Aktuelles: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Drehbuchhandwerk am 16. und 17.10.)
Zeile 194: Zeile 194:
 
Das Seminar eignet sich gleichermaßen für Filmemacher wie für Redakteure, Journalisten, Lehrer sowie alle Filminteressierten, die Film nicht nur genießen, sondern auch verstehen wollen. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es [https://www.filmseminare.de/filmanalyse hier].
 
Das Seminar eignet sich gleichermaßen für Filmemacher wie für Redakteure, Journalisten, Lehrer sowie alle Filminteressierten, die Film nicht nur genießen, sondern auch verstehen wollen. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es [https://www.filmseminare.de/filmanalyse hier].
  
==='''Drehbuchhandwerk am 16. und 17.10.'''===
+
==='''Drehbuchhandwerk am 16. und 17.11.'''===
 
Erfahrene Autoren wissen es: Drehbücher zu schreiben erfordert nicht nur Kreativität, sondern auch solides Handwerk. Dieses arbeitsintensive Seminar vermittelt das Basiswissen für angehende Drehbuchautoren und frischt die Fähigkeiten fortgeschrittener Autoren, Lektoren, Producer und anderer Filmschaffender wieder auf.
 
Erfahrene Autoren wissen es: Drehbücher zu schreiben erfordert nicht nur Kreativität, sondern auch solides Handwerk. Dieses arbeitsintensive Seminar vermittelt das Basiswissen für angehende Drehbuchautoren und frischt die Fähigkeiten fortgeschrittener Autoren, Lektoren, Producer und anderer Filmschaffender wieder auf.
  
Zeile 200: Zeile 200:
  
 
Mit den Grundlagen des fiktionalen Erzählens aus diesem Seminar kann sich jeder Autor mit Elan seinem Drehbuch widmen und bekommt Ansatzpunkte an die Hand, um die ein oder andere Unsicherheit oder Schreibblockade überwinden zu können. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich [https://www.filmseminare.de/drehbuchhandwerk hier].
 
Mit den Grundlagen des fiktionalen Erzählens aus diesem Seminar kann sich jeder Autor mit Elan seinem Drehbuch widmen und bekommt Ansatzpunkte an die Hand, um die ein oder andere Unsicherheit oder Schreibblockade überwinden zu können. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich [https://www.filmseminare.de/drehbuchhandwerk hier].
 
 
  
 
==='''Nonfiktionales Storytelling am 26. und 27.10.'''===
 
==='''Nonfiktionales Storytelling am 26. und 27.10.'''===

Version vom 8. Oktober 2019, 17:29 Uhr

Aktuelle Veranstaltungen

6. Münchner Science & Fiction Festival – art and science: DARE UTOPIA! am 19./20.10.

ORT: Zentrum Neue Technologien (ZNT) im Deutschen Museum ERÖFFNUNG im Rahmen der Langen Nacht der Museen: 19.10.2019, ab 19:15 Uhr

Das Münchner Science & Fiction Festival – art and science geht in die 6. Runde und schreibt wiedermal Geschichte! Unter dem Slogan - DARE UTOPIA! werden Media-Art, Slams, Virtual-Reality, Performances, Workshops und neue Formate wie Sci-Fi's gots Talent präsentiert. Das Festival gastiert erstmalig im Deutschen Museum.

Das Grand Opening startet am Samstag mit Kepler 452b und einer interstellaren Techno Tai Chi Performance. Die exoplanetarische Delegation mit Kapitänin Ma Li eröffnet das Münchner Science & Fiction Festival – art and science. Beim UTOPIA SLAM treten mutige Wissenschaftler gegen fiktionale Charaktere an. Ran an die Utopien mit Korbinian Nottensteiner (Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt), der fragt: Wann können wir mit Riesen-Teleskopen zum Urknall zurück-schauen? Marcelo Bohrer ist Gründer von Money of Good, einem Start-Up, das Menschen mit Me-ditation Geld verdienen lässt. Time's up! Das renommierte Linzer Künstler-Kollektiv erforscht seit 25 Jahren weltweit Utopien. Die Politologin Isabella Hermann erklärt was Science Fiction über Poli-tik verrät. Live aus dem Star-Trek-Universum der Linguist und Klingonisch-Dozent Lieven Litaer. 1E9 ist Münchens neue Zukunfts-Denkfabrik und ganz nah dran an Utopia. Nachts lassen Sputnik Booster and the future Posers und die 8-Bit Roboter Band die Schalt-kreise schmelzen. Sende Deine Nachricht zum Mond beim Live Moon Bounce aus dem Nano-Lab mit der Künstlerin Martine-Nicole Rojina. Sister Moon ist ein Kunstprojekt, bei dem Menschen das Echo ihrer Stimme von der Oberfläche des Monds hören. Die Zusammenarbeit von MPATHY STU-DIO mit Jan van Muijlwijk (HAM) und Harry Keizer (CAMRAS) nutzt das Dwingeloo Radio Tele-skop um in 2,5 Sekunden deine Stimme zum Mond und zurück zu schicken.

Quer durch das Museum lassen sich Kunstwerke entdecken, wie Quantic Noise von Martin Hart-mann und Sebastian Vogel. Für ihre Soundkulisse wird die Voyager Golden Record, der 1977 ge-starteten interstellaren Raumsonden Voyager 1 und Voyager 2, mit eigenen Kompositionen unter-malt. MOOD OF Science & Fiction Festival ist ein immersives Kunstwerk von Juliana & Andrey Vrady, das mittels einer Gesichtserkennungs-Software die Mimik der Gäste visualisiert. Leo Neumann präsentiert im begehbaren Mitochondrium in der Pharmazie Tonlichteinheit 1, eine inter-aktive audiovisuelle Installation, die auf Stimmungen reagiert. Ein Sternhimmel ist auch eine Karte der Zeit. Auf der Decke zum Aufgang des Ehrensaals im Deutschen Museum projiziert Marina Camargo Sternenhimmel. Die erste Sternkarte entspricht einem Tag vor 100 Jahren, gefolgt von Himmelsdarstellungen bis zur Eröffnungsnacht des Festival. Mit Light Cube #3 (TMA-3) erscheint der insgesamt 3. Monolith der Saga Odyssee im Weltraum von Niklas Ludwig und Amon Ritz. Nicht von dieser Welt sind die geisterhaft-fremdartigen Körperwesen, die Milena Wojhan in ihren Fotografien inszeniert.

In der Sektion VRlab begrüßt die Besucher*innen in Voxel 3 ein kleines virtuelles Wesen von Diego Montoya, das mit den Gästen spielt. The Swan Collective beschäftigt sich im VR-Projekt ANIMALIA SUM mit der Zukunft der Evolution und ihren Auswirkungen auf Pflanzen, Tiere und Menschen. In Tangible Universe von Annika Kreikenbohm kann das menschliche Auge unsichtbare Röntenlichtquellen des Universums erkunden.

Welche Brücke schlägt die klingonische Sprache zwischen Menschen und Extraterrestrischen? Am Sonntag diskutieren auf dem Podium Lieven Litaer und Isabella Hermann. Der Politikwissenschafter Dr. phil. Peter Seyferth spricht über die Die Anatomie der Utopien. Familien und Kinder heben bei der neuen Multi-Media-Show Sci-fi's got Talent ab: Chatbot-Orakel, Mars-Cocktails, Zauberlehrlinge und was noch alles im All herumfliegt! Zur Landung hat das Wissenschaftskollektiv 15x4 – goes UTOPIA ein utopisches Special vorbereitet.

Mehr Infos und das vollständige Programm gibt es hier.


Ringvorlesung Technikjournalismus/Technik-PR "Change-Prozesse & Digitale Transformation" im Wintersemester 2019/20

Im Wintersemester 2019/2020 steht die Ringvorlesung des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR unter dem Motto CHANGE-PROZESSE UND DIGITALE TRANSFORMATION.

Die Digitalisierung hat nicht nur das Medienangebot von Grund auf transformiert, sondern auch einen tief greifenden Veränderungsprozess in den Redaktionen hervorgerufen. Welchen Herausforderungen muss sich ein Digitaler News-Redakteur bei ProsiebenSat.1 heute stellen und welche Skills braucht es wirklich? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen TV-Business und Digital-Redaktion konkret aus und wie sinnvoll ist ein isoliertes Arbeiten von Publishing, Produkt und Technik? In der Ringvorlesung soll es Antworten auf diese Fragen geben und über Chancen und Risiken im multimedialen News-Geschäft diskutiert werden. Die Ringvorlesung Change-Prozesse und digitale Transformation des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wird in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle und dem Nürnberg Digital Festival durchgeführt.

  • Ringvorlesung I am 28.10.:"Change Management in der Kommunikation". Newsrooms, Social Media und weitere Medieninnovationen: Die Medien- und Kommunikationsbranche steckt im Umbruch. Diese Change-Prozesse müssen durch ein Change Management und Change Communication begleitet werden, eine Change-Kultur muss in den Unternehmen etabliert werden - nur so gelingt der Wandel. In seinem Vortrag geht Prof. Markus Kaiser auf die Besonderheiten der Medien- und Kommunikationsbranche ein und erklärt, wie Change-Prozesse erfolgreich verlaufen können.
Referent: Prof. Markus Kaiser, Change Consulting Kaiser // Schwertner und Technische Hochschule Nürnberg
  • Ringvorlesung II am 11.11.: "Change vom Verlag zur Communications Group". Wir leben im kommunikativsten Zeitalter der Weltgeschichte. Formate, Techniken und Kanäle der Kommunikation vervielfältigen sich explosionshaft. Und auch die Zahl derer, die Inhalte erzeugen und verbreiten wächst. Was bedeutet das für die Unternehmenskommunikation? Und für die Verlage, die lange nahezu alleine Träger der B2B-Kommunikaton waren? Die Vogel Communications Group ist ein 128 Jahre altes Medienhaus, das sich derzeit völlig neu als B2B-Kommunikationsdienstleister aufstellt.
Referent: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer der Vogel Communications Group, Würzburg
  • Ringvorlesung III am 25.11.: "Transformation im News-Bereich". Die Digitalisierung hat nicht nur das Medienangebot von Grund auf transformiert, sondern auch einen tief greifenden Veränderungsprozess in den Redaktionen hervorgerufen. Welchen Herausforderungen muss sich ein Digitaler News-Redakteur bei ProsiebenSat.1 heute stellen und welche Skills braucht es wirklich? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen TV-Business und Digital-Redaktion konkret aus und wie sinnvoll ist ein isoliertes Arbeiten von Publishing, Produkt und Technik? In der Ringvorlesung soll es Antworten auf diese Fragen geben und über Chancen und Risiken im multimedialen News-Geschäft diskutiert werden. Die Ringvorlesung Change-Prozesse und digitale Transformation des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wird in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle und dem Nürnberg Digital Festival durchgeführt.
Referentin: Maren Lamersdorf, Vice President Digital Buzzroom bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland.

Hörsaal: BB.103 an der Bahnhofstraße 90 in Nürnberg


Medientage München vom 23. bis 25.10.2019

Am 23. bis 25.10.2019 verwandelt sich das Center Conference Nord der Messe München in eine Abflughalle , perfekt für einen Abflug in die MedienWelt. Denn das neue Motto des MedienCampus dreht sich ganz ums Losfliegen, Durchstarten und in der Luft bleiben – natürlich rund um die Medien. Mehr Infos folgen!

Aktuelle Stellenangebote

Social Media Redakteur bei PULS

Unsere Social Media Redaktion braucht Verstärkung!

Wer wir sind: Junges Leben, Nachhaltigkeit und Bayern - wir bieten öffentlich-rechtliche Inhalte für junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren, und sind auf allen dafür relevanten Plattformen aktiv. Auf Facebook und Youtube erreichen wir jede Woche mehrere Millionen User*innen. Unsere Kanäle auf Instagram, Twitter und Snapchat treffen unsere Zielgruppen genau und wachsen konstant. Zusätzlich entstehen bei uns auch reichweitenstarke Formate wie “Das schaffst du nie”, “iam.serafina” und “Die Frage” für funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Egal, ob TikTok, Chatbots, oder Voice - mit neuen Social Trends und Plattformen zu experimentieren gehört zu unserem Selbstverständnis. Wir fragen uns ständig: Wie können wir unsere Themen für jede Plattform passgenau aufbereiten?

Deine Aufgaben: Deine Aufgaben sind Inhalte für unsere Kanäle zu planen, Content zu optimieren und eigene Themen umzusetzen, Geschichten (journalistisch, aber auch fiktional) für Social Media Plattformen zu entwickeln. Es wird nie langweilig: Du springst von einem Artikel über nachhaltige Kaffeebecher zum Community Management für das PULS Open Air oder für die fiktionale Serie iam.serafina, weiter zu einem Alpaka-Meme-Video und zurück. Dabei bleibt für dich Raum, deine Ideen einzubringen, Experimente zu wagen und unser Social Media Game auf das nächste Level zu bringen.

Du hast ... … bereits beruflich mit Social Media Erfahrung gesammelt. … redaktionelle Erfahrung oder eine journalistische Ausbildung. … Lust, neue Dinge auszuprobieren und dich auf immer neue Social Trends einzulassen. … selber Bock auf die Themen, über die wir berichten.

Du kannst ... … sicher mit allen Funktionen von Facebook, Youtube, Instagram und Twitter umgehen. … für unterschiedliche Kanäle passende Social Videos konzipieren. … mit Photoshop einfache Social Grafiken zusammenbauen. ... einfache Schnitte bei Videos setzen mit Software wie Adobe Premiere Pro. … kreativ und passend für die Zielgruppe von PULS schreiben. … Texte redigieren und bist sicher in Rechtschreibung. … selbstständig und organisiert arbeiten, hast aber auch Spaß an Teamwork. … schnell Zusammenhänge verstehen und relevante Informationen filtern.

Wir bieten dir ... … spannende und abwechslungsreiche Aufgaben. … Social Media Arbeit am Puls der Zeit. … eine faire Bezahlung. … ein aufgeschlossenes und motiviertes Team. … eine Vollzeitstelle in freier Mitarbeit. … regelmäßige Workshops, die dein Skill-Set erweitern. … ein Büro im Herzen von München mit einem großen Balkon.

Bewirb dich! Wenn viele Kriterien auf dich zutreffen, du Bock hast, dich ständig weiterzuentwickeln und dich mit PULS identifizieren kannst, dann schick uns bitte bis zum 08.09.19 ein kurzes Motivationsschreiben, deinen Lebenslauf und ggf. Links/Screenshots von Arbeitsproben an bewerben@deinpuls.de oder per Whatsapp an 0173/6443410. Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Mehr Infos gibt es hier.

Digital Manager (m/w) bei ZEE One

Du magst es bunt und unkonventionell? Du liebst Inhalte rund um TV und digitale Welt und arbeitest gerne in einem internationalen Team? Ab sofort suchen wir am Standort München einen Digital Manager (m/w)

DEINE AUFGABEN:

  • Produktverantwortung für alle digit alen Aktivitäten in DACH, in Koordination mit den internationalen und nationalen Verantwortlichen - insbesondere für die digitale Plattform Zee5
  • Lokalisierung vorhandener und konzerneigener Produkte sowie Entwicklung neuer und eigener Produktansätze
  • Steuerung und Weiterentwicklung aller umsatzrelevanten, digitalen Aktivitäten, von Ad Sales über Subscriptions bis zur Einführung neuer Produkte
  • Steuerung und Management von Kosten und Erlösen
  • Steuerung und Weiterentwicklung der digitalen Marketingaktivitäten, insbesondere auf allen Social-Media-Kanälen in Koordination mit Marketing und Programm
  • Erstellung von Reportings, Monitoring zugehöriger KPIs und Ableitung von Optimierungsmaßnahmen im Bereich Digital in Kooperation mit der Research-Abteilung

DEIN PROFIL:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik, Betriebswissenschaften, Medienwirtschaft oder vergleichbare Ausbildung mit technischem Hintergrund
  • Berufserfahrung in Entwicklung und Management von Produkten und Services im Umfeld digitaler Medien und/oder eCommerce
  • Entwicklung und Steuerung von Business Cases, inklusive hinsichtlich des Kostenmanagements und der Erlösgenerierung
  • Analytische Herangehensweise, strukturierte und proaktive Arbeitsweise sowie Begeisterung für datenbasierte Produktentwicklung
  • Sehr gutes Verständnis und Leidenschaft für digitale Produkte, Märkte und Medien
  • Sicherer Umgang mit gängigen Tools (Projektmanagement, CMS, Analytics, Office)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Unternehmenssprache)

Wir suchen dich! Und bieten flache Hierarchien, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Raum für Mitsprache und Gestaltung in einem jungen Team!

  1. ZEE Dich glücklich!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung mit aussagekräftigem Lebenslauf und Zeugnissen an:

Asia TV GmbH (ZEE TV) Frau Tamara Weber Nymphenburger Straße 86 80636 München

Oder schnell und einfach an: tamara.weber@atl.esselgroup.com

Mehr Infos (und mehr Jobs) finden sich hier!


Praktikant*innen im Bereich Radio bei afk m94,5

Du willst ins Radio?

Wir bieten dir Erfahrung in der Redaktion, Social Media, Marketing, Produktion oder Technik. Du hast die Chance, Radio mitzugestalten! M94.5 ist ein Münchener Aus-und Fortbildungsradio, das größtenteils von Studenten betrieben wird. Wir spielen vor allem noch unbekannte aber sehr talentierte Bands und heben uns damit vom Mainstream ab. Auch bei unseren Events legen wir Wert auf charaktervolle Locations und einzigartige Konzepte, die unsere Hörer an uns binden. Jetzt suchen wir dich!

Das Angebot: Du wirst:

  • sofort dein eigenes Zeug machen dürfen (Moderation, Interviews, Reportagen, Artikel, Events etc.)
  • Radio-Sendungen produzieren und moderieren
  • Social Media konzipieren
  • Events und Promotion organisieren und mitgestalten
  • Flyer, Poster & Website designen
  • in Kursen und Workshops von professionellen Leuten aus der Praxis lernen, wie man Radio macht (Sprechtraining, Moderation, Recherche, Reportage, Nachrichten, Musikplanung, Comedy...)
  • 150 neue Freunde gewinnen, Erfahrungen sammeln und Spaß haben

Die Anforderungen:

Du solltest:

  • Student sein (egal, was für einer und wo)
  • Zeit haben (ca. 1 Tag pro Woche für mindestens ein Semester)
  • festes Mitglied in einem Tagesteam Deiner Wahl werden (Montag bis Freitag)
  • zusätzlich für dein Lieblingsressort arbeiten (Redaktion: Kultur, Musik, Nachrichten, Online, Politik, Sport, Unterhaltung, Wissenschaft; Organisation: Event / PR und Design)
  • Herzblut und Engagement mitbringen (M94.5 ist, was du daraus machst)

Interessiert? Immer zum Semesterbeginn kannst Du Dich für eine Mitarbeit bei M94.5 bewerben. Das geht über einen Bewerbungsbogen, den wir bei unserer Einführungsveranstaltung austeilen. Auf dieser Veranstaltung beantworten wir auch gern all Euren Fragen und stellen unsere Arbeiten vor.


Nächste Einführungsveranstaltung: 18. Oktober 2018, 18 Uhr in der LMU (Raum M218)

Mehr Infos findest du hier.

Seminare

How to: Podcast vom 1. bis 3.12.

Alle wollen Podcasts: Verlage, Streaming-Anbieter, Medienhäuser – alle lecken sich gerade die Finger nach Podcast-Ideen und fluten mit eigenen Formaten und neuen Plattformen den Markt. Kurz: Es ist Goldgräberstimmung in Podcast-Deutschland und die Chancen, eigene Ideen umzusetzen, sind besser denn je. Doch wie funktioniert das, so einen eigenen Podcast zu machen? Wie entwickelt man ein Format? Welche Arten von Podcast gibt es überhaupt und wie produziert man so was? Diese Fragen werden wir gemeinsam beantworten und in kleinen Gruppen eigene Ideen umsetzen.

Unsere Dozentin: Anna Bühler macht seit vielen Jahren Radio beim Bayerischen Rundfunk und hat für PULS und Bayern2 auch schon eigene Podcast-Ideen umgesetzt. Seit 2018 produziert sie mit ihrer Podcast-Firma „Kugel und Niere“ außerdem Formate für Audible und weitere Medienhäuser – unter anderem den Podcast „Der Moment“.

Du willst auch podcasten? Dann los! Das genaue Programm gibt's hier: https://www.njb-online.de/wp-content/uploads/2019/09/howtopodcastflyer.pdf

Kosten (Seminar, Essen, Übernachtung): für NJB-Mitglieder nur 50 €, Nicht-Mitglieder zahlen 80 €.

Beeilt euch, die Plätze sind begrenzt (First come, first serve)! NJB-Mitglieder werden bevorzugt. Eure Anmeldungen schickt ihr bis spätestens 27. Oktober 2019 an anja-pross@live.de

Mehr Infos gibt es hier.

Medienrecht für Journalisten und Blogger

Dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, soll nicht davor verschrecken, die Online-Möglichkeiten der Kommunikation und Verbreitung von Inhalten aktiv zu nutzen. Doch für das Bloggen und für die Inhalte-Verbreitung gibt es Vorgaben, die man kennen muss. Der Kurs „Medienrecht für Journalisten und Blogger“ möchte weniger das große Mediensystem erklären als die alltäglichen Fragen beantworten. Hierfür ist der schon länger existierende und bewährte vhb-Kurs „Konvergentes Medienrecht“ um seine theoretischen Teile gekürzt, auf die praktische Perspektive des Einzelnen fokussiert und um interaktive und multimediale Elemente ergänzt worden.

„Medienrecht für Journalisten und Blogger“ vermittelt einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Grundlagen der Medienkommunikation, insbesondere im Kommunikationsraum des Internets. Dies soll dabei helfen, Kommunikation über (Online-)Medien besser einordnen und einschätzen zu können. Der Kurs hilft dabei, einen tatsächlichen Rechtsverstoß schneller und klarer zu erkennen, so dass er vermieden werden kann.

Mehr Informationen, das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Einschreibung finden sich hier.

Erfolgreich Fernsehkrimis schreiben am 12. und 13.10.

Das am meisten nachgefragte Format der deutschen TV-Wirklichkeit ist und bleibt der Krimi – zugleich die komplizierteste Erzählform mit dem gewieftesten Publikum. Durchschauen Sie die krimispezifische Verschränkung von Vorder- und Hintergrund-Handlungen: was wann geschieht, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Form ans Licht kommen muss. Welche Möglichkeiten die Vergangenheit hat, richtig oder falsch in der Gegenwart zu erscheinen.

Lernen Sie die Standard-Charaktere kennen, ihre Natur und Funktion für die Handlung. Was sind dagegen die „Gäste“? Und warum spielt die „Umgebung“ eine so überragende Rolle? Warum darf es im Krimi keine Rückblenden geben? Erfassen Sie die Methode der Polizei: warum Todeszeitpunkt und „Begehensweise“ immer am Anfang von Ermittlungen stehen – was der Beweggrund mit der Vorgeschichte und dem Tatfeld zu tun hat – wie letzteres die Form des gültigen Alibis erzeugt. Warum es immer mindestens zwei Ermittler braucht.

Vollziehen Sie nach, wie man einen Krimi am zweckmäßigsten erfindet und entwickelt. Warum die Figur des Kommissars als allerletzte in die Fantasie des Autors treten sollte. Was die „Leiter des Mörders“ ist und leistet. Warum man das Opfer kennen lernen sollte, bevor es ermordet wird.

Das Seminar findet am 12. und 13. Oktober statt, mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Film verstehen am 19. und 20.10.

Filme faszinieren und ziehen uns in ihren Bann wie kaum einanderes Medium. Doch wie funktioniert das? Mit welchen Gestaltungsmitteln arbeiten sie, um den Zuschauer so unmittelbar in ihre Welt zu verwickeln? Wie erzeugen sie den Eindruck von Realismus oder Fantasie? Wie ordnen sie die Erzählelemente an, aus denen ihre Geschichten bestehen? Was macht eine Hauptfigur aus? Wie funktioniert ein Drei-Akter, wie Suspense? Was genau ist der vielzitierte MacGuffin?

Das Seminar geht diesen und vielen weiteren spannenden Fragen auf den Grund und befasst sich mit den Darstellungsmethoden des Mediums Film und dem Zusammenspiel seiner Gestaltungsmittel. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmenden an das analytische Schauen von Filmen heranzuführen. Anhand von anschaulichen Filmausschnitten lernen sie, relevante Merkmale zu isolieren und ihre Bedeutung zu entschlüsseln. Nach Abschluss des Seminars sind die Teilnehmenden für filmische Darstellungsstrategien sensibilisiert und in unterschiedlichsten Betrachtungsweisen geschult.

Das Seminar eignet sich gleichermaßen für Filmemacher wie für Redakteure, Journalisten, Lehrer sowie alle Filminteressierten, die Film nicht nur genießen, sondern auch verstehen wollen. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Drehbuchhandwerk am 16. und 17.11.

Erfahrene Autoren wissen es: Drehbücher zu schreiben erfordert nicht nur Kreativität, sondern auch solides Handwerk. Dieses arbeitsintensive Seminar vermittelt das Basiswissen für angehende Drehbuchautoren und frischt die Fähigkeiten fortgeschrittener Autoren, Lektoren, Producer und anderer Filmschaffender wieder auf.

Eine Geschichte ohne Struktur kann so verwirrend sein wie eine Metropole ohne Wegweiser. - Wie man den Zuschauer in den Bann ziehen und ihn durch die gewünschte Handlung führen kann, darum geht es in diesem zweitägigen Seminar. Es werden die Grundlagen filmischen Erzählens behandelt, das Drehbuchformat, und die wichtigsten Werkzeuge werden vorgestellt: Konfliktdramaturgie und Drei-Akt-Struktur, Heldenreise und Archetypen, horizontales und vertikales Erzählen, Spannung, Szenenbau, Charakterentwicklung und Dialogführung. Erweitert wird das Programm durch vielfältige Informationen zum Berufsbild des Drehbuchautors, zum Verkauf von Filmstoffen und zu Präsentationsformen vom Pitch über das Exposé zum Treatment. Filmbeispiele und praktische Übungen runden das Seminar ab.

Mit den Grundlagen des fiktionalen Erzählens aus diesem Seminar kann sich jeder Autor mit Elan seinem Drehbuch widmen und bekommt Ansatzpunkte an die Hand, um die ein oder andere Unsicherheit oder Schreibblockade überwinden zu können. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Nonfiktionales Storytelling am 26. und 27.10.

Non-fiktionale Formate folgen einer Dramaturgie, genau wie ein fiktionales Drehbuch. Reportage, Magazinbeitrag oder Dokumentarfilm bilden die Realität ab, vermitteln Inhalte und doch sollen sie dabei natürlich unterhalten und den Zuschauer faszinieren. Wenn man nun journalistische Formate mit Storytelling vereint, entsteht in der Content-Entwicklung eine dichte Erzählform, die Themen lebendiger, Botschaften konkreter und Inhalte unterhaltsamer werden lässt.

Storytelling stellt einen Fragenkatalog zur Verfügung, der über die journalistischen W-Fragen hinausgeht. Mit dem Blick eines Storytellers lassen sich zielgerichtet interessante Themen finden oder bestehende im Storypotenzial einschätzen. Die Teilnehmer lernen in diesem zweitägigen Seminar das Storytelling kennen, um effizienter und fokussierter zu recherchieren und relevante von irrelevanten Themen unterscheiden zu können. So können sie ihre Inhalte mit verbesserter Sinn- und Bedeutungshaftigkeit vermitteln und tiefgreifende Erkenntnisse über die Themen und Menschen erlangen, über die sie berichten.

Durch das Kennenlernen des Storytellings und dessen Anwendung auf non-fiktionale Formate können die Teilnehmer ihre non-fiktionalen Stoffe verbessern und lernen praxisorientiert, wie man unabhängig von Medium und Format unterhaltsam erzählt. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.


Neue Autoren-Werkstatt 2019/2020 in München ab November 2019

Ab November 2019 bis Juli 2020 bieten die TOP:Talente wieder ihre jährliche Drehbuch-Autoren-Werkstatt an. Cineasten, Serienfans und Schreibtalente mit Ideen für neue Film- oder Fernsehgeschichten sind herzlich eingeladen, das Drehbuch-Handwerk zu lernen!

Die Autoren-Werkstatt beinhaltet folgende Komponenten:

  • fundierte Ausbildung in vier Präsenzseminaren durch erfahrene Tutor*innen
  • intensiv begleitete Arbeitsphasen zwischen den Seminaren, in denen
  • dramaturgisches Wissen und handwerkliche Fähigkeiten weiter entwickelt werden
  • Gespräche mit Fachleuten aus der Branche
  • Pitching (=Vorstellung des eigenen Stoffes) vor Branchenprofis (z.B. von Produktionsfirmen, Sendern) mit professionellem Feedback

Für Ihre Bewerbung erwarten wir neben einem Lebenslauf ein Motivationsschreiben (Was reizt Sie an der Autoren-Werkstatt? Was erwarten Sie? etc.) und die Bearbeitung der Bewerbungs-Aufgaben anhand einer von zwei vorgegebenen Stoff-Ideen. Die Aufgaben sind auch für Anfänger*innen und (Quer)-Einsteiger*innen geeignet.

Termine für Präsenzseminare in München: 20.-23.11.2019 Mitte Februar 2020 Mitte Mai 2020 Juni/Juli 2020

Die genauen Termine für 2020 werden Anfang Oktober 2019 bekanntgegeben.

Kursgebühren pro Seminarwoche und TeilnehmerIn: 280 € (Reisekosten und Kosten für Unterbringung und Verpflegung müssen selbst getragen werden.)

Bewerbungsschluss: 30. September 2019

Eine Jury wählt aus den Bewerbungen 12 Teilnehmer*innen aus.

Jetzt die Bewerbungsunterlagen anfordern bei: mail@toptalente.org

Mehr Infos gibt es hier.


Pitch-Chance beim FernsehfilmFestival Baden-Baden vom 23.11. bis 27.11.19

Parallel zum FernsehfilmFestival Baden-Baden geht es im TOP:Talente – Workshop an fünf intensiven Trainingstagenum die Vorbereitung auf den Pitch vor diesem Fachpublikum. Der Kern der Stoffe wird freigelegt und an dessen bestmöglicher Präsentation gefeilt. In Einzel- und Gruppentrainings werden u.a. dramaturgische Techniken, das Finden der Logline, Stimm- und Körpertraining, der Umgang mit Feed-Back und andere wichtige Aspekte für einen erfolgreichen Pitch erarbeitet.

Zum Abschluss eines Intensiv-Workshops (5 Tage) bietet TOP:Talente 12 ausgewählten Teilnehmer*innen die Chance, ihren Stoff vor dem Fachpublikum des FernsehfilmFestivalsBaden-Baden zu präsentieren. Der Workshop kombiniert dramaturgisches Feed-Back und Pitch-Training im kompakten Kursangebot.

Obligatorisch eingeplant sind außerdem Besuche von Filmvorführungen des Festivals und die Teilnahme an den anschließenden öffentlichen Jurydiskussionen. Das gibt Gelegenheit, Profis bei der Auseinandersetzung über Buch, Regie, Dramaturgie und Bildgestaltung eines Films zu erleben und daraus Erkenntnisse für die eigene Arbeit zu gewinnen.

Erfahrene Trainer*innen leiten das Workshop-Angebot:

  • Gabriele Brunnenmeyer, Kuratorium junger deutscher Film, Betreuung Talentfilm
  • Imogen Nabel, Redakteurin SWR
  • Georg Andres, CvD des Trailerteams SWR

Zusätzlich zum obligatorischen Programm ermöglicht der Workshop die Teilnahme an Empfängen des Festivals – perfekte Gelegenheiten zum Netzwerken und Kontakte knüpfen.

Workshop-Daten: Samstag, 23.11.2019, 10 Uhr, bis Mittwoch, 27.11.2019 (Pitch auf dem Festival: 19:30 Uhr)

Tagungsort: Gästehaus Abtei Kloster Lichtenthal, Baden-Baden Hauptstr. 40 76534 Baden-Baden Tel.: 07221 - 50 49 1 - 19 Mail: gaestehaus(at)abtei-lichtenthal(dot)de http://www.abtei-lichtenthal.de/

Kosten für An- und Abreise, Unterbringung und Verpflegung müssen selbst getragen werden.

Teilnahmegebühren: 385 €, für TOP: Talente Mitglieder: 350 €

Teilnahmebedingungen: Die Ausschreibung richtet sich an erfahrene Autor*innen, die als Teilnahmebedingung einen Stoff für das Pitch-Training einreichen müssen:

  • Exposé/Synopsis (max. 3 Seiten aus denen der Erzählbogen inkl. Schluss hervorgeht, Schrift.12 pkt);
  • Für die Pitchbroschüre, benötigen wir bei der Bewerbung bereits:

Ihr Foto (1x1) und Vor-/Nachname, Mail, Tel., Wohnort Ihre Vita (maximal 350 Zeichen mit Leerzeichen), Ihre Filmographie/Schaffen (Auszug) (maximal 250 Zeichen mit Leerzeichen)

  • Wissen möchten wir zudem, warum Sie dieses Projekt machen wollen? (maximal ½ Seite)

Teilen Sie uns bitte auch explizit mit, dass wir Ihre Daten mit Bild für die Broschüre sowie Fotos von Ihnen beim Workshop für die Veröffentlichung auf unserer TT-Website und FB verwenden dürfen.

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an: mail@toptalente.org

Ende der Einreichfrist: 31. Oktober 2019

Mehr Infos finden Sie hier.


Webinare

Technischer Wandel in der Arbeitswelt am 10.10.

„Digitalisierung“, „Transformation der Arbeitswelt“ oder „Arbeit 4.0“ sind Schlagworte, die auf eines hinweisen: Die technische Entwicklung geht weiter und beeinflusst zusehends die menschliche also unsere Arbeit. Welcher technische Wandel ist gemeint? Welche Sektoren der Wirtschaft sind in welcher Form angesprochen? Welche Folgen lassen sich für die Arbeit abschätzen? Solche Fragen gilt es genauer zu beleuchten. Der Markenberater und Dozent Martin Weißler gibt hierzu einen kurzen Einblick und lädt zu einer differenzierten Betrachtung ein. Hier geht's zur Anmeldung.


E-Commerce von morgen – wohin geht die Reise? am 24.10.

Kaum ein Thema in der digitalen Welt ist so spannend wie E-Commerce, da es sich permanent verändert. Sowohl auf rechtlicher und technischer Ebene, als auch auf der Marketing-Ebene spüren wir nahezu täglich den Wandel. Was heute State of the Art ist, kann morgen schon obsolet sein. Doch wo geht die Reise hin, was sind die wesentlichen Trends und Entwicklungen im E-Commerce? Wir wollen uns mit einigen dieser Trends und möglichen Antworten auf die aktuellen Entwicklungen im E-Commerce beschäftigen. Referent ist Prof. Dr. Holger Zinn, der selbst aus dem Handel kommt und bereits Ende der 90er Jahre sein erstes Startup gegründet hat. Bis heute beschäftigt er sich als Berater und Dozent, sowohl praktisch als auch theoretisch, mit dem Bereich E-Commerce, aktuell arbeitet er mit an der Entwicklung der Aufstiegsfortbildung Fachwirt/Fachwirtin E-Commerce. Hier geht's zur Anmeldung.



Aktuelle Aktionen

Technology Scholarship Program

Bertelsmann’s media, services and educational offerings make it a leader in many areas of the digital world. Accordingly, the company wants to empower as many people as possible to be successful in the digital world. Over a three-year period Bertelsmann will fund as many as 50,000 tech scholarships for students to learn with Udacity.

The initial 2019–2020 phase of the program is a two-stage scholarship, open to any student, 18 years of age or older, interested in Cloud Computing, Data Science or Artificial Intelligence. Both Bertelsmann employees and the general public are encouraged to apply for one of the three tech learning paths: Cloud, Data, or AI.

When applications close on November 6, 2019, we’ll review all entries and select 15,000 recipients to participate in the Cloud, Data, or AI Challenge Courses. This is where the learning begins! Recipients will spend 3.5 months learning key components for Cloud Computing, Data Analysis, or Artificial Intelligence. Top students from this initial phase will earn a full Nanodegree program scholarship. [Bertelsmann’s media, services and educational offerings make it a leader in many areas of the digital world. Accordingly, the company wants to empower as many people as possible to be successful in the digital world. Over a three-year period Bertelsmann will fund as many as 50,000 tech scholarships for students to learn with Udacity. The initial 2019–2020 phase of the program is a two-stage scholarship, open to any student, 18 years of age or older, interested in Cloud Computing, Data Science or Artificial Intelligence. Both Bertelsmann employees and the general public are encouraged to apply for one of the three tech learning paths: Cloud, Data, or AI. When applications close on November 6, 2019, we’ll review all entries and select 15,000 recipients to participate in the Cloud, Data, or AI Challenge Courses. This is where the learning begins! Recipients will spend 3.5 months learning key components for Cloud Computing, Data Analysis, or Artificial Intelligence. Top students from this initial phase will earn a full Nanodegree program scholarship. More info here.]