Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp)
 
Rechtsform: e.V.
Träger:
Gründungsjahr: 1968
Adresse: Kapuzinerstr. 38
80469 München
Telefon: 089 / 54 91 03 - 0
Telefax: 089 / 55 04 486
E-Mail: info@journalistenschule-ifp.de
Web: www.journalistenschule-ifp.de
Leitung: Br. Helmut Rakowski; Bernhard Remmers
Ansprechpartner: Br. Helmut Rakowski, Geistlicher Direktor
Bernhard Remmers, Journalistischer Direktor

Das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München engagiert sich seit über 40 Jahren in der journalistischen Aus- und Weiterbildung. An den Seminaren und Workshops zu Presse, Hörfunk, Fernsehen, Internet nahmen rund 2000 Journalistinnen und Journalisten teil. Viele der Absolventen des ifp arbeiten heute erfolgreich im Mediengeschäft. Träger des ifp ist die Deutsche Bischofskonferenz. Einige Ausbildungsangebote richten sich daher ausschließlich an katholische Bewerber, wogegen die überbetriebliche Fortbildung für Volontäre an Tageszeitungen sowie die Weiterbildungsseminare zu Presse, Hörfunkt, Fernsehen und Internet allen interessierten Journalisten offen stehen.

Neben der Studienbegleitenden Journalistenausbildung (Stipendiaten) betreut das ifp die überbetriebliche Fortbildung von Volontären in Zeitungs- und Radioredaktionen. Darüber hinaus bietet das ifp multimediale Förderprogramme für Journalisten aus Mittel- und Osteuropa sowie Theologen an. Die Stipendiaten und Volontäre erhalten in mehrwöchigen Seminaren eine systematische Einführung in die journalistische Theorie und Praxis. Ziel ist es, unter realitätsnahen Bedingungen druck- und sendefähige Beiträge zu produzieren.


Ausbildungsgänge im Überblick


Weiterbildungsangebote im Überblick


Standort

Das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) wurde 1968 im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz gegründet. Die katholische Journalistenschule hat seither über 2000 Journalisten für alle Medien ausgebildet. Das ifp legt Wert auf die Vermittlung von fairem und verantwortungsvollem Journalismus. Das ifp ist eine moderne Journalistenschule in historischem Gebäude: Im ehemaligen Kapuzinerkloster St. Anton in München ermöglichen Seminarräume, ein Hörfunk- und Fernsehstudio sowie 24 Gästezimmer Leben und Lernen unter einem Dach.


Bekannte Absolventen

Zu den Absolventen des ifp zählen unter anderem der TV-Moderator Thomas Gottschalk, Prof. Dr. Heribert Prantl (Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung), Bettina Schausten (Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios), Dagmar Reim (Intendantin des RBB), Willi Steul (Intendant des DeutschlandRadios), Anne Reidt (Redaktionsleiterin des heute journals des ZDF), Wolfgang Büchner (Chefredakteur Der Spiegel/Spiegel Online) und Claudia Schick (Moderatorin von report München).

Weitere Informationen: www.ifp-kma.de