Animator

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

oder auch VFX Artist:


Überblick

Sie wollen im Bereich Animation, Visual FX und TV-Design als VFX Artist einsteigen? Der Bedarf an Spezialisten für 3D Animation, Visual FX und TV-Design wächst seit einigen Jahren stetig.

Der Animator beschäftigt sich mit der Erstellung von Filmen aus Einzelbildern (Animation, die entweder von Hand gezeichnet, am Computer generiert, oder mit beliebiger Technik ausgeführt werden. Die früher übliche Bezeichnung Trickfilmzeichner wird allmählich durch „2-D-Animator“ ersetzt, in Abgrenzung zum 3-D-Animator oder Computeranimator (auch CGI-Animator). Weitere übliche Spezialisierungen sind der Puppenanimator und der Knetgummianimator.

Die Kunst des Animators besteht darin, Unbelebtes zum Leben zu erwecken. „Ein Animator ist ein Schauspieler mit dem Bleistift“ (Art Babitt), heutzutage zu ergänzen durch „oder mit dem Computer“. Die Ausbildung zum Animator findet heutzutage hauptsächlich als Studium statt.

Je nach Studiogröße und Umfang des Filmprojekts ist ein Animator ein Generalist, der von der Idee über den Figurenentwurf bis Animation und der Arbeit eines Kameramanns alles beherrscht, oder er ist ein Spezialist, der unter Anleitung anderer fremde Figuren bewegt. Neben dieser Character Animation gibt es z.B. noch die Special Effects Animation, die wissenschaftliche Visualisierung, oder die bewegte Visualisierung in Design und Architektur. Aufgrund der schnellen Entwicklung auf dem Gebiet der Computeranimation können auch Menschen ohne klassische Ausbildung als Animatoren arbeiten, sofern sie nur genügend Talent oder Eignung vorweisen können.

Das Studium vermittelt Techniken der 2D/ 3D Animation, den Umgang mit Software wie Cinema 4D, Maya und Shake, Grundwissen in der Bild- und Tonauftechnik ebenso wie bildästhetisches Urteilsvermögen und dramaturgische Kenntnisse. Dies gewährleistet den höchstmöglichen Bezug zur Berufswirklichkeit. Die Produktionen realisieren sie in Eigenregie und in Zusammenarbeit mit ihren Kommilitonen.


Weblinks