Bachelor-Studiengang Medien und Kommunikation (Universität Passau)

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
MUK klein.jpg
Medien und Kommunikation ist ein Bachelorstudiengang an der Universität Passau. Er kann seit dem Wintersemester 2004/2005 studiert werden.

Aufbau und Inhalt

News: Spitzenplatz im CHE-Ranking

Allgemein

Der Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts“ (B.A.) abgeschlossen. Er berechtigt zur Aufnahme eines Master-Studiengangs im In- oder Ausland, sofern die Aufnahmebedingungen erfüllt werden. Die Studienzeit beträgt einschließlich der Prüfungszeit sechs Semester. Der Studiengang setzt sich aus drei Modulgruppen, der Bachelorarbeit sowie einem mindestens zweimonatigen Praktikum im In- oder Ausland zusammen.

Zulassung & Bewerbung

Allgemeine Hochschulreife oder einschlägige fachgebundene Hochschulreife entsprechend den Vorschriften über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaates Bayern und den staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen in der jeweils geltenden Fassung oder eine äquivalente ausländische Hochschulzugangsberechtigung.
Für die Zulassung zum Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation führt die Universität Passau derzeit ein örtliches Auswahlverfahren durch. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli eines jeden Jahres für ein Wintersemester, der 15. Januar eines jeden Jahres für ein Sommersemester (Ausschlussfrist!). Die Bewerbung erfolgt online auf der Homepage der Universität Passau. Weitere Auskunft erteilt das Studierendensekretariat der Universität Passau, das für alle Fragen der Zulassung zuständig ist.

Gliederung des Studiengangs

Das Lehrangebot ist in Module untergliedert. Der Höchstumfang der Lehrveranstaltungen beträgt 78 Semesterwochenstunden (SWS), die etwa 160 Leistungspunkten entsprechen. Dazu kommen zwölf Leistungspunkte für die Bachelorarbeit und acht Leistungspunkte für das Praktikum. Zudem setzt sich der Studiengang aus drei verschiedenen Modulen zusammen:

Basismodule

In den Basismodulen werden die fachlichen und handlungspraktischen Grundlagen für das Verständnis der Erscheinungsformen, des Status und der Verwendung der Medien innerhalb der Bereiche Medienpädagogik/Mediendidaktik, Kommunikationswissenschaft und Medienphilologie gelegt. Die Basismodule im Modulkatalog:
BA Basis 01 komplett1.jpg

Schwerpunktmodule

Die Schwerpunktmodule vermitteln vertiefte medien- und kommunikationswissenschaftliche Kenntnisse innerhalb der vier Bereiche Medienpädagogik/Mediendidaktik, Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft und Medienlehre. Alle gewählten Module sind Prüfungsmodule, zählen also für die Bachelornote. Innerhalb der Schwerpunktmodule absolvieren Sie zwei Hauptseminare.
BA Schwer 01 komplett.jpg

Profilmodule & Praktikum

In den Profilmodulen erhalten Sie die Möglichkeit, neben den festgelegten Studieninhalten und den dort vermittelten Kenntnissen und Fähigkeiten im Bereich „Medien und Kommunikation“ eine weitere Profilierung gemäß Ihren persönlichen Interessen vorzunehmen und hierauf aufbauend dem Praxisbezug Rechnung zu tragen. Darüber hinaus müssen Sie ein mindestens sechswöchiges Praktikum im In- oder Ausland mit Praktikumsbericht gemäß den Praktikumsrichtlinien absolvieren. Einige Beispiele für Praxisprojekte finden Sie hier im Modulkatalog.
Die Profilmodule im Modulkatalog:

BA Profil 01 komplett.jpg

Berufsfelder

Der Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation bereitet auf das breite Feld der Medienberufe vor und erlaubt dabei durch vielfältige Wahlmöglichkeiten die Spezialisierung auf bestimmte, von Ihnen angestrebte Berufe. Dazu zählen Tätigkeiten im PR-Bereich (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Unternehmenskommunikation, Kundenkommunikation), Journalismus (Fernsehen, Radio, Printmedien, Online-Journalismus), Medienberatung (Presse, Rundfunk, Werbeagenturen) ebenso wie Erwachsenenbildung, berufliche Weiterbildung und vieles andere.

Qualitätssiegel
Logo Qualitätssiegel.jpg

Der Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation wurde mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern e.V. ausgezeichnet.

Weblinks