Sim Games / Simulationsspiele

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
131001 hofhaus screen 01.png


Hofhäuser von Mies van der Rohe (1934)
Echtzeitvisualisierung mit SketchUp und Unity3D im Masterstudiengang Architektur (ARC)
an der FH JOANNEUM GmbH., Graz / Austria . © 2013 Wolfgang Höhl | München

Sim Games

Nach APPERLEY (2006) kennen wir sieben Kategorien von Game Genres: Action, Adventure, Arcade, Roleplay, Strategy, Simulation (Sim Games) und Casual Games. Sim Games bilden hier eine eigene Kategorie. Sie haben meist ernsthafte Inhalte. Serious Games sind hingegen Lernspiele. Sie bilden eine eigene Kategorie und können in allen sieben oben genannten Game Genres vorkommen. Nach Clark ALDRICH (2009) sind Sim Games „The New Media of 'Learning to Do', not just 'Learning to Know'.“

Simulationsspiele bilden immer einen speziellen Teil der Realität ab. Sie formen damit ein abstraktes und ein operables Modell. Innerhalb des operablen Modells können die Spieler gewisse Parameter beeinflussen, verändern und diverse Szenarien durchspielen. Simulationsspiele werden in der Analyse von Sachverhalten, im Training und in der Modellierung von möglichen Szenarien verwendet. Sie werden in den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften genauso wie in den Sozialwissenschaften erfolgreich angewandt.

Innerhalb aller Spiele, also auch innerhalb der Sim Games, unterscheidet APPERLEY (2006) verschiedene Gruppen nach Plattform, Modus und Millieu (platform, mode and milieu). Games in der Kategorie „Plattform“ werden nach der jeweiligen Hardware unterschieden (Mobile, Tablets, PC, Console, Web oder Video). Apperley beschreibt den Modus als die Art, wie die Spielewelt vom Spieler erfahren wird. Da gibt es einerseits das „Maze“ und das „Rhizom“ im Gegensatz zur „Freien Bewegung“ des Spielers, andererseits aber auch die verschiedenen Modi, wie Single- oder Multiplayer Modus. Das Millieu beschreibt Apperley als das visuelle Genre des Spiels (z.B.: Science Fiction, Horror oder Fantasy, etc.).


140208 SimCity 01.png

Sim City by Will Wright | Maxis (Electronic Arts) . Screenshot
© 2014 Wolfgang Höhl | München

Beispiele

Flugsimulation

Fahrzeugsimulation

Baukonstruktion

Einsatzkräftekoordination

Corporate Social Responsibility (CSR) und Sustainable Development

Wirtschaftssimulation

Open Source Software

Free Versions of Game Engines

Publisher (Auswahl)

Aerosoft GmbH., Lindberghring 12, D-33142 Büren
IPACS GbR, Im Webertal 22, D-78713 Schramberg-Waldmössingen
Halycon Media GmbH Co.KG, An der Autobahn 24, D-23858 Reinfeld
Kalypso Media GmbH., Wilhelm-Leuschner-Str. 11-13, D-67547 Worms
Koch Media GmbH., Lochhamer Str. 9, D-82152 Planegg / München
NBG EDV Handels- und Verlags GmbH., Brunnfeld 2-6, D-93133 Burglengenfeld
rondomedia und astragon Software GmbH., Limitenstr. 64-78, D-41236 Mönchengladbach
United Independent Entertainment GmbH., Knöbelstr. 14, D-80538 München

References

ALDRICH, Clark (2009): The Complete Guide to Simulations & Serious Games, John Wiley & Sons
BANKS, Jerry (ed.) (1998): Handbook of Simulation, John Wiley & Sons
BAUDRILLARD, Jean (1995): Simulacra and Simulation, University of Michigan Press; 17th Printing edition (February 15, 1995)
BOX, George E. P.; DRAPER, Norman R. (1987). Empirical Model-Building and Response Surfaces, p. 424, Wiley. ISBN 0-471-81033-9.
CHESBROUGH, Henry W. (2003a): The logic of Open Innovation: Managing Intellectual Property, in: California Management Review, 45 (3), S. 33-58.
CHESBROUGH, Henry W. (2003b): Open Innovation: The new imperative for creating and profiting from technology. Boston, Harvard Business School Press.
DELEUZE, Gilles, GUATTARI, Felix (1992): Tausend Plateaus, Merve, Berlin
DE SAUSSURE, Ferdinand (1967): Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft 2. Auflage, De Gruyter, Berlin
FERNÁNDEZ-IZQUIERDO, María Ángeles, MUÑOZ-TORRES, María Jesús, LEÓN, Raúl (Eds.)(2013): Modeling and Simulation in Engineering, Economics and Management, in: Proceedings of the International Conference, MS 2013
Castellón de la Plana, Spain, June 6-7, 2013, Springer Heidelberg Dordrecht London NewYork.
HERSTATT, C., VERWORN, B. (2003): Management der frühen Innovationsphasen, Wiesbaden
HÖHL, W., et. al. (2013): CG Mixed Reality Architectural Workspace, in: Proceedings of REAL CORP 2013 - 18th International Conference on Urban Planning and Regional Development in the Information Society, 20 – 23 May, Rome / Italy, S. 149 – 158.
HÖHL, Wolfgang (2012): Netzwerktheorie und Prozeßoptimierung, in: Business + Innovation 02/2012, Steinbeis Executive Magazine, Springer Gabler Verlag, Wiesbaden, S. 24 – 32
HÖHL, Wolfgang und ZEILE, Peter (2009): Die ‚Innere Logik’ der Form - Neues vom Design Modelling Symposium 2009, in: db – deutsche bauzeitung 12/2009, Leinfelden-Echterdingen, S. 76 – 78
HÖHL, Wolfgang (2009): Generative Solar Design - Lichträume, Schattenkörper und Sonnenstandssimulation, in: Computer Spezial 2/2009, Bauverlag BV GmbH., Gütersloh 2009, S. 13 - 19 und in: FORUM PLANEN 11 / Juni 09, Österreichischer Wirtschaftsverlag, Wien, S. 9 – 11
HÖHL, Wolfgang (2009a): Interaktive Ambiente mit Open-Source-Software, 3D-Walk-Throughs und Augmented Reality für Architekten mit Blender 2.43, DART 3.0 und ARToolKit 2.72, SpringerWienNewYork
MORALES, Peter and ANDERSON, Dennis (2013): Process Simulation and Parametric Modeling for Strategic Project Management, Springer New York
POPPER, Karl R. (1994): Alles Leben ist Problemlösen, Piper Verlag, München
REICHWALD, R., PILLER, F. (2006): Interaktive Wertschöpfung, Wiesbaden
VOLLMANN, Stefan, LINDEMANN, Tim, HUBER, Frank (2012): Open Innovation, Josef Eul Verlag, Lohmar – Köln
WHITEHEAD, Alfred N. (1979): Prozess und Realität, Suhrkamp, Frankfurt am Main
ZEIGLER, Bernhard P. (2000): Theory of Modeling and Simulation, Elsevier Academic Press

Externe Links

  • Simulation and Gaming International Journal of Theory, Practice and Research on Simulation and Gaming by SAGE Publications Ltd., London / UK.
  • scienceviz.com Scientific Vizualisation, Simulation and CG Animation for Universities, Architects and Engineers
  • Blog Medieninformatik Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Informatik, Arbeitsgruppen Medieninformatik und Mensch-Maschine-Interaktion

Kategorien