Aktuelles

Aus MedienWiki

(Weitergeleitet von Aktuelle Termine)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Games+ Digitale Spielkultur in der Jugendarbeit

jff.jpg


Was lässt sich mit Virtual Reality anstellen, welche Spielideen bietet das Smartphone? Spielen hat Tradition in der Kinder- und Jugendarbeit. Auch Konsolen und PCs haben schon Klassikerstatus.

Es ist an der Zeit, die Konzepte und Ideen einem Update zu unterziehen und die pädagogischen Aspekte von Computerspielen aus verschiedenen Facetten zu beleuchten.

Dies soll auf einer Fachtagung im Institut für Jugendarbeit in Gauting geschehen. Zielsetzung ist, erprobte Ideen aus der Praxis zu sammeln und auszutauschen, Potenziale von digitalen Spielen in der Jugendarbeit zu diskutieren und für die Jugendarbeit geeignete Games und Methoden praktisch auszuprobieren.

Weitere Infos finden Sie hier.

Anmeldung:

Bis 10. Februar an

JFF - Institut für Medienpädagogik Tel 089-68989-0 Fax 089-68989-111

E-Mail jff@jff.de


Fortbildung CSR-Manager/in am Studieninstitut für Kommunikation

War ein Corporate-(Social)-Responsibility-Engagement noch bis vor kurzem nahezu Konzernen vorbehalten, geht es heute darum, möglichst allen Marktteilnehmern die Bedeutung und den Nutzen zu vermitteln.

ra2studio shutterstock.com xl.jpg

Bildquelle: ®ra2studio_shutterstock.com


Einen Einblick, was CSR alles sein kann, welche Engagements sich hier eignen, wie sich ein Unternehmen darüber als verantwortungsvoller und attraktiver Arbeitgeber darstellen lässt und welche beruflichen Einsatzgebiete es überhaupt gibt, wird im eintägigen Kurs CSR-Basics des Studieninstituts für Kommunikation vermittelt. Die hier erlernten Grundlagen erleichtern wesentlich den Einstieg ins Thema und bieten sich für jene an, die ohne Vorwissen mehr über CSR erfahren wollen.

Das Einführungsseminar ist ideal für Sie, wenn Sie noch keine Berührungspunkte mit dem Thema CSR hatten und einen ersten Einblick in dieses breite Themenfeld erhalten möchten. Sie erhalten einen guten Überblick über das komplexe Themenfeld CSR, die rechtlichen Rahmenbedingungen, die wesentliche Bereiche sowie deren Aufgaben und Anforderungen und können bereits erste eigene Projekte angehen.

Kurstermin am 24. November 2016 in Düsseldorf: www.studieninstitut.de/csr-basics


Der CSR-Kompaktkurs hingegen vertieft erstes Vorwissen und richtet sich vornehmlich an Fortgeschrittene und Anwender. Also an jene, die etwa in Unternehmen in der Kommunikation oder HR-Abteilung ein CSR-Engagement ihres Arbeitgebers einführen oder ausbauen möchten. Ebenfalls eignet sich der Kurs für Agenturen, die ihre Kunden in diesem wachsenden Bereich unterstützen möchten.
Im Kompaktkurs erfahren die Teilnehmer, was eine ausgewogene CSR-Strategie auszeichnet, wie sie entwickelt und in Unternehmen umgesetzt wird. Gastvorträge mit Fallbeispielen bieten ferner konkrete Ideen, wie sich Potenziale der CSR erkennen und nutzen lassen:
www.studieninstitut.de/csr-berater

Termine & Ort Kompaktkurs CSR-Berater: Dezember 2016, Düsseldorf
Dauer & Umsetzung: ein vorgeschaltetes Webinar, 2 x 2 Seminartage; Teilnehmer erhalten zudem umfangreiches Studienmaterial

Abschluss: Zertifikat CSR-Berater/in

Dozentin: Tanja Knecht, CSR-Managerin, Inhaberin der CSR-Agentur 4Good
Die Kurse CSR-Basics und CSR-Kompaktkurs wurden in Kooperation mit Tanja Knecht entwickelt. Mehr über die Dozentin erfahren Sie hier: www.4good-consulting.com


Die CSR-Inhalte der Seminare bietet das Studieninstitut auch als individuelle Trainings Unternehmen und Agenturen vor Ort an.

Alle gebündelten Informationen zu den genannten Lehrgängen gibt es unter
www.studieninstitut.de/weiterbildung-csr


Nützliche Links zum Thema:

www.csr-mittelstand.de/

www.csr-in-deutschland.de

www.csrgermany.de


Mitarbeiter gesucht!

Unterstütze den MedienCampus tatkräftig auf dem MedienCAMPUS Areal bei den MEDIENTAGEN MÜNCHEN 2016.

14095822 1181524608555956 4990654404009292533 n.jpg

Das MedienCAMPUS Areal ist ein fest etablierter Bestandteil der MEDIENTAGE MÜNCHEN GmbH. Neben einem umfangreichen Bühnenprogramm werden in der Halle B0 des ICM Messegeländes München-Riem zahlreiche Möglichkeiten der aktiven Beteiligung geboten. Der Fokus liegt hierbei auf die Medien Aus- und Weiterbildung und spricht somit eine vorwiegend junge Zielgruppe an.

Für die Durchführung der Messe suchen wir motivierte Mitarbeiter, die folgende Bereiche des Areals betreuen:

  • Bühne
  • Infostand
  • Workshop-Bereich
  • Lounge-Bereich

Bei Interesse schickt bitte Eure aussagekräftige Bewerbung an Frau Miut unter mediencampus-areal@medientage.de.

Euer MedienCampus-Team!


Stellenausschreibung: Schulmarketing Manager (m/w) bei BROCKHAUS

Du möchtest das Arbeiten in einem modernen, dynamischen Startup mit der Erfahrung und Geschichte einer großen Marke kombinieren? Du willst Deine Ideen einbringen und mit uns digitale Services gestalten, entwickeln und vorantreiben?

Dann bist Du bei uns genau richtig!

BROCKHAUS, seit 2015 bei der NE GmbH, entwickelt moderne Plattformen, Technologien und Inhalte, um Menschen jeden Alters geprüftes, relevantes Wissen und Lernmaterialien bereitzustellen. Unsere Ansprüche sind hoch – an die Produkte und Services, die wir erstellen aber auch an uns selbst.

Du möchtest ein Teil dieser Erfolgsgeschichte werden und uns ab sofort bei unserem vertrieblichen Erfolg unterstützen? Dann bewirb dich für unseren Standort in München als

Schulmarketing Manager (m/w)

Deine Aufgaben:

  • Konzeption, Umsetzung und Steuerung von Schulaktionen und –kampagnen On- und Offline in DACH
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Produkt Management bei der Erstellung von Unterrichtsmaterialien
  • Weiterentwicklung und operative Umsetzung der Marketing-Strategie im Bereich Schulmarketing
  • Organisation und Teilnahme an Messen, Veranstaltungen & Konferenzen im Bildungsbereich z.B. Didacta, Learntec, Worlddidac Schweiz, Interpädagogica Österreich
  • Aufbau und Betreuung eines Netzwerkes von Schul- und Fachberatern inkl. Formatentwicklung zu Lehrerfortbildungen
  • Kommunikation sowie Netzwerkaufbau/Lobbyarbeit mit Bildungsinstitutionen, Lehrern und Meinungsbildner im Bildungsbereich
  • Steuerung und Koordination von Kooperationen
  • Budgetplanung- und -verantwortung

Deine Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, Lehramtsstudium
  • Berufserfahrung im Schulmarketing, bevorzugt im Bereich digitaler Produkte
  • Sehr gute Kenntnisse der Bildungslandschaft in DACH
  • Erfahrung im Online und Social Media Marketing
  • Hohe Affinität zu den Zielgruppen und Multiplikatoren Lehrer und Bildungseinrichtungen
  • Erfahrungen in der Projektarbeit und Steuerung von Dienstleistern
  • Kommunikative, konzeptionelle und redaktionelle Stärke
  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung, Flexibilität, Teamfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe, hohes Engagement und Motivation
  • Schnelle und effiziente Arbeitsweise, überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Qualitätsbewusstsein für unsere Produkte
  • Hohe Reisebereitschaft
  • Fließende Deutschkenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Das bieten wir dir:

  • Start-up Atmosphäre: wir arbeiten in kleinen Teams, mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und direkter Zusammenarbeit mit dem Management
  • Ein großartiges Arbeitsklima in einem dynamischen und hochmotivierten Team
  • Hoher Grad an Verantwortung vom ersten Tag ohne dabei auf sich allein gestellt zu sein
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Attraktives Büro

Klingt gut? Dann bewirb Dich gleich hier! Entweder über unser Kontaktformular oder per E-Mail an alexandra.kiesling@brockhaus.de.

Alexandra Kiesling Brockhaus | NE GmbH

Hiergeht es zur Stellenausschreibung.

Betriebswirt/in (FH) Online-Marketing: Immatrikulationsfrist bis August 2016

Praxis-Experten des Studieninstituts für Kommunikation vermitteln mit den Theorieprofis der Fachhochschule Schmalkalden Inhalte zu methodischem Management, kaufmännischem Rechnungswesen, Steuern und Recht, zu Marketingkonzeption, Marktforschung, Online-Marketing-Konzeption, Website-Controlling, gestalterische und rechtliche Aspekte für die Planung von Websites und Online-Marketing-Projekten, Suchmaschinenmarketing, Werbung und Optimierung sowie Verkauf, Werbung und Kommunikation im Internet. Der Einstieg in das Wintersemester 2016/2017 ist noch bis zum 31.08.2016 möglich, danach nur noch nach Absprache und Verfügbarkeit.


Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums zum/zur Betriebswirt/in (FH) für Online-Marketing sind:

  • die allgemeine bzw. fachgebundene Hochschul- oder Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer Abschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf und eine mindestens zwei Jahre, für das weiterbildende Studium förderliche Berufspraxis oder
  • ein Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten, für das weiterbildende Studium förderlichen Beruf und eine mindestens vierjährige, für das weiterbildende Studium förderliche, Berufspraxis oder
  • der Abschluss eines Hochschulstudiums oder eines vergleichbaren Studiums an einer Berufsakademie (BA) sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung.


Dauer: drei Semester, berufsbegleitend, zahlreiche Lehrveranstaltungen, Webinare, Übungen und umfangreiches Studienmaterial zum Selbststudium

Prüfung: verschiedene Fachprüfungen pro Semester, Abschlussprüfung

Abschluss: Betriebswirt/in (FH) für Online-Marketing

Vorteil: international anrechenbarer Abschluss, Anerkennung von 40 Credits


Start:Herbst, zum Wintersemester 2016/2017, Studienorte: Düsseldorf und Schmalkalden;

Immatrikulationsschluss: 31.08.2016 bei der FH Schmalkalden

Weitere Informationen: www.studieninstitut.de/betriebswirt-online-marketing


Informationen zu den Weiterbildungen und Voraussetzungen erhalten Interessierte unter www.studieninstitut.de oder direkt bei der Fachberatung:

Fon 0211/77 92 37-0; E-Mail beratung@studieninstitut.de.

Bildung wird gefördert! Erfahren Sie mehr www.studieninstitut.de/finanzierung-foerderung


GESUCHT: Technische Assistenz mit Netzwerkerfahrung für Theaterprojekt

TOP SECRET INTERNATIONAL (Staat 1)

Eine Produktion von Rimini Protokoll und den Münchner Kammerspielen

Für die neue Produktion von Rimini Protokoll „Top Secret International (Staat 1)“ an den Münchner Kammerspielen wird nach Verstärkung des technischen Teams gesucht.

Das Regietrio Rimini Protokoll taucht mit seiner neuen Arbeit in die Welt der Geheimnisse und Informationen ein und nimmt die Museumsbesucher*innen in die Erkundung des digitalen Informationszeitalter mit. Lebensgeschichten von Spionen, Politikern, Journalisten und Aktivisten zwischen Tel Aviv und Vancouver, Santiago de Chile und Berlin bilden die Erzählstränge für dieses Theaterstück. Geführt werden die Besucher*innen durch eine Smartwatch und einem damit verbundenen In-Ear Audiogerät durch ein Museum in München. Von den anderen Museumsbesucher*innen kaum unterscheidbar, werden sie sich vor Kunstwerken verabreden, Informationen zu ihren Profilen austauschen und durch subtile Handzeichen und Gesten miteinander kommunizieren.

Team

Konzept / Text / Regie: Rimini Protokoll Dramaturgie: Imanuel Schipper Interactive Design: Steffen Klaue // System Development: Stefan Curow, Martin Ohmann Projektkoordination: Jessica Páez

Profil Zur Unterstützung unseres Interactive Design und System Development Teams während der Proben und der Betreuung der Aufführungen suchen wir eine Assistenz mit folgenden Kenntnissen und Interessen. Bezahlung nach Absprache.

  • Kenntnisse in und Interesse an GitHub
  • Problembehebung bei Störung des WLAN Netzwerkes, mittels Anleitung
  • Erfahrung im Umgang mit Smartwatches
  • Android Smartphones
  • Programmierkenntnisse in Java (Android Wear) und Ruby (Grails Server)
  • Interesse an Theater

Zeitrahmen

Vorproben: 03. – 10. Oktober Proben: 21. November – 21. Dezember 2016 durchgehend Premiere: 09. Dezember 2016 Aufführungen: 09. – 21. Dezember 2016 Weitere Aufführungen evt. Anfang des Jahres 2017 (tbc)

Kontakt

Bei Interesse Bitte um Mail mit kurzem Motivationsschreiben und CV an: Jessica Páez jessica.paez@hkw.de

Top Secret International (Staat 1) ist eine Produktion von Rimini Protokoll und den Münchner Kammerspielen in Korpoduktion mit dem Goethe Institut. Die Inszenierung ist Teil der Produktionsserie Staat 1 – 4, eine Kooperation zwischen Haus der Kulturen der Welt Berlin, Münchner Kammerspiele, Düsseldorfer Schauspielhaus, Staatsschauspiel Dresden, Schauspielhaus Zürich und Rimini Protokoll im Rahmen von dem Projekt 100 Jahre Gegenwart am HKW, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. www.staat1-4.de http://www.rimini-protokoll.de


Studieninstitut on tour: INFODAYS in Düsseldorf, München und Berlin

Viele junge und motivierte Talente wollen in die Marketingbranche, die weiterhin boomt mit vielversprechenden Karriereaussichten. Aber wie soll man im Informations-Dschungel die Übersicht behalten? Wie und wo soll man sich informieren? Die bereits erfolgreich in der Kommunikationsbranche arbeiten fragen sich: Wie kann ich meine Karriere erfolgreich steuern?

Im Juni bieten die INFODAYS des Studieninstituts für Kommunikation Schülern, Abiturienten und Studenten genauso wie Berufstätigen neben individueller Beratung auch Experten-Tipps: An drei Terminen in Düsseldorf, München und Berlin werden gezielte Fragen zu Berufsbildern und Karrierewegen im Onlinemanagement, Eventmanagement, der Public Relations und Werbung ebenso beantwortet wie zu der Fülle der Marketingberufe.

Weiterhin gibt es branchenspezifische Tipps zum Einstieg und für die eigene Karriereplanung. Berufseinsteiger, Quereinsteiger und Professionals können sich kostenlos und unverbindlich über das komplexe Weiterbildungsprogramm des Studieninstitutes informieren. Dazu zählen berufsbegleitende Lehrgänge mit IHK-Abschluss wie zum Beispiel Eventmanager/in, Online-Marketing-Manager/in, Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation bis hin zum Veranstaltungsfachwirt/in bzw. B.Sc. Event- und Messemanagement bzw. zum MBA Eventmarketing. Erfolgreiche Professionals aus den Bereichen Event, PR und Marketing werden vor Ort sein, um persönlich oder in Webinaren Interessenten Rede und Antwort zu stehen.

Detailliert erhalten Sie Informationen zu unseren berufsbegleitenden Fortbildungen an den jeweiligen Standorten, zu den Besonderheiten und Chancen der jeweiligen Abschlüsse, zu Zulassungsvoraussetzungen, Lehrplänen und Lernmethoden. Neben vielen Informationen und Gesprächen wartet auf die Teilnehmer auch ein Rabatt-Gutschein, der für ausgewählte Weiterbildungen des Studieninstitutes eingelöst werden kann.

Termine:

  • Infoday in Düsseldorf am 9. Juni 2016, 16 bis 20 Uhr
  • Infoday in München am 15. Juni 2016, 16 bis 20 Uhr
  • Infoday in Berlin am 30. Juni 2016, 16 bis 20 Uhr

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Um eine optimale Beratung gewährleisten zu können, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich vorab an unter

www.studieninstitut.de/infoday.

Alle Infos zum Programm, Uhrzeit, Ort und Anmeldung gibt es unter http://www.studieninstitut.de/infoday.


Ansprechpartner: Alina Piontek und Katja Poley, Beratung, Studieninstitut für Kommunikation; beratung@studieninstitut.de,

Fon: 0800/77 92 37-0 (kostenfrei im dt. Festnetz)

Mehr Informationen zu den Weiterbildungen und Voraussetzungen erhalten Interessierte online unter Web: www.studieninstitut.de oder direkt bei der Beratung unter Fon: 0211/77 92 37-0;

E-Mail bitte an beratung@studieninstitut.de.

Bildung wird gefördert! www.studieninstitut.de/finanzierung-foerderung


Berlin Startup Calling 2016 Idea Contest

Die Visual Meta GmbH gibt dir die Chance, deine Geschäftsidee wahr werden zu lassen.

Entwickle deine Idee, teile deinen Pitch, gib dein Bestes – und gewinne Startkapital und andere Preise im Gesamtwert von 15.000€.

Wenn du Technologie liebst, im digitalen Zeitalter Zuhause bist und glaubst, mit deiner Idee die Tech-Welt revolutionieren zu können, dann ist das dein Wettbewerb! Gleich ob digitale Plattform, mobile App oder Cloud-Computing Projekt, deinem Schöpfergeist sind keine Grenzen gesetzt.

Nähere Information, sowie die Bewerbungsunterlagen findest du unter: http://www.ladenzeile.de/berlin-startup-calling-2016


MY Sound of Music Musikfilm-Festival und MYward

Das MY Sound Of Music Musikfilm-Festival ist ein Festival, das seit 2013 in der Stadt Salzburg stattfindet. Protestsongs oder Propagandalieder, Nischenphänomene oder Massenhype, schräger Fankult oder angepasster Mainstream. Musikkultur ist immer auch ein Spiegel der Gesellschaft, in der sie passiert. MY Sound Of Music zeigt die großen Geschichten hinter der Musik. Dazu Konzerte, Lectures und Visionen. Im Kino, auf der Straße, im Konzertsaal und im Club.

Höhepunkt des Festivals 2016 ist eine Musikvideo-Competition mit anschließender Konzert- und Clubnacht. Der Preis dieses Wettbewerbs heißt MYward und wird von MY Sound Of Music in zwei Kategorien für MUSIKVIDEOS in und aus dem deutschsprachigen Raum vergeben.

  • Preis der Jury: MYward dotiert mit Geld + Sachpreisen

wird von einer unabhängigen Fachjury vergeben. Diese setzt sich aus fünf Personen aus Medien, Musikbusiness, Filmbusiness und Wissenschaft zusammen.

  • Publikumspreis: MYward dotiert mit Geld + Sachpreisen

Der Gewinner wird mittels direkter Stimmabgabe am Abend der Preisverleihung vom Publikum ermittelt.


Einsendeschluss für Beiträge ist der 1. Mai 2016.

Das Festival selbst findet vom 6. bis 9. Oktober 2016 statt.

Und die Details gibt’s hier: https://filmfreeway.com/festival/MYSoundOfMusic


Kompakt an einem Tag: „Eventrecht“ – Wissen für die Praxis

Das Tagesseminar Eventrecht des Studieninstituts für Kommunikation vermittelt den Teilnehmern an einem Tag das erforderliche Wissen für die tägliche Praxis: Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu beachten? Was muss man bei der Eventplanung über eventspezifische Verträge, veranstaltungsspezifische Rechte, Haftung für Rechtsverletzungen sowie die Einräumung und Weiterübertragung von Rechten wissen? Auch die immer komplexer werdenden Möglichkeiten der Medien - insbesondere des Internets – und deren Auswertung stehen auf der Agenda. Die Teilnehmer erhalten ferner einen Überblick über die bei einer Veranstaltung und deren Auswertung geltendenRechte Dritter, insbesondere Urheber- und Leistungsschutzrechte (z.B. Musikrecht), Persönlichkeitsrechte (z.B. Foto- und Videorecht) und Kennzeichenrechte (Marken- und Titelschutz).

Das Studieninstitut für Kommunikation spricht mit diesem Tagesseminar Freiberufler und Fachkräfte aus den Bereichen Eventmanagement, Public Relations, Messe und Marketing an, die sich über dierechtlichen Rahmenbedingungen von Veranstaltungen informieren möchten.

Tagesseminar Eventrecht

Dauer: 1 Tag

Wann: 19. Februar 2016, Düsseldorf

Abschluss: Teilnahmezertifikat Eventrecht

Fachdozent: Rechtsanwalt Fabian Braches berät seit 2012 Unternehmen und Einzelpersonen aus der Medien- und Entertainmentbranche in allen rechtlichen Angelegenheiten. Neben der Beratung in urheberrechtlichen und persönlichkeitsrechtlichen Fragestellungen liegt sein Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere im deutschen, europäischen und internationalen Markenrecht.

Inhalte:

  • eventspezifische Verträge,
  • veranstaltungsspezifische Rechte,
  • medienrechtliche Aspekte,
  • Haftung für Rechtsverletzungen,
  • Einräumung und Weiterübertragung von Rechten, u. a.

Am Ende der Weiterbildung:

  • haben die Teilnehmer fundierte Kenntnisseüber die medien- und kommunika­tionsrechtlichen Rahmenbedingungen, die sie als Eventmanager beachten müssen;
  • kennen sie die zu beachtenden Rechte Dritter bei der Realisierung von Veranstaltungen;
  • können sie mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit der Auswertung von Veranstaltungen frühzeitig erkennen, bewerten und durch gezielte Vertragsgestaltung vermeiden.

Mehr Informationen: www.studieninstitut.de/eventrecht


BOE INTERNATIONAL 2016 in Dortmund - News unter

#CAREERHUB16

#BOE16

#Studieninstitut


Berufsbegleitende Weiterbildung Corporate Social Responsibility in der unternehmerischen Praxis

Angesichts fortlaufender globaler und gesellschaftlicher Veränderungen sind immer mehr Unternehmen aufgefordert, den Sinn ihrer ökonomischen Aktivitäten zu kommunizieren. Corporate Social Responsibility, kurz CSR, steht hier für die unternehmerische Verantwortung im gesellschaftlichen, ökologischen und sozialen Kontext. Bevor ein Unternehmen CSR einführt, sollte es jedoch die Motivation und vor allem die Ziele eines solchen Engagements klären.

Im Rahmen des sechstätigen Intensivseminars zum/r CSR-Manager/in erlernen Teilnehmer grundlegendes Wissen über CSR. In diesem Kompaktkurs erfahren sie, was eine ausgewogene CSR-Strategie auszeichnet, wie sie entwickelt und vor allem wie sie im Unternehmen umgesetzt wird. Gastvorträge mit konkreten Fallbeispielen bieten zudem zahlreiche Ideen, wie sich Potenziale der CSR im eigenen Unternehmen oder auf Kundenseite erkennen und vor allem erfolgreich nutzen lassen.

Unterstützt wird die Weiterbildung auch vom FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V. Silke Schulte, stellvertretende Geschäftsführerin, erläutert den Grund: „Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit sind Themen, die wir mit hoher Priorität vorantreiben. Daher begrüßen und fördern wir auch in diesem Zusammenhang Weiterbildungen, die Zugang zu diesen Inhalten und wichtigen Qualifikationen ermöglichen - damit CSR-Manager zur Selbstverständlichkeit in Unternehmen werden.“

Die berufsbegleitende Weiterbildung geht speziell auf die Anforderungen der MICE-, (Meetings, Incentives, Conventions und Events) sowie der Kommunikations- und Tourismusbranche ein. Sie richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Veranstaltungsplaner aus Unternehmen und MICE- beziehungsweise Live Marketing-Agenturen, Mitarbeiter aus Verbänden, Hotels und Hotelketten, Veranstaltungsstätten, DMCs (Destination Management Companies), Kongress- und Messegesellschaften, Tourist Informationen sowie Kommunikations-, PR- und Werbeagenturen.

Start: 3. Februar 2016 in Düsseldorf (mit Einführungs-Webinar)
Dauer & Umsetzung: 2 x 3 Seminartage, ein vorgeschaltetes Informations-Webinar; Teilnehmer erhalten zudem umfangreiches Studienmaterial (Anmeldungen zum Lehrgang sind bis zu drei Wochen vor dem ersten Seminar möglich)

Abschluss: CSR-Manager/in

Prüfung: Prüfungsgespräch vor Fachgremium

Dozentin: Tanja Knecht, CSR-Managerin, Inhaberin der CSR-Agentur 4Good

Weitere Informationen gibt es unter www.studieninstitut.de/csr

beratung@studieninstitut.de.

Gründerwettbewerb für Studierende

Die STRATO AG lädt Studierende aller deutschsprachigen Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen dazu ein, am Gründerwettbewerb Gründermut! teilzunehmen.

Studenten haben bis zum 31. Januar 2016 die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle bei der STRATO AG einzureichen und umzusetzen – auch ohne eigene Website. Im Rahmen des Wettbewerbs stellt die STRATO AG ihren Homepage-Baukasten kostenlos zur Verfügung. Mit Hilfe dieses Tools können Studenten ihre Wettbewerbsidee in ersten Schritten umsetzen.

Die besondere Herausforderung besteht 2015 darin, die Idee mit einem Startkapital von maximal 100 Euro umzusetzen – das Wettbewerbsthema 2015 lautet: DAS 100 EURO INTERNET START-UP

Der Erstplatzierte wird mit dem Gründermut Award 2015 ausgezeichnet und erhält ein Preisgeld von 3.000 Euro. Zusätzlich darf der Gewinner seine Teilnehmer-Website sowie die SEO-Software “Rankingcoach” weitere zwei Jahre kostenlos nutzen. Die beste Wettbewerbsidee wird außerdem auf www.strato.de  offiziell vorgestellt und erhält dadurch zusätzliche Aufmerksamkeit und Reichweite.

Der zweite und der dritte Platz können ihre Website ebenfalls zwei weitere Jahre gebührenfrei nutzen. Das Preisgeld für den Zweitplatzierten beträgt 2.000 Euro, für den Drittplatzierten 1.000 Euro.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der STRATO AG.

Stellenausschreibung: Praktikant (m/w) PR & Kommunikation

smartpatient

Start: ab sofort

Mit unserer Smartphone-App MyTherapy stehen wir an der Spitze innovativer Mobile Health- Lösungen und helfen unseren Nutzern, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Für unser Team suchen wir eine/einen Praktikant PR & Kommunikation.

Wir suchen Satzakrobaten und Sprachstrategen, die uns dabei helfen, die richtigen Worte zu finden. Du wirst zusammen mit unseren Designern und der Unternehmensführung Werbekampagnen, Präsentationen und Sales-Materialien konzipieren, redaktionell an zielgruppengerechten Ansprachen arbeiten und im laufenden Dialog mit unseren Partnern, Nutzern und Pressekontakten stehen.

Dabei hast du Spaß am Schreiben und Kommunizieren, bist versiert in Deutsch und Englisch und besitzt ein Gespür für knackige und ansprechende Formulierungen. Du hast bereits ein paar Semester in einem relevanten Bereich studiert (z.B. Journalismus, Social Media, Kommunikation, Marketing), bist mit gängigen Officeanwendungen vertraut und hast schon erste Praxiserfahrungen gesammelt. Idealerweise bist du schon mit CMS (z.B. Wordpress) und der Adobe Creative Suite in Kontakt gekommen. Kurz gesagt kannst du aus interessanten Botschaften überzeugende Geschichten zaubern und möchtest dein Talent dafür einsetzen, das Gesundheitswesen von morgen aktiv mitzugestalten.

Einen ersten Eindruck unserer Lösungen geben dir unsere Webseite www.smartpatient.eu und die gängigen Appstores. Wenn du dich für eine Stelle als Praktikant oder Werkstudent bei smartpatient interessierst, dann schicke uns deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an

jobs@smartpatient.eu

Die Ausschreibung zum Download: Datei:Prundkommunikation.pdf

Stellenausschreibung: Volontariat Vertrieb/Marketing/Presse

Ernst Reinhardt Verlag

Start: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Dauer: 15 Monate (Vollzeit 40 Std./Woche)

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im geisteswissenschaftlichen Bereich als M.A., Master oder gleichwertigen Abschluss; alternativ ein Hochschulabschluss kombiniert mit einer passenden Berufsausbildung (z.B. Buchhändler, Mediengestalter, journalist. Ausbildung)
  • erste Verlagserfahrungen (z.B. ein Praktikum)
  • Sprach-­ und Stilsicherheit
  • Kreativität und ein Gespür für grafische Gestaltung
  • Affinität zu Social Media
  • Beherrschung der MS-Office-Programme
  • Kenntnisse in InDesign und Photoshop, in HTML und Web­CMS (von Vorteil, nicht Bedingung)
  • Führerschein
  • Neugier auf die vielfältigen Wege und Möglichkeiten, das fertige Produkt an den Leser zu bringen und dabei aktiv mitzuarbeiten


Ihre Aufgaben:

Sie lernen intensiv die Aufgaben der Abteilungen Vertrieb, Marketing und Presse kennen. Betreut werden Sie durch die jeweiligen Fachabteilungen. Sie erarbeiten sich das Handwerkszeug durch learning by doing – ob es um Anzeigengestaltung, Direktmailings, Tagungsorganisation, Pressemeldungen oder Social Media Marketing geht. Gegen Ende Ihres Volontariats können auf Wunsch und nach Möglichkeit ein oder zwei Schwerpunkte vertieft bearbeitet werden.


Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit möglichem Eintrittstermin senden Sie bitte per E-Mail (max 2 Anhänge je max. 3 MB) oder per Post an den


Ernst Reinhardt Verlag z. Hd. Ass. der Geschäftsführung Frau Katharina Ringwelski Kemnatenstraße 46 80639 München Tel. 089/17 80 16-0 personal reinhardt-verlag.de

Die Ausschreibung zum Download: Datei:Aushang VMP.pdf



Ausschreibung: medienethischer Preis „MedienSpiegel“ 2016 des FPS

Die Erfahrungen mit diktatorischen Regimen in der deutschen Vergangenheit führten zu einem grundgesetzlichen Schutz der Pressefreiheit vor Zensur und zugleich zur Forderung an die Medien, für ihre publizistische Selbstkontrolle zu sorgen. Dazu gehört auch die aktive und professionelle (Selbst-)Kritik – der Blick der Medien in den Spiegel der eigenen Berichterstattung.

Der Preis „MedienSpiegel" ist eine Initiative des Vereins zur Förderung der Publizistischen Selbstkontrolle e.V. (FPS) mit dem Ziel, die mediale Transparenz publizistischer Selbstkontrolle zu erhöhen und zugleich die öffentliche Wahrnehmung zu stärken. Ausgezeichnet werden konkrete Produkte, Initiativen und Projekte, die in vorbildlicher Weise die besondere öffentliche Aufgabe der Medien thematisieren, Abweichungen davon kritisieren oder besondere Potenziale im Bereich Best Practice ins öffentliche Bewusstsein rücken.

Bis zum 15. November 2015 können Vorschläge eingereicht werden, die dann von einer Expertenjury auswertet werden. Die Einreichungen sind in digitaler Form abzugeben und sollen enhalten:

Name sowie ggf. Funktion des oder der Vorschlagenden; Name, Funktion oder Bezeichnung der vorgeschlagenen Preisträger; eine Begründung für den Vorschlag von bis zu 2.000 Zeichen sowie ein Exemplar der auszuzeichnenden Leistung, oder auch der Berichterstattung darüber.

Weitere Informationen: http://www.publizistische-selbstkontrolle.de.


TV im Umbruch: Wie YouTube, Netflix und Co. die Fernsehwelt verändern

Augsburger Mediengespräche am 5. Oktober 2015

Gerade bei der Übertragung von Live-Events ist das klassische Fernsehen bislang unersetzbar. Auch die Werbeeinnahmen des globalen TV-Marktes übertreffen die Werbeeinnahmen von YouTube deutlich. Aber eines lässt sich feststellen: Jeder dritte Jugendliche ersetzt laut einer Bitkom-Studie das lineare Fernsehen teilweise oder ganz durch neue Angebote wie Netflix oder YouTube. Jede Sekunde werden allein auf YouTube 300 Minuten neues Material hochgeladen, die Plattform hat mehr als eine Milliarde Nutzer. Nur zehn Jahre nach der Gründung setzt YouTube Milliarden um.

Was bedeutet diese Entwicklung für das lineare Fernsehen? Handelt es sich einfach nur um einen schnelllebigen Markt, um eine Modewelle, die nur die jungen Zuschauer betrifft? Wie stellen sich die Medienhäuser darauf ein?

Um dieser und ähnlichen Fragen nachzugehen, diskutieren am 05.10.2015 um 18:30 Uhr die beiden YouTuber Joyce Ilg und Sebastian Meichsner („Bullshit TV“), Medienwissenschaftlerin Prof. Dr. Claudia Wegener, der Tele5-Geschäftsführer Kai Blasberg und der Herausgeber des „netzfeuilleton.de“, Jannis Kucharz.

Weitere Informationen unter www.blm.de.

Das MedienCampus-Areal auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN 2015

21. Oktober bis 23. Oktober 2015

Live-Hacking, Live-Streaming-Apps, Crowdfunding meets Media und Games sind neben Transmedia mit den Schwerpunkten Virtual Reality und Multiplattform-Entertainment nur einige Highlights des Programms im MedienCampus-Areal auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN 2015. Neben Vorträgen und Diskussionen auf der Bühne gibt es einen Workshopbereich, in dem gemeinsam mit Experten zu verschiednen Themen gearbeitet werden kann.

Das Areal in der Halle B0 (im Erdgeschoss des ICM) steht Besuchern von Mittwoch, 21. Oktober, bis Freitag, 23. Oktober offen. Das Ticket kostet pro Tag 5 Euro (wählen Sie hier das Messe-Fachbesucherticket) und kann bei den MEDIENTAGEN MÜNCHEN oder vor Ort gekauft werden.

Weitere Informationen gibt es hier.

Das Programm zum Download: Datei:Flyer MedienCampus Areal Medientage 2015.pdf


Veranstaltungsbranche boomt weiter: Fachkräfte gesucht

  • Fernlehrgang Veranstaltungsfachwirt/in (IHK) ermöglicht Professionalisierung
  • Düsseldorfer Studieninstitut bietet noch Weiterbildungs-Plätze
  • Anmeldungen nur noch bis 05. Oktober möglich

Der deutsche Veranstaltungsmarkt hat sein Rekordergebnis von 2014 erneut überboten: 383 Millionen Teilnehmer zählten die Veranstaltungsstätten nach dem Meeting- &EventBarometer 2015. Die Branche blickt deshalb optimistisch in die Zukunft und hofft auf professionell ausgebildete Fachkräfte.

Hier bietet der Fernlehrgang zum/zur Veranstaltungsfachwirt/in (IHK) in 18 Monaten berufsbegleitend das notwendige Fachwissen. Praxisnah lernen die Teilnehmer alle Wesentliche rund um Eventmarketing, Konzeption und Organisation, Finanzierung und Budgetierung von Veranstaltungen, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation und Moderation. Ebenso erfahren sie Wissenswertes zu Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Recht und Steuern sowie Rechnungswesen und Unternehmensführung. Zugelassen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) bietet die erfolgreich absolvierte Weiterbildung ein breites Spektrum an Einsätzen bei Messen und Ausstellungen, Kongresse und Tagungen, Kunst-, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie Marketing-Events.

Start: 21.Oktober 2015, Anmeldungen noch bis 05. Oktober 2015 möglich

Dauer: berufsbegleitend über die Dauer von 18 Monaten, acht Wochenendseminare in Düsseldorf, ein Webinar und 13 Lehrhefte

Vorteile:

  • ZFU-zertifiziert;
  • verkürzte Teilnahme für Absolventen des Lehrgangs Eventmanager (IHK) sowie des Lehrgangs Veranstaltungskaufmann/-frau (IHK)/ Zertifikatslehrgang Eventmanagement möglich;
  • höchster nicht-universitärer Abschluss;
  • zusätzliche mündliche Prüfung ermöglicht den IHK-Ausbilderschein.

Abschluss: geprüfte(r) Veranstaltungsfachwirt/in (IHK)

Mehr Informatinen: www.studieninstitut.de/veranstaltungsfachwirt

Alle Informationen zu den Weiterbildungen und Voraussetzungen erhalten Interessierte unter www.studieninstitut.de/bildung oder direkt bei der Beratung: Fon: 0211/77 92 37-0 und Mail: beratung@studieninstitut.de

Bildung wird gefördert! Erfahren Sie mehr unter www.studieninstitut.de/finanzierung-foerderung

Stellenausschreibung: Videojournalistin/Videojournalist bzw. Kamerafrau/Kameramann

Die Bayerische Staatskanzlei sucht für das Referat „Online-Kommunikation, Internet“ in der Abtei- lung „Grundsatzfragen, Planung, Kommunikation“ zum 01.01.2016 eine/einen

Videojournalistin/Videojournalisten bzw. Kamerafrau/Kameramann

für eine auf zwei Jahre befristete Beschäftigung.

Ihre Aufgaben:

  • Produktion von Videos (Kamera, Ton, Licht etc.) über Veranstaltungen, Pressekonferenzen sowie In- und Auslandsreisen des Bayerischen Ministerpräsidenten und der beiden Staatsminister in der Staatskanzlei inklusive Drehvorbereitung, Recherche, Storyboardkonzeption (die Produktion erfolgt zusammen mit einem Redakteur, der inhaltlich verantwortlich ist)
  • Postproduktion (Schnitt, Musik, Vertonung, Green Screen, Animationen, Encodierung etc.) im eigenen Studio (Equipment: u. a. Sony EX1R, Canon 5D, Canon 70D, versch. Objektive, Stative, Teleprompter, Mac OSX, Schnittprogramm: FinalCutPro)
  • Verwaltung des Videoarchivs
  • Mitarbeit bei der redaktionellen Betreuung der Internetauftritte
  • Bildbeschaffung und -bearbeitung, Erstellung von Bannern, Fotocollagen und Infografiken für die crossmediale Nutzung mit Adobe Photoshop, Adobe Illustrator bzw. Indesign.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium bzw. entsprechende Ausbildung
  • Einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Erfahrung im Umgang mit Bewegtbild- und Bildbearbeitungsprogrammen, Video-Formaten und deren Konvertierungen, Content Management Systemen und MS-Office Produkten
  • Technisches Verständnis, gestalterisches Talent, sehr gute Kenntnisse der deutschen

Rechtschreibung

  • Hohe Belastbarkeit, Engagement, zeitliche Flexibilität, Kreativität, Organisationsstärke, Teamfähigkeit, zielorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten an wechselnden Themen, eine ausgeprägte Internet- und Social-Media-Affinität und ein gutes grafisches Empfinden
  • Interesse an Politik und tagesaktuellen Nachrichten, eine gute Allgemeinbildung und Bereitschaft zu Dienstreisen


Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), Ent- geltgruppe 9 inklusive der Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Schul-, Prüfungs-, Ausbildungs- bzw. Arbeitszeugnisse, Links zu von Ihnen produzierten Videos) bis 02.10.2015 ausschließlich per E-Mail an Personalreferat-TB@stk.bayern.de. Für telefonische Rückfragen: Tel.089 2165-2359.

Datei:Ausschreibungstext Kamerafrau bzw. Kameramann Bayerische Staatskanzlei.pdf

GlücksSpirale Film Award 2015

Noch bis zum 16. Oktober 2015 können angehende Filmemacher einen Webclip für den Glücksspirale Filmaward einreichen. Thematisch soll sich der 30 bis 90 sekündige Spot rund um die Themen Glück, Gewinnen und die GlücksSpirale drehen. Eine Expertenjury aus dem Filmbereich wählt aus den Einreichungen die drei besten Beiträge aus. Diese werden in einer Abendveranstaltung prämiert. Die Jury bewertet in den Kategorien Verbindung zur Marke, Kreativität, Inhalt, Qualität und Kamera/Schnitt.

Mitmachen können sowohl studentische (Hochschulpreis) als auch private Filmemacher (Publikumspreis). Weitere Informationen gibt es hier.

Renommierte Eventweiterbildung - jetzt mit Präsenz in Berlin

Nach dem erfolgreichen Start erster Weiterbildungen in Berlin geht jetzt eine weitere an den Start: Das Düsseldorfer Studieninstitut für Kommunikation führt ab Oktober 2015 den Fernlehrgang zum/zur Eventmanager/in (IHK) mit vier Präsenzphasen in der Hauptstadt durch. Seit 1998 bietet das Studieninstitut diese Weiterbildung in Düsseldorf und in München an und entwickelte sich zum renommierten Eventausbilder mit engen Verbindungen zum deutschsprachigen Event-Markt.

Das Studieninstitut für Kommunikation hat sich bewusst für die Präsenz in Berlin entschieden:Die Hauptstadt verfügt über eine enorme Wachstumsdynamik, zwischen 2005 und 2014 ist die Wirtschaft dort um fast ein Fünftel gewachsen. Auch der Dienstleistungssektor sucht in der Informations- und Kommunikationsbranche verstärkt hochqualifizierte Fachkräfte! Berufsbegleitend lässt sich dieses Know-how im Fernlehrgang zum/zur Eventmanager/in (IHK) beim Studieninstitut für Kommuniaktion erlernen. Teilnehmer/innen erfahren hier unter Anleitung versierter Dozenten aus der freien Wirtschaft, wie sich Veranstaltungen professionell als Marketinginstrument entwickeln, organisieren und erfolgreich umsetzen lassen. Die Trainer vermitteln die Inhalte praxisnah, erläutern viele Fallbeispiele und unterrichten die Inhalte im Rahmen von vier Wochenendseminaren in der Hauptstadt Berlin.

Zugelassen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) wird den Teilnehmern umfassendes branchenspezifisches Fachwissen vermittelt: Marketing und spezifiziertes Eventmarketing, modernes Event- und Projektmanagement, Eventkonzeption und -organisation, Budgetierung, PR-und Medienarbeit, Evaluation und Nachbereitung, rechtliche und versicherungsspezifische Aspekte von Veranstaltungen, Präsentationstraining.

Start: Interessenten können bis zur ersten Präsenzphase noch einsteigen!

  • Berlin ab Oktober 2015 (Anmeldung bis zum ersten Seminar am 28./29.11.2015)
  • Düsseldorf ab Oktober 2015 (Anmeldung bis zum ersten Seminar am 28./29.11.2015)
  • München ab Oktober 2015 (Anmeldung bis zum ersten Seminar am 21./22.11.2015)

Dauer: berufsbegleitend über die Dauer von 9 Monaten, vier Wochenendseminare in Berlin, zwei Fallstudien und sieben Lehrhefte.

Abschluss: Eventmanager/in (IHK)

Mehr Informationen zu den Weiterbildungen und Voraussetzungen erhalten Interessierte unter www.studieninstitut.de/eventmanager oder direkt bei der Fachberatung: Fon: 0211/77 92 37-0; Mail: beratung@studieninstitut.de

Fernlehrgang startet - mit neuer Präsenz in der Boomtown Berlin

Berufsbegleitend zum Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK) mit dem Studieninstitut für Kommunikation - jetzt neu mit Präsenz in Berlin. Start: September 2015; Interessenten können noch bis zum ersten Seminar am 10./11. Oktober 2015 (Berlin) einsteigen!

Der Arbeitsmarkt für Kommunikationsfachleute boomt weiterhin – besonders in der Hauptstadt Berlin. Aus diesem Grund hat das Düsseldorfer Studieninstitut für Kommunikation dort eine Studieneinheit eingerichtet und wird im September 2015 erstmals mit dem Fernlehrgang „Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK)“ starten. Der Lehrgang wird seit mehreren Jahren erfolgreich in Düsseldorf angeboten. Das Studieninstitut für Kommunikation hat sich bewusst für diese Präsenz in Berlin entschieden: Die Hauptstadt ist eine Jobmaschine und liegt mit der prozentualen Steigerung über dem Bundesdurchschnitt. Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft rechnet mit 30.000 bis 40.000 mehr Beschäftigten in 2015. Um im umkämpften Kommunikationsmarkt zu bestehen, ist die berufsbegleitende Fortbildung heute der Schlüssel für eine zielbewusste Karriereplanung. Qualitativ hochwertig und allgemein anerkannt mit IHK-Abschluss ist hier der Fernlehrgang „Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK)“ für Berufstätige gedacht.

Der Lehrgang richtet sich an alle, die das breite Spektrum der konkreten Zielgruppenansprache moderner Marketingkommunikation kennenlernen und umsetzen möchten. Absolventen erzielen damit den höchsten außeruniversitären Abschluss der Kommunikationsbranche, der im In- und Ausland anerkannt ist: Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK)/ Bachelor Professional of Advertising and Communication Management (CCI). Zugelassen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) wird den Teilnehmern umfassendes wirtschaftsbezogenes und handlungsfeldspezifisches Wissen vermittelt. Dazu zählen Marketing und Marktforschung, Kommunikationsmix und -theorie, Werbearten und –formen, Kreation und Produktion, Neue Medien, mediale Rahmenbedingungen, Mediaplanung und –konzeption sowie Volks- und Betriebswirtschaft, Recht und Steuern, Rechnungswesen, Unternehmensführung und Projektmanagement.

Start: Düsseldorf, September 2015 (Anmeldung bis zum 1. Seminarwochenende am 24./25. Oktober 2015)
Berlin, September 2015 (Anmeldung bis zum 1. Seminarwochenende am 10./11.. Oktober 2015)

Dauer: berufsbegleitend über die Dauer von 18 Monaten mit neun Wochenendseminaren in Berlin, zwei Webinaren und 13 Lehrheften

Vorteil: Absolventen erzielen damit den höchsten außeruniversitären Abschluss der Kommunikationsbranche, der im In- und Ausland anerkannt ist. Mit einer weiteren Prüfung lässt sich der Ausbilderschein der IHK erlangen.

Abschluss: Fachwirt/in für Werbung und Kommunikation (IHK) / Bacherlor Professional of Advertising and Communication Management (CCI)

Mehr Informationen zu den Weiterbildungen und Voraussetzungen erhalten Interessierte unter www.studieninstitut.de/fachwirt-werbung-kommunikation oderdirekt bei der Fachberatung: Fon: 0211/779237-0; Mail: beratung@studieninstitut.de
Bildquelle: ©istock.com/Studieninstitut

Das "Superpraktikum in Ultra HD"

HD+ startet einen eigenen UHD–Demo-Kanal und bietet mit dem „Superpraktikum in Ultra HD“ einen attraktiven Nachwuchs-Job der Medienbranche.

Im September 2015 startet die HD PLUS GmbH einen UHD-Demo-Kanal und bietet dafür ein besonderes Praktikum für Studenten und Nachwuchs-Filmemacher: Beim „Superpraktikum in Ultra HD“ hat ein kreatives und motiviertes Talent die Aufgabe und Chance, täglich Bilder und Geschichten in Ultra HD zu drehen und zu erzählen. Der Content wird für den UHD-Demo-Kanal von HD+ sowie für YouTube, Facebook und andere digitale Kanäle des Unternehmens produziert. Das Praktikum wird vergütet.

„Außerordentliche Ideen erfordern eine außergewöhnliche Vorgehensweise“, erklärt Timo Schneckenburger, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei der HD PLUS GmbH, den ungewöhnlichen Recruiting-Prozess. „Deswegen bewerben wir, HD+, uns per Video bei dem kommenden Superpraktikanten.

HD+ bietet im Rahmen des Praktikums viele Freiheiten: Ob der oder die Gewinnerin des „Superpraktikums in Ultra HD“ Alltägliches in UHD produziert, sich für Drehs beim Klettern in den Bergen, beim Selfie-Film während des Fallschirmsprungs oder für spektakuläre Tieraufnahmen entscheidet – die Bandbreite des Möglichen ist groß. „Für uns ist die Aktion ein Experiment“, so Schneckenburger. „Etwas Vergleichbares hat es noch nicht gegeben. Wir sind daher gespannt, ob wir es gemeinsam schaffen, attraktiven User Generated Content TV-reif zu gestalten.“


Alle Informationen zum „Superpraktikum in Ultra HD“ samt dem Bewerbungsvideo von HD+ gibt es im Internet unter www.hd-plus.de/superpraktikant.


Interactive Media Workshop 2015: Call for Entries

DOK.forum Interactive Media Workshop.jpeg

Im Mai 2015 bietet das Münchner DOK.forum mit INTERACTIVE MEDIA Kongress und Workshop eine eigene Themensektion an der Schnittstelle von Dokumentarfilm und Interactive. Der mehrtägige Workshop (10.-14. Mai 2015) ist als Think Tank aufgebaut. Für all jene, die bereit sind, ihre Projekte einmal auseinander zu nehmen, neu- und weiter zu denken sowie wieder zusammen zu setzen. Dazu gibt es vielfache Anregungen aus dem Workshop selbst (Leitung Prof. Egbert van Wyngaarden und Matthias Leitner), durch den Austausch mit den internationalen Gästen des Interactive Kongresses, sowie durch die Diskussionen mit den weiteren Workshopteilnehmern.

Der Workshop richtet sich an Autoren, Film- und Fernsehproduzenten, Regisseure, Journalisten, Games-Designer und Formatentwickler. Eingereicht werden können dokumentarische Projektideen für alle Plattformen. Ergänzend zum Workshop können die Teilnehmer im Rahmen des DOK.forum MARKTPLATZ ihre Projekte ausgewählten Redakteuren und Produzenten vorstellen.

Workshopleiter: Der Workshop wird gemeinsam von Transmedia Vordenker Egbert van Wyngaarden (Autor, Dramaturg und Professor für Drehbuch und Kreatives Schreiben) und Matthias Leitner (Autor und Regisseur) geleitet.

Einreichung: Bitte reichen Sie Ihre Projektideen als Textkonzept (max. 3 Seiten) ein. Das Skript soll das Thema, die Motivation, die angedachten Umsetzungsmöglichkeiten, vorhandene Projektpartner, sowie einen kurzen Lebenslauf enthalten.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 6 Projekte beschränkt. Die Einsendungen laufen bis zum 1. April 2015. Bitte schicken Sie Ihr PDF an: interactive@dokfestmuenchen.de

Ort und Zeit: Der Workshop findet von Sonntag, 10. Mai bis Donnerstag, 14.Mai 2015 im Rahmen des DOK.forum in der Hochschule für Fernsehen und Film in München statt.

Kosten: Teilnahmegebühr: 300 EUR; ermäßigte Teilnahmegebühr (für Studenten): 200 EUR; HFF-Studenten und -Mitarbeiter können kostenlos am Workshop teilnehmen.

In der Teilnahmegebühr enthalten sind

  • Akkreditierung DOK.fest & DOK.forum 2015
  • Individuelles Matchmaking im Rahmen des MARKPTLATZ mit Redakteuren und Produzenten der europäischen Branche
  • Zugang zum Interactive Media Kongress und allen Interactive Media Premieren
  • Exklusiver Empfang von Mediencampus Bayern und Abschlussdinner
  • Follow-up über DOK.fest Netzwerk

Kontakt: Für weitere Informationen und Fragen richten Sie sich bitte an: Matthias Leitner – Kurator DOK.forum Interactive Media: interactive@dokfest-muenchen.de; www.dokfest-muenchen.de/call_interactive


Neuer Studiengang an der Hochschule Ansbach zum SS 2015

Kurzfristig startet der Master Multimediale Informtion und Kommunikation noch zum Sommersemester 2015 Mitte März. In dem dreisemestrigen Master, der auf einen Medien-Bachelor aufsetzt, stehen in jedem Semester Projektmodule in Form einer Lehrredaktion bzw. -produktion im Mittelpunkt.

Mehr Infos und Bewerbung

In-Game-Folter ohne mich? "Moralische" Entscheidungen in Computerspielen

„Du siehst zwei Gefangene. Du musst einen von beiden töten, um weiterspielen zukönnen!“ … Solche oder ähnliche Szenarien kommen häufiger in digitalen Spielen vor, vorallem in Shootern und Kriegsspielen. Wie entscheiden sich Gamer? Welche Gedankenbewegen sie? Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat einewissenschaftliche Vorstudie in Auftrag gegeben, bei der der Frage nach moralischem Urteilen in solchen Spielwelten nachgegangen wurde. Auswertungen von Spielaufzeichnungen (Let’s Plays) geben einen ersten Aufschluss darüber, welche moralischen Überlegungen im Spiel angestellt werden. Die Vorstudie mit dem Titel „Moralisches Urteilen bei gewalthaltigen Computerspielen und sein Zusammenhang mit der Spielstruktur und dem Alter der Nutzer“ wird am 10. Februar anlässlich des Safer Internet Days in der BLM vorgestellt und mit Experten diskutiert.

Jahrestagung des Netzwerks Medienethik 2015 (12.-13. Februar 2015)

Die Zukunft des Journalismus steht mit dem Medienwandel zur Debatte. Das Internet hat dem Journalismus nicht nur neue Formen und Möglichkeiten eröffnet. Die Digitalisierung hat zu einer ökonomischen Krise im Printjournalismus und den Qualitätsmedien geführt. Hinzu kommt eine massive Glaubwürdigkeitskrise: es ist von “gelenkten Mainstream-Medien” und “Staatsrundfunk” die Rede. Die Menschen vertrauen statt dessen “dem Internet”.

Diese Krisen des Journalismus betreffen in besonderer Weise medienethische Diskussionen. Das Netzwerk Medienethik, seit knapp 20 Jahren der Treffpunkt der praktischen und wissenschaftlichen Medienethik, macht daher die Zukunft des Journalismus auf ihrer Jahrestagung 2015 zum Thema.

Noch stärker als in den vergangen Jahren zielt die Jahrestagung auf praxisnahe und praxisrelevante Inhalte und Diskussionen. Der erste Tag ist benannt mit "Fokus Praxis".Mit Juliane Leopold (BuzzFeed), Elmar Theveßen (stellvertretender Chefredakteur, ZDF), Jochen Wegner (ZEIT online), David Schraven (Correctiv) konnten wir Rednerinnen und Redner gewinnen, die kompetent und erfahrungsbasiert auf die mediale Praxis reflektieren. - Nutzen Sie die Tagung, um Kolleginnen und Kollegen zu treffen und mit ihnen in das Gespräch zu kommen.

Termin: Do 12. – Fr 13. Februar 2015
Ort: München, Hochschule für Philosophie, Kaulbachstr. 31, 80539 München (U-Bahn „Universität“)
Informationen und Anmeldung unter http://www.netzwerk-medienethik.de/jahrestagung/tagung2015/

Die Jahrestagung des Netzwerks Medienethik wird in Zusammenarbeit mit der DGPuK-Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik geplant und durchgeführt.