Universität Passau

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
300px-Uni Passau-Logo svg.png

Die Universität Passau ist eine junge Universität mit moderner Infrastruktur, auf einem grünen Campus am Ufer des Inns und in unmittelbarer Nähe zur malerischen Altstadt Passaus gelegen. Durch ihre internationale, leistungs- und praxisorientierte Ausrichtung genießt sie überregional einen guten Ruf in Lehre und Forschung.


Audimax Uni Passau.jpg



Aufbau und Inhalt

MUK klein.jpg

Medien und Kommunikation

Seit 2004 wird an der Universität Passau der beliebte Bachelor-Studiengang Medien und Kommunikation angeboten, seit 2008 kann auch der darauf aufbauenden Master erworben werden.

 

Bachelor

Der Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation wird mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“ abgeschlossen. Er berechtigt zur Aufnahme eines Master-Studiengangs im In- oder Ausland, sofern die Aufnahmebedingungen erfüllt werden. Die Studienzeit beträgt einschließlich der Prüfungszeit sechs Semester (Regelstudienzeit, wie die Förderungshöchstdauer nach BAföG).

Genauere Informationen zum Bachelorstudiengang Medien und Kommunikation finden Sie hier.

Master

Der viersemestrige, forschungsorientierte Masterstudiengang Medien und Kommunikation soll zu Tätigkeiten in Medieninstitutionen und medialen oder wissenschaftlichen Einrichtungen staatlicher, öffentlich-rechtlicher und privater Natur befähigen.

Genauere Informationen zum Masterstudiengang Medien und Kommunikation finden Sie hier.


Zentrum für Medien und Kommunikation (ZMK)

Das Zentrum für Medien und Kommunikation ist ein Projekt der Universität Passau, das die Medien- und Kommunikationsausbildung im Rahmen der Bachelor- und Masterstudiengänge Medien und Kommunikation in idealtypischer Weise ergänzen wird.

ZMK Ansicht Sued West.jpg

Auf rund 1000 Quadratmetern Nutzfläche entsteht eine für den universitären Bereich beispielhafte Einrichtung, deren innovative Ausrichtung den gestiegenen Berufsanforderungen im Kommunikationsbereich entspricht. Neben Techniken des elektronisch unterstützten Lernens sollen hier ab dem Wintersemester 2012 auch journalistische Innovationsfelder wie Newsdesk- und Newsroomstrukturen praxisgerecht erschlossen werden.

Genauere Informationen zum Zentrum für Medien und Kommunikation finden Sie hier.

Crossmediale Lehrredaktion

Crossmediales Publizieren heißt nicht nur auf allen Kanälen präsent zu sein. Vielmehr handelt es sich um die sinnvolle Vernetzung verschiedener Medien (Zeitung, Radio, Fernsehen, Internet, Mobiltelefon) und die damit verbundene spezifische Aufbereitung von Medieninhalten für die einzelnen Ausspielplattformen.Die Praxisausbildung der Bachelor- und Masterstudiengänge Medien und Kommunikation findet seit dem Sommersemester 2009 in Bayerns erster crossmedialer Lehrredaktion statt.

Ab Mitte 2012 wird die Crossmediale Lehrredaktion in das derzeit in der Planungsphase befindliche Zentrum für Medien und Kommunikation überführt, das darüber hinaus ein Fernseh- und Tonstudio, Video- und Multimediaräume sowie ein eLearning-Labor enthält und so allen Aspekten moderner Medien- und Kommunikationsausbildung eine zeitgemäße Heimat geben wird.

Weitere Informationen zur crossmedialen Lehrredaktion der Universität Passau finden Sie hier.

Medientage Passau

Die Medientage Passau werden im Jahr 2011 zum vierten Mal von Studierenden der Bachelor- und Masterstudiengänge Medien und Kommunikation organisiert. Ziel ist es, namhafte Referenten aus Journalismus, Wirtschaft und Wissenschaft zu aktuellen Medienthemen zu gewinnen. Der Eintritt zu den Vorträgen ist kostenlos, für die Teilnahme an Workshops wird ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Ralf Hohlfeld (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft).

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Journalismus Summer School

Die Summer School Passau ergänzt das Studienangebot der Studien- und Prüfungsordnung der Bachelor- und Masterstudiengänge Medien und Kommunikation. Sie richtet sich an Studierende, die durch hervorragende Studienleistungen und andere praktische Ambitionen unter Beweis gestellt haben, dass sie in der Medienpraxis und insbesondere im Journalismus Fuß fassen wollen.

Weitere Informationen zur Journalismus Summer School finden Sie hier.

Institut für Interkulturelle Medienforschung

Die Universität Passau hat zum 1. April 2011 ein Institut für interdisziplinäre Medienforschung (IFIM) errichtet. Am Institut wird interdisziplinäre Grundlagen- und Anwendungsforschung zu medienrelevanten Themen betrieben. Zudem soll das IFIM Praxiskooperationen mit Medienorganisationen entwickeln und das bestehende Lehrangebot der Universität im Bereich Medien profilieren. Das Ziel, gemeinsame Publikationen der Institutsmitglieder zu fördern, wird mit einem Sammelband zum Thema “Medien und Wandel” verwirklicht, der noch in diesem Jahr erscheinen soll und die verschiedenen Aspekte des Medienwandels aus allen beteiligten Fachrichtungen beleuchten soll.

Das IFIM ist fakultätsübergreifend organisiert und wird von bislang 14 Professoren aller vier Fakultäten getragen. Beteiligt sind derzeit die Professoren Christoph Barmeyer, Alexander Glas, Ralf Hohlfeld, Thomas Knieper, Harald Kosch, Hans Krah, Franz Lehner, Ralf Müller-Terpitz, Ursula Reutner, Michael Scholz, Michael Thimann, Daniela Wawra, Winand Gellner und Dirk Uffelmann. Die jährlich wechselnde kollegiale Leitung des Instituts besteht aus zwei Professoren, als Sprecher für das erste Jahr wurden Ralf Hohlfeld und Harald Kosch (stv.) bestellt. Die Erprobungsphase des IFIM läuft bis zum 31. März 2014.

Qualitätssiegel

Die Studiengänge Medien und Kommunikation (Bachelor/Master)wurden mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern ausgezeichnet.
Logo Qualitätssiegel.jpg

Weblinks