Aktuelles

Aus MedienWiki

(Weitergeleitet von Aktuelle Termine)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktuelle Veranstaltungen

netzblicke: Content Marketing am 18.07.

Content Marketing gehört zu den Trends, wenn es um die Kommunikation mit Zielgruppen geht. Gepunktet werden soll in dieser Dispziplin vor allem mit hochwertigen Inhalten, die in der Zielgruppe auf Interesse stoßen und einen Mehrwert generieren. Wenn Sie sich fragen, was genau hinter dem Begriff steht und welchen Gewinn Sie daraus für Ihr Unternehmen ziehen können, sind die nächsten netzblicke die richtige Veranstaltung für Sie.

Sonja Kellinger ist die erste Referentin des Abends und spricht zum Thema "Content Marketing als Erfolgsfaktor für dein Business - Verstehen, wovon gerade alle reden". Sie ist Creative Strategist und verrät, was hinter dem Begriff Content Marketing steht und was es braucht, um damit erfolgreich zu sein.

"Content is King" heißt es oft, doch was macht meine Inhalte zu einem wirklichen Hit? Unsere zweite Referentin Katrin Kuch ist Beraterin für digitale Unternehmenskommunikation und Storytelling. In ihrem Vortrag erfahren Sie "Digital besser kommunizieren mit Storytelling".

Der Eintritt zu den netzblicken ist kostenfrei, mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Nürnberg Digital Festival vom 12. bis 22.07.

Das Nürnberg Digital Festival findet vom 12. bis 22. Juli 2019 statt – komm vorbei und werde Teil der digitalen Community!

Das Nürnberg Digital Festival ist eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe der digitalen Community für die gesamte Metropolregion Nürnberg. Seit 2012 vernetzt sie Menschen und Organisationen aus Wirtschaft, Technologie, Bildung und Kultur zu den zentralen Themen der Digitalisierung. Das Festival dient als offene Plattform für Networking und den Austausch von Wissen – genauso wie für die Diskussion von Chancen und Risiken der digitalen Gesellschaft. Zahlreiche Veranstaltungen, Konferenzen, Aktionen und Workshops zeigen das wirtschaftliche und kreative Potenzial der Region und etablieren sie als Vorreiter des digitalen Wandels. Sie richten sich an alle, die sich für das Thema Digitalisierung interessieren – an Experten und Entscheidungsträger genauso wie an Kinder, Jugendliche und Senioren.

Mehr Infos gibt es hier.


Audio Hack Days vom 13.09. bis 15.09.

Das neue „Hören“ braucht neue Ideen. Bei den ersten Audio Hack Days basteln vom 13. bis 15. September in München kreative Köpfe an einer innovativen Audiowelt.

Die Audio Hack Days sind ein neuer Event des MedienNetzwerk Bayern. Der Hackathon bringt verschiedenste Branchen zusammen, um auf das neue „Hören“ zu reagieren. Voice Assistance, Sprachsteuerung, Streaming, Podcasting, personalisiertes Radio, mobil immer und überall … all diese Faktoren haben in der Gewohnheit der Audiokonsumenten vieles grundlegend verändert. Die Veränderungen spürt jeder von uns, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Fragestellungen für Inhalteanbieter verändern sich damit. Die Hörer werden zu Nutzern und umgekehrt. Sowohl klassische Audioanbieter, als auch Radiostationen spüren die Auswirkungen deutlich.

Hören ist das neue Sehen – Audio boomt Während bis vor wenigen Jahren Radiostationen alleine den Audiomarkt bestreiten konnten, spielen jetzt neue Player mit, welche sich innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt etablieren und eine enorme Marktmacht entwickeln konnten. Auch Verlage, Werbetreibende und Brands setzen immer mehr auf Audio. Hier stoßen zwei Welten aufeinander, die jedoch mit den gleichen Problemstellungen zu kämpfen haben. Wer reagiert am besten auf veränderte Formen der Mobilität und neue Möglichkeiten im Automobil? Wer schafft es, die Podcast-Welt zu erobern – mit welchen Mitteln und Methoden? Wer erhält das Zepter, wenn es um Sprachassistenten geht?

Um die Fragestellungen und Probleme der Audiowelt lösen zu können, heißt es, gemeinsam anzupacken. Wenn Welten aufeinanderprallen, entsteht etwas Neues. Neu gedacht, innovativ umgesetzt. Das ist das Ziel der ersten Audio Hack Days.

Alle wichtigen Fragen werden hierbeantwortet, zur Anmeldung geht es hier.

Wer Fragen hat: wendet euch an Jim Sengl, j.sengl@mediennetzwerk.bayern.

Ringvorlesung Technikjournalismus/Technik-PR "Change-Prozesse & Digitale Transformation" im Wintersemester 2019/20

Im Wintersemester 2019/2020 steht die Ringvorlesung des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR unter dem Motto CHANGE-PROZESSE UND DIGITALE TRANSFORMATION.

Die Digitalisierung hat nicht nur das Medienangebot von Grund auf transformiert, sondern auch einen tief greifenden Veränderungsprozess in den Redaktionen hervorgerufen. Welchen Herausforderungen muss sich ein Digitaler News-Redakteur bei ProsiebenSat.1 heute stellen und welche Skills braucht es wirklich? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen TV-Business und Digital-Redaktion konkret aus und wie sinnvoll ist ein isoliertes Arbeiten von Publishing, Produkt und Technik? In der Ringvorlesung soll es Antworten auf diese Fragen geben und über Chancen und Risiken im multimedialen News-Geschäft diskutiert werden. Die Ringvorlesung Change-Prozesse und digitale Transformation des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wird in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle und dem Nürnberg Digital Festival durchgeführt.

  • Ringvorlesung I am 28.10.:"Change Management in der Kommunikation". Newsrooms, Social Media und weitere Medieninnovationen: Die Medien- und Kommunikationsbranche steckt im Umbruch. Diese Change-Prozesse müssen durch ein Change Management und Change Communication begleitet werden, eine Change-Kultur muss in den Unternehmen etabliert werden - nur so gelingt der Wandel. In seinem Vortrag geht Prof. Markus Kaiser auf die Besonderheiten der Medien- und Kommunikationsbranche ein und erklärt, wie Change-Prozesse erfolgreich verlaufen können.
Referent: Prof. Markus Kaiser, Change Consulting Kaiser // Schwertner und Technische Hochschule Nürnberg
  • Ringvorlesung II am 11.11.: "Change vom Verlag zur Communications Group". Wir leben im kommunikativsten Zeitalter der Weltgeschichte. Formate, Techniken und Kanäle der Kommunikation vervielfältigen sich explosionshaft. Und auch die Zahl derer, die Inhalte erzeugen und verbreiten wächst. Was bedeutet das für die Unternehmenskommunikation? Und für die Verlage, die lange nahezu alleine Träger der B2B-Kommunikaton waren? Die Vogel Communications Group ist ein 128 Jahre altes Medienhaus, das sich derzeit völlig neu als B2B-Kommunikationsdienstleister aufstellt.
Referent: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer der Vogel Communications Group, Würzburg
  • Ringvorlesung III am 25.11.: "Transformation im News-Bereich". Die Digitalisierung hat nicht nur das Medienangebot von Grund auf transformiert, sondern auch einen tief greifenden Veränderungsprozess in den Redaktionen hervorgerufen. Welchen Herausforderungen muss sich ein Digitaler News-Redakteur bei ProsiebenSat.1 heute stellen und welche Skills braucht es wirklich? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen TV-Business und Digital-Redaktion konkret aus und wie sinnvoll ist ein isoliertes Arbeiten von Publishing, Produkt und Technik? In der Ringvorlesung soll es Antworten auf diese Fragen geben und über Chancen und Risiken im multimedialen News-Geschäft diskutiert werden. Die Ringvorlesung Change-Prozesse und digitale Transformation des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wird in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle und dem Nürnberg Digital Festival durchgeführt.
Referentin: Maren Lamersdorf, Vice President Digital Buzzroom bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland.

Hörsaal: BB.103 an der Bahnhofstraße 90 in Nürnberg

Ostkurs 2019 vom 14.07. bis 02.08.

Zum 27. Mal veranstaltet das ifp in München vom 14.07. bis 02.08.2019 eine dreiwöchige Sommerakademie für Deutsch sprechende Journalisten aus Mittel- und Osteuropa an. Diese Sommerakademie richtet sich an junge Journalistinnen und Journalisten aus allen Ländern Mittel- und Osteuropas.

Seminarinhalte: Auf dem Programm dieses "Ostkurses 2019" stehen neben klassischen journalistischen Stilformen wie Nachricht / Bericht, Interview, Reportage auch Online-Recherche, Online-Verifikation sowie Mobile Reporting. In der dritten Seminarwoche werden im TV-Studio des ifp Interviews auch trainiert.

Geplant sind in den drei Wochen auch Besuche beim Bayerischen Rundfunk und der Süddeutschen Zeitung sowie im Bayerischen Landtag und der Bayerischen Staatskanzlei.

Neben dem journalistischen Handwerk kommt dem Austausch über die Rolle der Medien in der demokratischen, pluralistischen Gesellschaft besondere Bedeutung zu. Außerdem wird über die Stellung der Kirche in den Medien informiert und diskutiert. Der "Ostkurs 2019" bietet die Chance, sich unter Anleitung erfahrener Referenten aus Deutschland weiter zu bilden und sich außerdem über europäische Ländergrenzen hinweg auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Der erfolgreiche Abschluss der dreiwöchigen Weiterbildung wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Seit dem Start dieser Seminarreihe im Jahr 1993 haben an den Sommerakademien des ifp mehr als 340 Journalistinnen und Journalisten aus 21 Ländern teilgenommen. Diese sind auch Teil des Netzwerks der katholischen Journalistenschule ifp, die 1968 im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz gegründet wurde. Seitdem wurden im ifp rund 3000 Journalistinnen und Journalisten ausgebildet.

Voraussetzungen: Für den Ostkurs 2019 werden Mitte März 2019 maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt und eingeladen.

Bewerben können sich Journalistinnen und Journalisten, die

  • haupt- oder nebenberuflich bei Presse, Radio, Fernsehen oder Onlinemedien arbeiten,
  • die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrschen,
  • zwischen 19 und 32 Jahren alt sind und
  • eine positive Einstellung zu demokratischen, humanistischen und religiösen Werten haben.

Die Weiterbildung richtet sich an Journalistinnen und Journalisten aller christlichen Konfessionen.

Die Seminarsprache ist Deutsch. Alle Teilnehmer müssen selbst in deutscher Sprache recherchieren, Texte schreiben und Interviews führen. Diese Weiterbildung ist kein Deutschkurs!

Bewerbungsschluss: Bewerbungen für den Ostkurs 2019 sind bis zum 15. Februar 2019 möglich. Verwenden Sie für die Bewerbung bitte hier das Online-Formular für den Ostkurs 2019.

Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an Sachbearbeiterin Louisa Müller-Gauditz (E-Mail: mueller-gauditz@journalistenschule-ifp.de)

Teilnahmegebühr & Fahrtkosten Für Unterkunft, Verpflegung und die dreiwöchige Weiterbildung beträgt die Teilnahmegebühr für Teilnehmer aus EU-Mitgliedstaaten 120 Euro, für Teilnehmer aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten 90 Euro. Für die tatsächlich entstandenen Fahrtkosten erhalten die Teilnehmer des Ostkurses 2019 einen Zuschuss bis maximal 350 Euro.

Alle weiteren Infos finden sich hier.

Medientage München vom 23. bis 25.10.2019

Am 23. bis 25.10.2019 verwandelt sich das Center Conference Nord der Messe München in eine Abflughalle , perfekt für einen Abflug in die MedienWelt. Denn das neue Motto des MedienCampus dreht sich ganz ums Losfliegen, Durchstarten und in der Luft bleiben – natürlich rund um die Medien. Mehr Infos folgen!

Aktuelle Stellenangebote

Digital Manager (m/w) bei ZEE One

Du magst es bunt und unkonventionell? Du liebst Inhalte rund um TV und digitale Welt und arbeitest gerne in einem internationalen Team? Ab sofort suchen wir am Standort München einen Digital Manager (m/w)

DEINE AUFGABEN:

  • Produktverantwortung für alle digit alen Aktivitäten in DACH, in Koordination mit den internationalen und nationalen Verantwortlichen - insbesondere für die digitale Plattform Zee5
  • Lokalisierung vorhandener und konzerneigener Produkte sowie Entwicklung neuer und eigener Produktansätze
  • Steuerung und Weiterentwicklung aller umsatzrelevanten, digitalen Aktivitäten, von Ad Sales über Subscriptions bis zur Einführung neuer Produkte
  • Steuerung und Management von Kosten und Erlösen
  • Steuerung und Weiterentwicklung der digitalen Marketingaktivitäten, insbesondere auf allen Social-Media-Kanälen in Koordination mit Marketing und Programm
  • Erstellung von Reportings, Monitoring zugehöriger KPIs und Ableitung von Optimierungsmaßnahmen im Bereich Digital in Kooperation mit der Research-Abteilung

DEIN PROFIL:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik, Betriebswissenschaften, Medienwirtschaft oder vergleichbare Ausbildung mit technischem Hintergrund
  • Berufserfahrung in Entwicklung und Management von Produkten und Services im Umfeld digitaler Medien und/oder eCommerce
  • Entwicklung und Steuerung von Business Cases, inklusive hinsichtlich des Kostenmanagements und der Erlösgenerierung
  • Analytische Herangehensweise, strukturierte und proaktive Arbeitsweise sowie Begeisterung für datenbasierte Produktentwicklung
  • Sehr gutes Verständnis und Leidenschaft für digitale Produkte, Märkte und Medien
  • Sicherer Umgang mit gängigen Tools (Projektmanagement, CMS, Analytics, Office)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Unternehmenssprache)

Wir suchen dich! Und bieten flache Hierarchien, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Raum für Mitsprache und Gestaltung in einem jungen Team!

  1. ZEE Dich glücklich!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung mit aussagekräftigem Lebenslauf und Zeugnissen an:

Asia TV GmbH (ZEE TV) Frau Tamara Weber Nymphenburger Straße 86 80636 München

Oder schnell und einfach an: tamara.weber@atl.esselgroup.com

VOLONTÄR FÜR KAMERA, SCHNITT UND POSTPRODUKTION bei der mediaBOX TV GmbH

Wir suchen ab sofort und für die Dauer von zwei Jahren eine Volontärin oder einen Volontär im Bereich Produktion (Kameraassistenz, Kamera) und Postproduktion (Filmschnitt, Motion-GrafX und Compositing).

WER WIR SIND: Die mediaBOX TV GmbH ist eine Münchener Produktionsfirma, die seit über 25 Jahren TV-Content, Industrie- und Werbefilme produziert. Im Bereich B-2-Media arbeiten wir unter anderem für die Messe München als Dienstleister für einen großen Teil der Bewegtbildkommunkation im PR- und Marketingbereich.

WAS WIR BIETEN:

  • Ein spannendes Arbeitsumfeld mit netten und kompetenten Kollegen
  • Eine fundierte Ausbildung im gesamten Bereich der Produktion und Postproduktion
  • Verantwortungsvolle Aufgaben (Kaffee kocht bei uns der Chef)
  • Ein Team mit einer gesunden Mischung aus jungen kreativen und erfahrenen Kollegen
  • Spannende Projekte, um sich einzubringen


WAS WIR ERWARTEN:

  • Einen erfolgreichen Schulabschluss (Fachabitur oder Abitur), idealerweise einen erfolgreichen Bachelor- oder Masterabschluss in einem medienbezogenen Studiengang
  • Erste Erfahrungen im Bereich Film-/Videoproduktion
  • Motivation und Lernbereitschaft
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gute Englischkenntnisse
  • Korrekte Umgangsformen und Serviceorientierung gegenüber unseren Kunden

Du fühlst Dich angesprochen und hast Lust, mitzuarbeiten? Dann bewirb Dich mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben und Lebenslauf) sowie einer Arbeitsprobe bei uns unter markus.kink@mediaboxtv.com. Die Bewerbungsunterlagen sollten als einzelnes Dokument (z.B. ein pdf) und die Arbeitsproben als Link zugeschickt werden.

Ansprechpartner:
Dr. Markus Kink
+49 89 / 927 929 – 50
markus.kink@mediaboxtv.com

Mehr Infos findest du hier.


Praktikant*innen im Bereich Radio bei afk m94,5

Du willst ins Radio?

Wir bieten dir Erfahrung in der Redaktion, Social Media, Marketing, Produktion oder Technik. Du hast die Chance, Radio mitzugestalten! M94.5 ist ein Münchener Aus-und Fortbildungsradio, das größtenteils von Studenten betrieben wird. Wir spielen vor allem noch unbekannte aber sehr talentierte Bands und heben uns damit vom Mainstream ab. Auch bei unseren Events legen wir Wert auf charaktervolle Locations und einzigartige Konzepte, die unsere Hörer an uns binden. Jetzt suchen wir dich!

Das Angebot: Du wirst:

  • sofort dein eigenes Zeug machen dürfen (Moderation, Interviews, Reportagen, Artikel, Events etc.)
  • Radio-Sendungen produzieren und moderieren
  • Social Media konzipieren
  • Events und Promotion organisieren und mitgestalten
  • Flyer, Poster & Website designen
  • in Kursen und Workshops von professionellen Leuten aus der Praxis lernen, wie man Radio macht (Sprechtraining, Moderation, Recherche, Reportage, Nachrichten, Musikplanung, Comedy...)
  • 150 neue Freunde gewinnen, Erfahrungen sammeln und Spaß haben

Die Anforderungen:

Du solltest:

  • Student sein (egal, was für einer und wo)
  • Zeit haben (ca. 1 Tag pro Woche für mindestens ein Semester)
  • festes Mitglied in einem Tagesteam Deiner Wahl werden (Montag bis Freitag)
  • zusätzlich für dein Lieblingsressort arbeiten (Redaktion: Kultur, Musik, Nachrichten, Online, Politik, Sport, Unterhaltung, Wissenschaft; Organisation: Event / PR und Design)
  • Herzblut und Engagement mitbringen (M94.5 ist, was du daraus machst)

Interessiert? Immer zum Semesterbeginn kannst Du Dich für eine Mitarbeit bei M94.5 bewerben. Das geht über einen Bewerbungsbogen, den wir bei unserer Einführungsveranstaltung austeilen. Auf dieser Veranstaltung beantworten wir auch gern all Euren Fragen und stellen unsere Arbeiten vor.


Nächste Einführungsveranstaltung: 18. Oktober 2018, 18 Uhr in der LMU (Raum M218)

Mehr Infos findest du hier.


Webinare

Eckpfeiler des Affiliate Marketing - was Sie wissen sollten am 25.07.2019

Affiliate Marketing bezeichnet die Kooperation zwischen Publishern (wie Blogs, Communities und Online-Magazinen) und werbetreibenden Unternehmen (Merchants). Affiliate Marketing-Netzwerke und Partnerprogramme bieten Unternehmen die Chance, ihre Produkte in einem zielgruppenaffinen Umfeld zu platzieren. Blogger und Influencer können mit ihrem Web-Angebot Einnahmen generieren. Leistungsbasierte Vergütungsmodelle machen das Affiliate Marketing für Merchants attraktiv und sorgen für einen boomenden Markt. Unsere Referentin Jennifer Dean ermöglicht Ihnen mit diesem Kurzüberblick über Akteure, Vergütungsmodelle und Vorteile des Affiliate Marketings einen Einstieg in dieses spannende Thema! Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Ein Einblick in die professionelle Gestaltung von Online-Unterricht - so wird´s interaktiv! am 08.08.

Unser erfahrener Referent Benjamin Linder führt Sie in die technischen Grundlagen sowie die Besonderheiten der Methodik und Didaktik von Online Seminaren ein und gibt Ihnen hilfreiche Tipps für interaktive Kommunikationsprozesse im Rahmen einer Online-Lehrumgebung. So planen Sie virtuellen Unterricht ansprechend und zeitgemäß! hier geht's zur Anmeldung.


Aktuelle Aktionen

Der Förderpreis "Frauen + Medientechnologie"

Die zehn Nominierten für den ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2019 stehen jetzt fest. Im aktuellen Wettbewerb hat der Förderpreis wieder die besten Wissenschaftlerinnen mit Abschlussarbeiten zu medientechnologischen Themen gesucht und gefunden. Die zehn Nominierten kommen aus neun verschiedenen Hochschul- und Universitätsstandorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat in diesem Wettbewerb gleich zwei ihrer Absolventinnen in den Top Ten. Zum allerersten Mal in der elfjährigen Geschichte des Förderpreises kommen je eine Nominierte von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, der Beuth-Hochschule für Technik Berlin und der Technischen Universität Chemnitz.

Die Nominierungen umfassen sechs Dissertationen und je zwei Master- und Bachelorarbeiten. Die Anzahl der nominierten Dissertationen liegt dabei so hoch wie noch in keinem Wettbewerb zuvor. In den ausgewählten Abschlussarbeiten bildet sich ein breites Themenspektrum zu Grundlagen und Trendthemen aus der Audio- und Videotechnik ab.

Das sind die zehn Nominierten mit ihren Arbeiten des Wettbewerbs 2019 in alphabetischer Reihenfolge:

  • Claudia Jenny: Individuelle Hörwahrnehmung in virtueller Realität – Der Einfluss individualisierter binauraler Darbietung auf die empfundene Realitätsnähe in audiovisuellen virtuellen Umgebungen. Dissertation, Universität Wien
  • Magdalena Klingler: Analyse und Test alternativer Transportverfahren und neuer Protokolle für adaptives Streaming. Master, Technische Hochschule Deggendorf
  • Anna Kruspe: Application of automatic speech recognition technologies to singing. Dissertation, Technische Universität Ilmenau
  • Stefanie Müller: Systematisierung und Identifizierung von Störquellen und Störerscheinungen in zeithistorischen Videodokumenten am Beispiel digitalisierter Videobestände sächsischer Lokalfernsehsender. Dissertation, Technische Universität Chemnitz
  • Ekatarina Pavlova: Analyse von Online-Content-Management-Systemen und alternativen Lösungen zum Einsatz als Teletext-Redaktionssysteme. Master, Beuth-Hochschule für Technik Berlin
  • Kristin Pensold: Chancen und Risiken crossmedialer Kontribution – ein übergreifender Master Control Room für Hörfunk, Fernsehen und Internet. Bachelor, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
  • Nanette Michèle Ratz: Kriegskinder – Einsatz von Augmented Reality zur Illustration von Erinnerungen. Bachelor, Hochschule Düsseldorf
  • Simone Schaub: Video Frame Interpolation and Editing with Implicit Motion Estimation. Dissertation, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
  • Lan Shi: Analoge Bildverarbeitungsverfahren für integrierbare Echtzeit-Bildsysteme. Dissertation, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Maja Taseska: Informed Spatial Filters for Speech Enhancement. Dissertation, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Jetzt entscheidet sich in der nächsten Juryrunde bis zum 15. Juli 2019, welche dieser zehn Nominierten die drei diesjährigen Preisträgerinnen werden. Die öffentliche Preisverleihung findet am 06. September 2019 auf der IFA in Berlin statt. Die Auszeichnungen sind mit Preisgeldern im Gesamtwert von 10.000 Euro verbunden. Schirmherrin des diesjährigen Wettbewerbs ist Patricia Schlesinger, Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg. Ausgerichtet und vergeben wird der Förderpreis von der ARD.ZDF medienakademie, der zentralen Fort- und Weiterbildungseinrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland.

Weitere Informationen, das Bewerberinnenportal und spezielles Pressematerial (Grafiken und Fotos) finden Sie hier.

Journalistenpreis PUNKT: Künstliche Intelligenz und ihre Anwendung

Der PUNKT ist der Preis für vorbildlichen Technikjournalismus der acatech – der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Dabei geht es darum, technologische Innovationen wie Künstliche Intelligenz einfach begreifbar machen. Bewerben könnt ihr euch in drei Kategorien:

  • Die beste Idee für eine Technikreportage erhält ein acatech Fotostipendium. Hier müssen Bewerber ein Exposé schicken, in dem sie ihre Idee vorstellen (Einsendeschluss: 15.07.2019).
  • Außerdem gibt es Preise für besondere Fotos, Bewerber können hier Einzelfotos oder Fotoserien vorschlagen (Einsendeschluss: 15.07.2019).
  • Zusätzlich gibt es einen Preis für herausragende multimediale Online-Formate, hier kann man sich selbst bewerben oder die Projekte Dritter vorschlagen (Einsendeschluss: 13.05.2019).

Mehr Infos gibt es hier– das Preisgeld beträgt jeweils 5.000 Euro.Fetter Text