Computerspiel

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Computerspiele (engl. video games) sind interaktive Computerprogramme für einen oder mehrere Spieler. Sie sind inzwischen als eigenständiges Medium anerkannt. Es gibt Computerspiele, die offline und solche, die online gespielt werden.

Eine eigene Industrie zur Entwicklung von Computerspielen ist entstanden, deren Umsätze teilweise die der Filmwirtschaft übersteigen. 2010 wurden 3,2 Milliarden Spiele verkauft; der Branchenumsatz betrug 33 Milliarden Dollar.

Computerspiele nach Technik

  • Konsolenspiel: Viele Computerspiele laufen auf eigenen Spielkonsolen.
  • Videospiel am PC: Heute basieren praktisch alle Computerspiele auch am PC auf Bewegbild-Animation.

Computerspiele nach Inhalt

  • Abenteuerspiele
  • Casual Games
  • Ego-Shooter
  • Erotikvideospiele
  • Geschicklichkeitsspiele
  • Lernspiele („Serious Games“)
  • Quiz-Spiele
  • Rollenspiele
  • Sportspiele
  • Strategiespiele
  • Simulationsspiele

Computerspiele-Trends

Der Computerspiele-Journalist Anatol Locker identifiziert vier Trends bei Computerspielen:

  • Mobiles Gaming
  • Spiele mit Sensoren
  • Spiele in sozialen Netzwerken
  • Spiele und Internet.

Berufsbilder

Computerspiele werden von Spieleentwicklern erstellt. Des Weiteren gibt es Gamedesigner, Producer, Autoren, den Computer-Animateur, CGI-Operator (3-D-Artist), Grafikdesigner, Programmierer, Tongestalter, Musiker und Spieletester.

In Deutschland müssen seit 2003 Spiele von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) für eine bestimmte Altersstufe freigegeben werden.

Weblinks

  • spielbar.de Fachartikel, Praxiswissen und Spielbeurteilungen der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB)
  • Simulation and Gaming International Journal of Theory, Practice and Research on Simulation and Gaming by SAGE Publications Ltd., London / UK.
  • scienceviz.com Scientific Vizualisation, Simulation and CG Animation for Universities, Architects and Engineers
  • Blog Medieninformatik Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Informatik, Arbeitsgruppen Medieninformatik und Mensch-Maschine-Interaktion