SEM Manager

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sein Arbeitsfeld sind Internetsuchmaschinen und sein Aufgabengebiet das dort angesiedelte Marketinggeschäft. Der Suchmaschinenmarketing Manager (kurz: SEM Manager, engl. Search Engine Marketing) plant, organisiert und setzt Kampagnen im Suchmaschinenmarketing um. Sein Ziel ist es damit im Onlinebereich Werbeeinnahmen zu generieren.

Aufgaben:

Mit Hilfe von Onlineanzeigen versucht der SEM Manager Suchmaschinen-Nutzer auf eine gewünschte Website zu führen. Um herauszufinden, nach welchen relevanten Suchbegriffen im Internet gesucht wird, betreibt er sogenannte Keyword Analysen. In den meisten Fällen arbeite er dabei mit Google Adwords und Yahoo Search Marketing. Das gibt ihm Aufschluss darüber, was Nutzer gerade suchen und wie er gegebenenfalls das zu bewerbende Produkt besser im Netzt auffindbar machen kann. Strategien dazu arbeitet er aus, bespricht sie mit seinen Kunden oder Vorgesetzen und setzt diese um. Dazu gehört beispielsweise, dass er Anzeigentexte so schreibt oder bearbeitet, dass möglichst viele relevante Schlagwörter darin vorkommen, nach denen die Zielgruppe gerade sucht – auch Bild, Flash- und Videoanzeigen stimmt er gegebenenfalls darauf ab.

Mit seiner Arbeit geht es ihm jedoch nicht nur darum möglichst viele Internetnutzer auf eine Seite oder eine Werbung aufmerksam zu machen und sogenannten Traffic zu erzeugen. Er muss auch analysieren und strategisch planen, welche Nutzer er sinnvollerweise auf das Angebot des Kunden aufmerksam machen will, also wie er die richtige Zielgruppe erreicht. Weil sich die Internetnutzung und Suchanfragen ständig verändern, ist es für den SEM Manager außerordentlich wichtig in regelmäßigen, kurzen Abständen die Keyword Analysen zu kontrollieren und gegebenenfalls daraufhin die Werbestrategien anzupassen.

Sein Arbeitsbereich ist eng verbunden mit dem der anderen Online-Marketing Mitarbeiter, dem Online-Redakteur, Social Media Redakteur, Social Media Manager, Manager New Media, Affiliate Marketing Manager oder auch dem Content Manager. Und gerade zum Aufgabenbereich des SEO Managers sind die Grenzen fließend.

Voraussetzungen:

An oberster Stelle steht sein Interesse für Online-Marketing und grundsätzlich eine große Internetaffinität. Zusätzlich muss er gerne mit Zahlen arbeiten und analytisch-strategisches Denken sollte zu seinen Stärken gehören. Ein gutes technisches Verständnis muss er mitbringen, um problemlos mit den geläufigen Online-Tools arbeiten zu können. Gute Englischkenntnisse sind darüber hinaus eine wichtige Voraussetzung für diesen Job. Da er viel Kundenkontakt hat sollte er kommunikativ sein und serviceorientiert arbeiten.

Ausbildung:

Da es das Berufsbild noch nicht allzu lange gibt und es sich teilweise noch im Entwicklungsprozess befindet, gibt es keine klassischen oder festgelegten Ausbildungswege. Wer ein Studium oder eine Ausbildung in einem betriebswirtschaftlichen oder marketingnahen Bereich absolviert, bringt jedoch gute Voraussetzungen für diesen Job mit. Als Studienfächer können etwa in Frage kommen: Marketing, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschafts- oder Kommunikationswissenschaften, Medienmanagement, Marketing Management oder Business Administration. Unter den Ausbildungsberufen kann etwa der zum Werbekaufmann für Marketingkommunikation geeignet sein. Manche Unternehmen bieten auch Trainee-Programme an, die einen Einstieg in den Bereich Suchmaschinenmarketing ermöglichen können.

Arbeitsmöglichkeiten:

Sie können in Handelsunternehmen arbeiten, die eine eigene Online-Marketing-Abteilung haben oder auch für Werbeagenturen, die als Dienstleister für Unternehmen arbeiten.

Weblinks: