Technikjournalismus

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Technikjournalismus umfasst diejenigen journalistischen Themen, bei denen Technik eine zentrale Rolle spielt. Dazu zählen unter anderem IT und Telekommunikation, Verkehr und Transport sowie Energie und Umwelt.

Technik als Ressort findet sich zunehmend auch in den Publikumsmedien (Tageszeitungen, Magazine, TV). Technikjournalisten arbeiten aber auch in Unternehmen der IT, um deren Produkte an die Öffentlichkeit zu kommunizieren (Public Relations).

Ausbildung

Eigene Studiengänge für Technikjournalistinnen und Technikjournalisten existieren erst seit kurzer Zeit. Bislang hatten Technikjournalisten meist ein technisches Fach (Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik) studiert und zusätzlich eine journalistische Ausbildung absolviert oder als Journalisten den Weg in die Technik gefunden.

Mit neuen Studiengängen zum Feld Technikjournalismus bieten Hochschulen die Möglichkeit, sich in einem integrierten Studium sowohl technische als auch journalistische Kompetenzen aneignen zu können. Der Bachelorstudiengang Technikjournalismus an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg ist in Süddeutschland einzigartig und vermittelt Studierenden gleichermaßen journalistische Kompetenz wie ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, um die Absolventinnen und Absolventen auf Berufe in Redaktionen von Fachmedien, Spezialressorts in Massenmedien oder für die Tätigkeit in Public Relations-Abteilungen von Technologieunternehmen und –verbänden oder der Politikberatung zu qualifizieren.

Qualitätssiegel
Logo Qualitätssiegel.jpg

Der Bachelor-Studiengang Technikjournalismus/Technik-PR wurde mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern e.V. ausgezeichnet

Literatur

Weblink