Social Media Manager

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Social Media Manager ist ein neues, sich noch im Aufbau befindendes Berufsfeld, in dem es um die Koordination, Pflege und Weiterentwicklung von Online- und Netzwerkaktivitäten von Unternehmen geht. In großen Konzernen entwickelt dieser Bereich gerade in den vergangenen Jahren große Bedeutung. Laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom „leistet sich mittlerweile etwa jedes zehnte Unternehmen in Deutschland einen Social-Media-Spezialisten.“

Arbeitsfeld

Das Arbeitsfeld des Social Media Managers kann grob unter den folgenden Aufgaben zusammengefasst werden: redaktionelle und/oder werbliche Inhalte in unterschiedliche Kanälen des Social Media gestalten und verbreiten. Ziel ist es über Facebook, Xing, Bloggs, Twitter, Youtube und Co. das Image und die Bekanntheit des Unternehmens zu optimiert. Darüber hinaus entwickeln Social Media Manager Werbe-Strategien mit denen Unternehmen gezielt Internetnutzer ansprechen oder gibt Anregungen zur Weiterentwicklung des Social-Media Angebots. Das kann an Hand kurzweiliger Online-Spiele oder lockenden Gewinnspielen geschehen. Ebenso gehört es zu den Aufgaben des Social Media Managers die Web-Communitys eines Unternehmens zu betreuen. Das bedeutet er ist Ansprechpartner und Koordinator in Unternehmens-Foren und reagiert auf Kritik und Äußerungen der Kunden. Durch die Vielseitigkeit des Arbeitsbereichs kann der Social Media Manager als eine Art Hybrid verstanden werden aus den Bereichen: Public Relations, Redakteur, Marketing und Vertrieb.

Ausbildung

Da der Arbeitsbereich und die Berufsbezeichnung noch recht neu sind, etablieren sich gerade erste Kurs- und Fortbildungsangebote – beispielsweise von privaten Hochschulen oder Universitäten. Seit November 2012 bietet die Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft gGmbH (PZOK) den Abschluss "Social Media Manager" an. Mit diesem Angebot will die PZOK einen einheitlichen Ausbildungsstandard garantieren. Stiftung Wahrentest hat bei einem Test der Kursangebote festgestellt, dass bisher eher Grundwissen als fortgeschrittenes Fachwissen in den Kursen vermittelt wird. Also: Was ist ein soziales Netzwerk und wie funktioniert es? Kurse und Abschlussprüfungen werden beispielsweise angeboten von: ils, Social Media Akademie oder der Leipzig School of Media. Laut Tobias Arns, Social-Media-Referent bei Bitkom, haben aber auch studierte Kommunikationswissenschaftler, Betriebswirte mit Marketing- oder PR-Know-how sowie Sozial- oder Sprachwissenschaftler gute Voraussetzungen für das Berufsfeld.

Voraussetzungen

Wer sich für den Beruf des Social Media Managers interessiert, sollte in jedem Fall eine große Internetaffinität aufweisen und sich gut mit Programmen wie Twitter und Co. auskennen, denn diese werden zum späteren Arbeitsalltag gehören. Darüber hinaus sind fortgeschrittene Kenntnisse im Umgang mit dem Computer wesentlich und gute Kenntnisse mit Content-Management-Systemen. Des Weiteren sind erforderlich: ein gewisses Gespür für Trends, Extrovertiertheit, Kontaktfreude, schnelle Auffassungsgabe, Loyalität, Stressresistenz und Teamfähigkeit.

Weblinks