Informatik - Game Engineering (Bachelorstudiengang, Hochschule Kempten)

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hochschule Kempten bietet seit dem 1. Oktober 2013 einen Bachelorstudiengang in Informatik – Game Engineering an. Der Studiengang ist an der Fakultät für Informatik angesiedelt und schließt nach sieben Semestern mit einem Bachelor of Science ab. Die Wertigkeit beträgt 210 ECTS. Die Hochschule Kempten ist staatlich, es fallen daher keine Studiengebühren an.

Der Studiengang Informatik – Game Engineering ist vor allem technisch orientiert. Künstlerisch-kreative Fächer wie Game Design, Zeichnen oder Physiologie für Games werden jedoch ebenfalls angeboten.

Das Basisstudium umfasst die ersten zwei Semester. Neben technischem Grundwissen werden vor allem solide Grundlagenkenntnisse der Informatik vermittelt.

Das Vertiefungsstudium vermittelt die für die Berufsausübung wesentlichen Kernfächer. Einen besonderen Raum nehmen im Studienschwerpunkt entsprechend Game Engineering-spezifische Fächer wie Game Programmierung, Physik für Games oder 3D-Animation ein.

Im praktischen Studiensemester (5. Semester) werden erworbene theoretische Kenntnisse in einer berufsnahen Tätigkeit angewandt. Es sollte vorzugsweise in der Game-Industrie oder in verwandten Sparten ausgeführt werden. Mit Projektarbeiten und fachwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern im Spielebereich kann dem Studium ein individuelles Profil gegeben werden.

Das Studium wird mit der Bachelorarbeit im Game Engineering-Bereich abgechlossen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums vergibt die Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Science (B. Sc.) Informatik – Game Engineering.

Eine Übersicht über das Curriculum bietet folgende Skizze:


HKE-Stud-Plan-GE-WS15.png

Weblinks

Webseite des Studiengangs Informatik - Game Engineering