Wissenschaftsjournalismus

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wissenschaftsjournalismus bezeichnet die Berichterstattung über Erkenntnisse aus den Wissenschaften. Im weiteren Sinne umfasst er auch das Format „Wissen“, das seit etwa 2000 in vielen Redaktionen ein eigenes Ressort erhalten hat. Wissensmagazine im Fernsehen etwa orientieren sich nicht primär an Forschungsergebnissen, sondern am Alltag der Zuschauer. Sie verpacken die Themen unterhaltend oder emotional und arbeiten den praktischen Nutzwert für die Zuschauer heraus.

Der Zugang zum Wissenschaftsjournalismus verlangt in der Regel ein Hochschulstudium sowie eine journalistische Ausbildung. Ein weiteres Arbeitsfeld für Wissenschaftsjournalisten stellt die Non-Profit-PR für Hochschulen und Forschungseinrichtungen dar.

Literatur