Dramaturg

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Namen berühmter Regisseure sind dem interessierten Publikum meist vertraut und selten liest man im Theaterprogramm nach der Besetzung weiter bis zum Namen des Dramaturgen. Diese Position ‚schillert’ nicht und ist doch unverzichtbar für das Gelingen einer Theateraufführung oder eines Filmprojekts!

Dramaturgen arbeiten an großen und kleinenTheatern, Opernhäusern, bei Hörfunk- und n und Filmproduktionsgesellschaften oder auch in Theater- und Buchverlagen. Das Aufgabengebiet der Dramaturgen ist vielfältig. Sie sichten historische oder zeitgenössische Werke der Sprech-, Musiktheater- und Musikliteratur oder Stoffe für Fernsehspiele, -serien, Hörspiele sowie Dokumentationen und prüfen, ob sie zum Programm des jeweiligen Hauses bzw. Senders passen.

In großen Häusern gibt es bisweilen mehrere Dramaturgen, denen ein Chefdramaturg übergeordnet ist. Ein Dramaturg wird sowohl nach innen (Theater etc.) wie nach außen (Publikum etc.) tätig.

Aufgaben

Voraussetzungen

Es gibt spezielle Studiengänge für Dramaturgen (s. u.) nach denen Dramaturgen auch Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung offen stehen. Diese sind jedoch keine unabdingbare Voraussetzung für die Arbeit als Dramaturg. Wichtig ist vor allem, dass man über ein umfangreiches Wissen an Primär- und Sekundärliteratur verfügt, um ein Beurteilungsvermögen zu entwickeln, das sowohl klassischen als auch zeitgenössischen Werken gerecht wird.

Als Vorbildung gut geeignet sind ebenso Studiengänge wie Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Philosophie oder Germanistik.
Theater und Film – wie auch jede andere Kunstform – stehen im lebendigen Dialog mit der Öffentlichkeit. Deshalb sollte ein Dramaturg ein sicheres Gespür für Stimmungen innerhalb der Gesellschaft besitzen und Autorenkontakte pflegen.

Ausbildung

Die Aus- und Weiterbildungsdatenbank KURSNET der Bundesanstalt für Arbeit enthält die Adressen zahlreicher Ausbildungsstätten einschließlich Hochschulen. KURSNET gibt es kostenlos im Internet oder einsehbar in allen Berufsinformationszentren (BIZ).

Weitere wichtige Ansprechpartner sind die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft, die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit mit Geschäftsstellen in Köln, Berlin, Hamburg, Hannover, Leipzig, München und Stuttgart sowie die Künstlergewerkschaften.

Man kann sich aber auch zunächst um eine Stelle als Dramaturgieassistent bemühen oder um eine Dramaturgenstelle in einem kleineren Theater.

Literatur

Roeder, A., Zehelein, K., ‚Die Kunst der Dramaturgie: Theorie – Praxis - Ausbildung

Weblinks