Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hochschule Amberg-Weiden
OTH-Amberg-Weiden-Logo-2013.jpg
Rechtsform: Körperschaft des öffentlichen Rechts
Träger:
Gründungsjahr: 1994
Adresse: Kaiser-Wilhelm-Ring 23, 92224 Amberg
Telefon: 09621/482-0
Telefax: 09621/482-4991
E-Mail: info@haw-aw.de
Web: [haw-aw.de]
Leitung: Prof. Dr. Erich Bauer (Präsident)
Ansprechpartner: Fakultät Elektro- und Informationstechnik

Dekanat, Frau Iris Winter (i.winter@haw-aw.de)

Bildungsangebot

Die Hochschule Amberg-Weiden hat den siebensemestrigen Bachelor-Studiengang Medienproduktion und Medientechnik, sowie den darauf folgenden dreisemestrigen Master-Studiengang Medientechnik und Medienproduktion im Angebot. Medienproduktion und Medientechnik Im siebensemestrigen Bachelor-Studiengang Medienproduktion und Medientechnik geht es um die Verbindung von technischen, informationstechnischen und gestalterischen Fertigkeiten und somit die Schaffung einer breit einsetzbaren Nutzungs- und Anwendungskompetenz bei der Erstellung und der Verwendung von Medienprodukten. Vor diesem Hintergrund wird also eine Kombination von technischem Wissen mit mediengestalterischen Fähigkeiten für den Einsatz moderner multimedialer Produkte und Dienstleistungen vermittelt. Medientechnik und Medienproduktion Die Hochschulen Deggendorf und Amberg-Weiden bieten, aufbauend auf ihre jeweiligen Bachelor-Studiengänge, diesen konsekutiven Masterstudiengang in Kooperation an. Ziel ist die Ausbildung ausgewiesener Experten für die Technik, Entwicklung und Produktion von Medien. Dies reicht von der Fähigkeit zur Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Medientechnik bis hin zur redaktionellen und gestalterischen Kompetenz im Bereich der Medienproduktion. Management und rechtliche Aspekte der Medienproduktion ergänzen diese Kernkompetenzen.

Über die Institution

An der Hochschule Amberg-Weiden sind 2.900 Studierende in 18 Studiengängen eingeschrieben, betreut von 75 Professorinnen und Professoren. Rund ein Viertel der Studierenden stammt von außerhalb der Oberpfalz, ein Zeichen für die überregionale Attraktivität der Studieninhalte. Es wurden bereits 2.000 Absolventinnen und Absolventen in ihr Berufsleben verabschiedet, von denen 80 % bei Arbeitgebern in der Oberpfalz blieben, womit der Wirtschaft hoch qualifiziertes Personal vor Ort zur Verfügung gestellt wird. In internationaler Hinsicht erfolgt eine enge Zusammenarbeit (Austausch von Studierenden, Gastdozenturen von Professoren, gemeinsame Projekte) mit 46 Partnerhochschulen in 26 Ländern.

Geschichte

Die Hochschule Amberg-Weiden wurde als eine der neuen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) am 1. Mai 1994 am Doppelstandort der beiden Städte Amberg und Weiden gegründet, und eröffnete zum Wintersemester 1995/1996 am 1. Oktober 1995 den Lehr- und Studienbetrieb. Die Gründung der Hochschule in der nördlichen und mittleren Oberpfalz - eine Region in Bayern, die bis dahin über keine Hochschuleinrichtung verfügte – wird nicht selten als „Jahrhundertereignis“ bezeichnet. Die Hochschule Amberg-Weiden bietet heute ein Portfolio von Studiengängen mit Bachelor- und Masterabschluss an, in denen aktuelle technische und wirtschaftliche Entwicklungen aufgegriffen werden.

Qualitätssiegel

Logo Qualitätssiegel.jpg
Die Studiengänge Medienproduktion und Medientechnik (Bachelor) und Medientechnik und Medienproduktion (Master) wurden

bereits zum zweiten Mal in Folge mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern ausgezeichnet.

Links