Mediengestalter Bild und Ton

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mediengestalter nehmen Bilder und Töne auf, bearbeiten diese Aufzeichnungen und können bei Live-Übertragungen Bild und Ton mischen. Sie planen und führen Medienproduktionen durch und arbeiten mit Beleuchtung, Schnitt und Kameras. Zum Teil können sie die Aufgaben selbstständig durchführen und gestalten. Teilweise sind sie auch von Vorgaben von Regisseuren, Kameraleuten oder [Redakteur|Redakteuren]] abhängig.

Einsatzfelder

Mediengestalter Bild und Ton können in Film- oder Tonstudios, bei Rundfunkveranstaltern oder in Werbeagenturen tätig sein. Darüber hinaus kommen Korrespondenz- und Nachrichtenbüros als Arbeitgeber in Frage. Firmen der Multimediatechnik, die Ton-, Bild- und Datenträger vervielfältigen, eröffnen weitere Tätigkeitsfelder.

Tätigkeitsfelder

Je nach Ausbildungsbetrieb haben sie unterschiedliche Qualifikationen und Tätigkeitsfelder. Bei einem Radiosender arbeiten Mediengestalter vor allem mit Ton. Bei einer Fernsehanstalt oder einer Fernsehproduktionsfirma bearbeiten sie Bild und Ton. Ihr Arbeitsgebiet umfasst die Planung, Produktion und Gestaltung von Bild- und Tonmedien. Sie recherchieren Informationen und bereiten Arbeitsabläufe und -techniken vor. Auch Aufwand sowie Kosten ermitteln sie und stimmen Termine ab. Sie wählen Aufnahmegeräte, Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen aus, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. Darüber hinaus stellen sie die nötige Software bereit und konfigurieren sie. Die medialen Aufzeichnungen sichten bzw. prüfen sie und bearbeiten sie nach dem redaktionellen Konzept. Auch gestalterische, produktionstechnische und medienspezifische Aspekte beziehen sie dabei mit ein.

Voraussetzungen

Technisches Verständnis, optisches Vorstellungsvermögen und gestalterisches Talent sollten die Bewerber haben. Mediengestalter benötigen ein gutes Hör- und Sehvermögen. Die Schulen legen eigene Zugangskriterien fest. Teilweise wird die Hochschulreife vorausgesetzt.

Ausbildung

Die duale Berufsausbildung dauert drei Jahre. Je nach Ausbildungsbetrieb liegt der Schwerpunkt entweder bei Ton und/oder Bild. Am Ende der Ausbildung gibt es eine Prüfung der IHK.

Weblinks