Cologne Business School

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Cologne Business School (CBS)
Logo CBS.jpg
Rechtsform: Private Hochschule(GmbH)
Träger:
Gründungsjahr: 1993
Adresse:
Telefon: +49 (0) 800 580 80 90
Telefax: 0221/93 18 09 30
E-Mail: ba.beratung@cbs-edu.de; ma.beratung@cbs-edu.de
Web: www.cbs-edu.de
Leitung: Dipl.-Kfm. Jürgen Weischer
Ansprechpartner: Fritz Tänzer (Bachelor-Studiengänge); Katharina Günther (Master-Studiengänge)

Die Cologne Business School ist eine private Wirtschaftshochschule, die international ausgerichtet ist. In beiden Bachelorstudiengängen wird der Schwerpunkt "Media Management" angeboten. Alle Studiengänge sind staatlich anerkannt und durch die trinationale Akkreditierungsagentur FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) überprüft, die im Auftrag des Akkreditierungssrates der Bundesrepublik Studienprogramme untersucht und damit Qualität im Hochschulbereich sicherstellt.

Leitbild der Cologne Business School ist, die Studienorganisation und die Inhalte der Studiengänge an der Beschäftigungsfähigkeit der Studierenden auszurichten. Internationale Dozenten und eine straffe Organisation ermöglichen effizientes, zukunftsorientiertes Studieren. Kleine Lerngruppen und eine intensive Betreuung der Studierenden durch die Professoren zeichnen die Lernatmosphäre an der Cologne Business School aus. Ein Netzwerk aus Partnerhochschulen in vielen Ländern und intensive Kontakte zur Wirtschaft bieten die Möglichkeit,bereits während des Studiums internationale Studien- und Arbeitserfahrungen zu sammeln.

Neben der Vermittlung von anwendungsbezogenem Wissen fördert die CBS professionelle und soziale Fähigkeiten genauso wie gesellschaftliches und kulturelles Einfühlungsvermögen sowie den Mut zur sachorientierten und fundiert begründeten Stellungnahme. Studierende lernen mit Hilfe ihrer erworbenen analytischen Kompetenz alle persönlichen, betrieblichen und gesellschaftlichen Aufgaben kreativ und selbstständig zu bearbeiten und erfolgreich zu lösen. Sie eignen sich die wichtigen, ihre Berufslaufbahn im Management prägenden Fähigkeiten und Kenntnisse an und sind in der Lage, effizient und damit erfolgreich und verantwortungsbewusst zu handeln.

Es gibt vier Bachelorprogramme: International Business, International Culture and Management, International Tourism Management sowie General Management. In sechs Semestern gelangt man dabei zum Abschluss "Bachelor of Arts". In drei weiteren Semestern und der Master Thesis können die Studenten in International Business, International Culture and Management, Sustainable Tourism Management, International Media and Entertainment Management sowie General Management den Abschluss Master of Arts erlangen, der sie auch für eine Promotion qualifiziert. Neben Managementkursen und klassischen BWL-Themen bietet die Hochschule einen optimalen Praxistransfer durch Unternehmensplanspiele und Praxisprojekte. Zusätzlich runden in allen Studiengängen mögliche Auslandsaufenthalte, Kurse in Personal Skills und Präsentationstechniken das Qualifikationsprofil ab.

Bachelorstudium

International Business (B.A.)

International Business ist ein englischsprachiger Wirtschaftsstudiengang, der Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre (BWL) vermittelt und dabei insbesondere internationale Aspekte berücksichtigt.

International Culture and Management (B.A.)

International Culture and Management ist ein Bachelorstudiengang in englischer Sprache, der neben einer wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung (inter-)kulturelle und sozialwissenschaftliche Kenntnisse bietet.

Schwerpunkt Media Management

In den Studiengängen International Business und International Culture and Management bietet die CBS den Schwerpunkt Media Management an. Medienmanagement ist zu einem wichtigen Bestandteil moderner Medien- und Kommunikationsgesellschaften sowie ihrer Ökonomie geworden. Denn gerade letzte Innovationsschübe in modernen Informations- und Kommunikationstechnologien zeigen einen großen Bedarf an Medienverständnis und Managementkompetenz. Gefragt sind heute Manager, die Medieninhalte einordnen, bewerten und neue Inhalte in Medienorganisationen gestalten können mit dem Ziel, einen unternehmerischen Erfolgsbeitrag zu leisten. Die Medienbranche zählt zu den großen Wachstumsbranchen im 21. Jahrhundert. Bereits heute macht dieser Sektor in den Industrieländern etwa die Hälfte der Wertschöpfung aus und bietet daher eine Vielzahl attraktiver Jobchancen am Puls aktueller Entwicklungen. Wer medienbegeistert und teamfähig ist und sowohl Kreativität als auch Problemlösungskompetenz mit fundierten Managementkenntnissen kombinieren und im Spannungsfeld von Inszenierung und Realität einsetzen möchte, der liegt mit der Studienrichtung Media Management genau richtig.

Im Schwerpunkt Media Management machen sich Studierende mit allen wichtigen Aspekten der Branche vertraut und erhalten von führenden Vertretern aus Wissenschaft und Praxis State-of-the-Art Einblicke in die Medien- und Kommunikationsbranche. Behandelt werden Fragestellungen aus den Teilbereichen Medien & Kommunikation, Medienrecht, und Medienökonomie sowie Medieninnovation. Studierende lernen, wie Medienleistungen in Fernsehen, Rundfunk, Print, Verlag und Neuen Medien kalkuliert und finanziert werden. Zudem schulen sie Ihr Gespür für neue Trends in der kommunikativen Medienwelt.

Masterstudium

International Media and Entertainment Management (M.A.)

Das englischsprachige Masterprogramm International Media and Entertainment Management bereitet Absolventen eines Erststudiums in besonderer Intensität auf eine berufliche Tätigkeit im internationalen Mediengeschäft vor. Das Masterprogramm beinhaltet neben allgemeinen Medienvorlesungen betriebswirtschaftliche Module und differenziert programmatisch zwischen den Bereichen Print, TV, Radio sowie Online und Social Media. Weitere Schwerpunkte werden auf die Bereiche Medienproduktion, Medieninhalte und Medienmarketing gelegt. Studenten dieses Studiengangs erhalten eine umfassende Branchenkenntnis und lernen das Know-how, um unterschiedlichste Aufgabenbereiche wie etwa der Medienherstellung, dem Handel mit Medieninhalten oder der Vermarktung und Finanzierung aktueller und neuer Medienformen betriebswirtschaftlich bewältigen zu können. Absolventen des Masters Media and Entertainment Management erhalten Kenntnisse über Einzelmedien, Mediensysteme und Medienprodukte. International Media and Entertainment Management verbindet dabei wirtschaftswissenschaftliche, medien- und kommunikationswissenschaftliche Fragestellungen. Zusätzlich hören die Studenten während des 24-monatigen Programms auch zahlreiche Managementvorlesungen, beschäftigen sich mit Medienrecht und neuen Trends der Branche. Ein Praktikum sowie weitere Fallstudien garantieren jederzeit den Bezug zur Praxis und vermitteln bereits erste Berufserfahrung. Alle Vorlesungen werden in englischer Sprache gehalten, so dass Absolventen nach dem Studium überall auf der Welt im Beruf weiterkommen und für Führungspositionen vorbereitet sind.

Weblinks