Kaufmann für audiovisuelle Medien

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaufleute für audiovisuelle Medien betreuen die Herstellung von audiovisuellen Produkten kaufmännisch und organisatorisch. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Produktionsorganisation, -kalkulation bzw. -abrechnung und Marketingstrategie, Öffentlichkeitsarbeit, Verleih und Vertrieb.

Einsatzfelder

Kaufleute für audiovisuelle Medien sind hauptsächlich in Rundfunk- und Fernsehanstalten und Unternehmen der Film- und Videofilmherstellung beschäftigt. Darüber hinaus arbeiten sie in Werbeagenturen, die einen Schwerpunkt auf den Bereich Multimedia legen, oder gelegentlich auch in Buch- und Zeitschriftenverlagen, z.B. in der Lizenzabteilung.

Tätigkeitsfelder

Sie planen und organisieren z.B. für Filmproduktionen den Einsatz von Material und technischer Ausstattung wie Kameras und Mikrofone und koordinieren die zeitliche und personelle Besetzung des Teams. Daneben prüfen Kaufleute für audiovisuelle Medien Finanzierungsmöglichkeiten, erstellen Kalkulationen und wirken bei der Vor- bzw. Nachkalkulation von Produktionen mit. Sie kaufen und sichern Rechte und Lizenzen, um z.B. Musikstücke auf CD oder auf anderen Wegen zu vermarkten. Im Bereich Marketing und Vertrieb beschaffen sie Informationen über Markt und Mitbewerber, werten diese aus und beteiligen sich an Marketingkonzeptionen. In den Bereichen Rechnungswesen und Controlling arbeiten sie in der Buchführung: Sie führen Konten, überwachen Zahlungstermine, werten statistische Daten aus und bereiten sie zu Controllingzwecken auf. Zu ihren Aufgaben gehören auch die Honorarabrechnung und vorbereitende Arbeiten für Liquiditäts- und Kreditsicherungsmaßnahmen.

Voraussetzungen

Grundsätzlich wird keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben. Die Schulen legen eigene Zugangskriterien fest. Die Bewerber sollten rechnerisches und analytisches Denken beherrschen, sowie kaufmännisches und organisatorische Fähigkeiten mitbringen.

Ausbildung

Die duale Berufsausbildung dauert drei Jahre.

Weblinks