Marketing

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Marketing ist Teil des unternehmerischen Gesamtprozesses. Der beginnt mit dem Einkauf von Rohstoffen und Vorprodukten (Vorleistungen), führt weiter zur Produktion (Erstellung von Gütern oder Dienstleistungen) und endet mit der Vermarktung (Marketing bzw. Vertrieb) der erstellten betrieblichen Leistungen, auch Absatz genannt. Hinzu kommen unterstützende Prozesse wie zum Beispiel Innovation, Finanzierung, Verwaltung oder Personalwirtschaft. Die Teilprozesse werden auch als betriebliche oder unternehmerische Funktionen bezeichnet. Damit alle Prozesse möglichst reibungslos funktionieren, bedarf es der Managementfunktionen. Dazu gehören Planung (einschließlich Zielsetzung), Organisation, Führung und Kontrolle (Erfolgs- und Fortschrittskontrolle) im Hinblick auf die Zielsetzung.

Im weiteren Sinne bezeichnet der Begriff Marketing ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung zur Befriedigung der Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden und anderer Interessengruppen (Stakeholder).

Marketing-Mix

Der Marketing Mix ist die Kombination der vier absatzpolitischen Instrumente: Produktpolitik (product policy), Preispolitik (pricing policy), Distributionspolitik (distribution policy), Kommunikationspolitik (communication policy), auch bekannt unter dem Ausdruck "Vier Ps":

  • Product,
  • Price,
  • Place,
  • Promotion.

Literatur

  • Philip Kotler/Gary Armstrong/John Saunders/Veronica Wong: Grundlagen des Marketing, 4. Aufl., Pearson Studium, München 2006
  • Heribert Meffert/Christoph Burmann/Manfred Kirchgeorg: Marketing, 10. Aufl., Gabler Verlag, Wiesbaden 2008