PRO.FIL (Projekt Filmpraxis)

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

MUK-PROFIL.jpg



Über PRO.FIL

Die Hochschulgruppe PRO.FIL (Projekt Filmpraxis) gibt es seit dem Sommersemester 2009. Sie wurde von MuK-Studenten ins Leben gerufen, um praktische Erfahrungen in der Filmproduktion zu sammeln: Zum einen durch unterschiedliche Projekte, von Spielfilm bis Imagefilm, zum anderen durch die wöchentlichen Treffen, in denen sich über Film und Technik ausgetauscht wird.


Aufgaben und Ziele

PRO.FIL hat es sich zur Aufgabe gemacht, praktische Kenntnisse, rund ums Thema 'Film' zu vermitteln.

Dabei sollen die Mitglieder Einblicke in die Bereiche Kamera, Regie und Postproduktion (Schnitt) bekommen. Zur praktischen Umsetzung dienen verschiedene Projekte, wie Imagefilme, Kurzfilme, Werbefilme, Musikvideos oder Webserien. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. In wöchentlichen Treffen, werden die Projekte vorgestellt, besprochen und realisiert. Aber auch außerhalb der Treffen, sollen sich die Studenten mit der Materie befassen. PRO.FIL soll Studenten aller Fachrichtungen ansprechen und über das gemeinsame Interesse an filmischen Produktionen eine Verbindung herstellen. Kooperationen mit anderen Hochschulgruppen sind erwünscht. 2010 hat PRO.FIL für die Hochschulgruppe governet einen Imagefilm, zu den Passauer Politiktagen, produziert.

Die Ergebnisse werden auf der eigenen Website präsentiert.


Technische Ausstattung

Gefilmt wird mit den Kameras des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft der Universität Passau. Schnittplätze bietet die Crossmediale Lehrredaktion. Durch erfahrene Studenten soll das nötige Wissen, im Umgang mit den Kameras und den Schnittprogrammen vermittelt werden.

Weblinks

profil-passau.de
Zentrum für Medien und Kommunikation