Art-Direktor

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

‚Unser Blatt braucht ein neues Gesicht’ – so könnte der Auftrag lauten. Nun macht sich ein Team aus Grafikdesignern und Textern an die Arbeit. Die Leitung übernimmt der Art-Direktor. Von der Planung bis zur Fertigstellung wird er die Entwicklung überwachen und koordinieren.

Der Art-Direktor plant mit den Fotografen Termine für Fotoshootings, bespricht mit den Grafikern und Layoutern das Corporate Design und legt die zeitlichen Fristen fest. Er überwacht die Produktionsvorgänge, sei es das Drehen eines Werbefilmes, eine , das Layout und Set- Design. Er beurteilt die kreativen Fortschritte, macht Verbesserungsvorschläge oder gibt die Arbeiten frei.

Für den Beruf als Art Director sind umfassende gestalterische Kenntnisse erforderlich, Kreativität, Teamfähigkeit, ästhetisches Empfinden und die Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten eine Notwendigkeit. Art-Direktoren sind hauptsächlich in Werbe- und Medienagenturen tätig, in Rundfunk- und Fernsehanstalten, sowie in Verlagen und Repro- und Lithografieanstalten.

Aufgaben

  • Entwicklung von kreativen Gestaltungsideen
  • Entwicklung von Konzept- und Kreativansätzen
  • Ressourcenplanung
  • Werbemaßnahmen
  • Mustererstellung
  • Layout und Reinlayouts
  • Führung des Grafikteams
  • Kompetenter Ansprechpartner für Geschäftsleitung und Kundenberatung
  • Projektmanagement

Ausbildung

Eine einheitliche Ausbildung zum Art Director gibt es nicht. Der Zugang zum Beruf erfolgt meist über ein Studium in Grafikdesign oder eine Ausbildung an einer Fachhochschule für Gestaltung.

Erforderliche Fähigkeiten

  • Aktuelles Grafik-Know-how
  • Composing und Bildbearbeitung
  • Layoutund Typografie
  • gängige Programme (CreativeSuite, Photoshop, InDesign, Acrobrat,Illustrator )
  • Print- und Onlineproduktion
  • Reinzeichnung und Druckdatenerstellung
  • Social Media und Mobile Applications

Persönliche Voraussetzungen

  • Große Kreativität
  • Hohe Eigenmotivation
  • Qualitätsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Hohe Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfältige Arbeitsweise

Der Art Director ist verantwortlich für die Optik, ihm obliegt die Konzeption. Die praktische Umsetzung seiner Vorstellungen erledigt sein Team das ihm zuarbeitet, dessen Chef er ist. Gleichzeitig ist er dem Creative Director unterstellt. Dieser ist für den Kundenkontakt zuständig und richtungweisend für das ganze Projekt.

Literatur

Säger, M. Grafik und Gestaltung. Das umfassende Handbuch

Airey, D. Logo Design Love - Kultverdächtige Markenidentitäten gestalten (DPI Grafik)

Eisenmann, S. Design Portfolios: Von der klassischen Mappe zur interaktiven Präsentation

Links

Studiengang Kommunikationsdesign an der U5 Akademie

Fachbereich Design an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main

Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim

Studiengang Kommunikationsdesign an der Hochschule Düsseldorf