Aktuelles: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(48 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Aktuelle Veranstaltungen==
 
==Aktuelle Veranstaltungen==
==='''Audio Hack Days vom 13.09. bis 15.09.'''===
 
Das neue „Hören“ braucht neue Ideen. Bei den ersten Audio Hack Days basteln vom 13. bis 15. September in München kreative Köpfe an einer innovativen Audiowelt.
 
  
Die Audio Hack Days sind ein neuer Event des MedienNetzwerk Bayern. Der Hackathon bringt verschiedenste Branchen zusammen, um auf das neue „Hören“ zu reagieren. Voice Assistance, Sprachsteuerung, Streaming, Podcasting, personalisiertes Radio, mobil immer und überall … all diese Faktoren haben in der Gewohnheit der Audiokonsumenten vieles grundlegend verändert. Die Veränderungen spürt jeder von uns, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Fragestellungen für Inhalteanbieter verändern sich damit. Die Hörer werden zu Nutzern und umgekehrt. Sowohl klassische Audioanbieter, als auch Radiostationen spüren die Auswirkungen deutlich.
 
  
Hören ist das neue Sehen – Audio boomt
+
==='''Der TOP:Talente Branchentreff „Antagonisten in den Kindermedien“ am 30.1.'''===
Während bis vor wenigen Jahren Radiostationen alleine den Audiomarkt bestreiten konnten, spielen jetzt neue Player mit, welche sich innerhalb kürzester Zeit auf dem Markt etablieren und eine enorme Marktmacht entwickeln konnten. Auch Verlage, Werbetreibende und Brands setzen immer mehr auf Audio. Hier stoßen zwei Welten aufeinander, die jedoch mit den gleichen Problemstellungen zu kämpfen haben. Wer reagiert am besten auf veränderte Formen der Mobilität und neue Möglichkeiten im Automobil? Wer schafft es, die Podcast-Welt zu erobern – mit welchen Mitteln und Methoden? Wer erhält das Zepter, wenn es um Sprachassistenten geht?
+
Der erste Branchentreff des neu gegründeten Fachbeirats Kindermedien steht unter dem Aspekt „gute Antagonisten“. Mit unseren spannenden Gästen wollen wir spannende Fragen diskutieren wie:
  
Um die Fragestellungen und Probleme der Audiowelt lösen zu können, heißt es, gemeinsam anzupacken. Wenn Welten aufeinanderprallen, entsteht etwas Neues. Neu gedacht, innovativ umgesetzt. Das ist das Ziel der ersten Audio Hack Days.
+
* Was ist ein „guter“ Antagonist?
 +
* Welche Unterschiede gibt es diesbezüglich zwischen dem Content für Erwachsene und dem für Kinder?
 +
* Wann wird Kindern zu viel zugemutet? Wann zu wenig zugetraut?
 +
* Inwiefern spielen Entwicklungsunterschiede/Altersunterschiede der Kinder eine Rolle?
 +
* Welche Unterschiede gibt es zwischen den Genres?
 +
* Gibt es hinsichtlich des Antagonisten einen Unterschied zwischen seriellem Erzählen und Langfilmdramaturgie?
 +
* Wie geht ein(e) Autor(in) an die Entwicklung eines Antagonisten heran? Wie ein(e) Regisseur(in)?
  
Alle wichtigen Fragen werden [http://www.mediennetzwerk-bayern.de/17275/faq-audio-hack-days/?fbclid=IwAR0kboGzBhEcFF6y4U9tppY_fuUdtJUGzsmhKQ1EQuqqNeZ6xhqIQ6Gaiwc hier]beantwortet, zur Anmeldung geht es [http://www.mediennetzwerk-bayern.de/17026/audiohackdays/ hier].
+
Gesprächsteilnehmer:
  
Wer Fragen hat: wendet euch an Jim Sengl, j.sengl@mediennetzwerk.bayern.
+
* Markus Dietrich, Regisseur und Autor. Er ist Regisseur und Drehbuchautor des besonderen Kinderfilms „Invisible Sue“ und Sprecher des Vorstandes „Förderverein deutscher Kinderfilm e.V.“
 +
* Nora Lämmermann, Autorin. Gemeinsam mit Simone Höft schrieb sie den besonderen Kinderfilm „Unheimlich perfekte Freunde“. Sie war Co-Mentorin der Akademie für Kindermedien.
 +
* Roland Zag, Drehbuch-Berater, -Autor und –Lehrer. Er ist an der Entstehung von weit über hundert Kino-TV- und Serien-Produktionen beteiligt. Er schrieb die Werke „Der Publikumsvertrag“ und „Dimensionen filmischen Erzählens“.
 +
* Curd Michael Hockel, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Autor zu u.a. den Themen Entwicklungspsychologie und Angstbewältigung. Er wurde 2016 mit dem Virginia Axline Preis für seine Verdienste um die personzentrierte Kinderpsychotherapie ausgezeichnet.
  
==='''Ringvorlesung Technikjournalismus/Technik-PR "Change-Prozesse & Digitale Transformation" im Wintersemester 2019/20'''===
 
Im Wintersemester 2019/2020 steht die Ringvorlesung des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR unter dem Motto CHANGE-PROZESSE UND DIGITALE TRANSFORMATION.
 
  
Die Digitalisierung hat nicht nur das Medienangebot von Grund auf transformiert, sondern auch einen tief greifenden Veränderungsprozess in den Redaktionen hervorgerufen. Welchen Herausforderungen muss sich ein Digitaler News-Redakteur bei ProsiebenSat.1 heute stellen und welche Skills braucht es wirklich? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen TV-Business und Digital-Redaktion konkret aus und wie sinnvoll ist ein isoliertes Arbeiten von Publishing, Produkt und Technik? In der Ringvorlesung soll es Antworten auf diese Fragen geben und über Chancen und Risiken im multimedialen News-Geschäft diskutiert werden. Die Ringvorlesung Change-Prozesse und digitale Transformation des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wird in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle und dem Nürnberg Digital Festival durchgeführt.
+
Die Moderation haben die beiden Fachbeiräte für Kindermedien:
  
* Ringvorlesung I am 28.10.:"Change Management in der Kommunikation". Newsrooms, Social Media und weitere Medieninnovationen: Die Medien- und Kommunikationsbranche steckt im Umbruch. Diese Change-Prozesse müssen durch ein Change Management und Change Communication begleitet werden, eine Change-Kultur muss in den Unternehmen etabliert werden - nur so gelingt der Wandel. In seinem Vortrag geht Prof. Markus Kaiser auf die Besonderheiten der Medien- und Kommunikationsbranche ein und erklärt, wie Change-Prozesse erfolgreich verlaufen können.
+
* Iris Fedrizzi, Autorin und Dramaturgin. Sie ist Alumna der Akademie für Kindermedien und war verantwortlich für die Drehbuchbearbeitung und Dramaturgie des Kinderfilms „König Laurin“.
 +
* Katharina Lang, Autorin. Sie ist ebenfalls Alumna der Akademie für Kindermedien und Mitglied der Münchner Turmschreiber. Spezialisiert ist sie auf fantastische "Story Worlds" für Kinder ab 10 Jahren.
  
: Referent: Prof. Markus Kaiser, Change Consulting Kaiser // Schwertner und Technische Hochschule Nürnberg
 
* Ringvorlesung II am 11.11.: "Change vom Verlag zur Communications Group". Wir leben im kommunikativsten Zeitalter der Weltgeschichte. Formate, Techniken und Kanäle der Kommunikation vervielfältigen sich explosionshaft. Und auch die Zahl derer, die Inhalte erzeugen und verbreiten wächst. Was bedeutet das für die Unternehmenskommunikation? Und für die Verlage, die lange nahezu alleine Träger der B2B-Kommunikaton waren? Die Vogel Communications Group ist ein 128 Jahre altes Medienhaus, das sich derzeit völlig neu als B2B-Kommunikationsdienstleister aufstellt.
 
  
: Referent: Dr. Gunther Schunk, Chief Communication Officer der Vogel Communications Group, Würzburg
+
Die Teilnehmerzahl ist auf 80 beschränkt. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 27. Januar 2020, und zwar [https://www.eventbrite.de/e/munchner-branchentreff-antagonisten-in-den-kindermedien-tickets-86696689131?fbclid=IwAR1LLG87AIGdWP5uv47wiKXIVuqhE2dVMljpTb2tUeBNm5pqvml7QY9tHpg hier].
* Ringvorlesung III am 25.11.: "Transformation im News-Bereich". Die Digitalisierung hat nicht nur das Medienangebot von Grund auf transformiert, sondern auch einen tief greifenden Veränderungsprozess in den Redaktionen hervorgerufen. Welchen Herausforderungen muss sich ein Digitaler News-Redakteur bei ProsiebenSat.1 heute stellen und welche Skills braucht es wirklich? Wie sieht die Zusammenarbeit zwischen TV-Business und Digital-Redaktion konkret aus und wie sinnvoll ist ein isoliertes Arbeiten von Publishing, Produkt und Technik? In der Ringvorlesung soll es Antworten auf diese Fragen geben und über Chancen und Risiken im multimedialen News-Geschäft diskutiert werden. Die Ringvorlesung Change-Prozesse und digitale Transformation des Studiengangs Technikjournalismus/Technik-PR wird in Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten, der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, dem Deutschen Institut für Change-Prozesse und digitale Geschäftsmodelle und dem Nürnberg Digital Festival durchgeführt.
+
  
: Referentin: Maren Lamersdorf, Vice President Digital Buzzroom bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland.
 
Hörsaal: BB.103 an der Bahnhofstraße 90 in Nürnberg
 
  
  
==='''Medientage München vom 23. bis 25.10.2019'''===
+
==='''Media Date: Digital Retail Media am 5.02.20'''===
Am 23. bis 25.10.2019 verwandelt sich das Center Conference Nord der Messe München in eine Abflughalle , perfekt für einen Abflug in die MedienWelt. Denn das neue Motto des MedienCampus dreht sich ganz ums Losfliegen, Durchstarten und in der Luft bleiben – natürlich rund um die Medien. Mehr Infos folgen!
+
E-Commerce ist nicht nur für den stationären Einzelhandel eine starke Konkurrenz. Netzkaufhäuser wie Amazon, Zalando oder Otto bieten Händlern und Marken die Möglichkeit, Werbung in ihren Onlineshops zu platzieren. Sie vermarkten damit geschickt ihre angewachsene Reichweite und ihre Datenschätze. Mit enormen Umsätzen: Allein Amazon hat im Jahr 2018 mit der „Werbegattung der Plattformökonomie“ weltweit rund 10 Milliarden Dollar erlöst.
 +
 
 +
Wie stufen Werbekunden und Mediaplaner das neu entstandene und transparente Werbeumfeld ein? Welche Vorteile bringt Digital Retail Media mit sich? Was bedeutet die neue Konkurrenz für klassische Medien? Und können sie vom Werbetrend lernen?
 +
 
 +
Beim Media Date "Digital Retail Media – Lernen von Werbung in Online-Shops" sprechen Expertinnen und Experten darüber, was sich Werbekunden, E-Commerce-Spezialisten und Mediaagenturen von Digital Retail Media versprechen.
 +
 
 +
Im Anschluss an Vorträge und Diskussion haben die Teilnehmenden Zeit, sich bei Snacks und Getränken auszutauschen.
 +
[https://www.facebook.com/events/1257070637834489/ Mehr Infos gibt es hier.]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==='''"Orientierungshilfen am veränderten Medienmarkt" - Branchentreff in Leipzig am 6.02.'''===
 +
Der Medienmarkt verlangt nach „Qualitäts-Content“ heißt es immer wieder. Doch wer bekommt seine Stoffe wirklich unter? Wer hat Bedarf? Welche Produktionen werden von Sendern, Streamingdiensten und Unternehmensportalen gefördert, genommen, bezahlt und gezeigt? Der Branchentreff bietet Fachinformationen und gibt einen Überblick über den Medienmarkt.
 +
 
 +
Folgende Teilnehmer werden mitdiskutieren:
 +
 
 +
* Claas Danielsen (MDM o.V., Fördermöglichkeiten am veränderten Medienmarkt (af))
 +
* Matthias Montag (MDR, Veränderungen im Funkhaus aufgrund der Digitalisierung (af))
 +
* Tobias Siebert (Saxonia, Zukunft des Writers‘ Room für Serienstoffe)
 +
* Jörg Ihle (Coach, gute Marktmöglichkeiten für zeitgemäße Produktionen)
 +
* Katharina Rietz (UFA, Stoffe, die gesucht und verfilmt werden) Joachim Günther (Vors. Filmv.Sachsen, Stories und ihre Umsetzung für den Medienmarkt (af))
 +
* Jan Peter (Autor/Regisseur, zeitgemäße Wege der Vermarktung für Autoren/Regisseure)
 +
 
 +
Moderation:Michael Geidel, Produzent, und Petra Kohnen,T:T & DW
 +
 
 +
Jetzt anmelden: mg@actrio-studio.de
 +
Datum/Zeit: Donnerstag 06. Februar 2020, 17:00 bis 19:00 Uhr
 +
Ort: Studio 3 (FAM), Friedrich-List-Platz 1, 041103 Leipzig
 +
 
 +
Die Veranstaltung findet im Rahmen des 7. Medientags Leipzig statt, davor gibt es einen kostenpflichtigen Workshop zum Thema "Story-Development", für den man sich ebenfalls unter mg@actrio-studio.de anmelden kann.
 +
 
 +
 
 +
 
 +
==='''eBookCamp München am 8.02.'''===
 +
Beim eBookCamp geht es ums digitale Publizieren in allen Facetten. Um die Frage, was überhaupt noch ein BUCH ist. Wie wir zukünftig lesen. Wie wir lesen wollen. Was Verlage, Buchhändler und Leser tun können, um die schönste aller Lesewelten zu gestalten. Mit welchen Problemen man sich dabei konfrontiert sieht. Und wie sich gemeinsam Lösungen finden lassen um das, was wir lieben, möglicherweise noch besser zu machen: das Buch.
 +
 
 +
Atmosphärisch geht es beim eBookCamp darum, sich breit zu vernetzen und fundiert zu informieren, unbefangen Erfahrungen auszutauschen, Ideen zu entwickeln sowie munter Perspektiven zu wechseln.
 +
 
 +
[http://muenchen.ebookcamp.de/ Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung und zum Einreichen von Themenvorschlägen gibt es hier.]
 +
 
 +
==='''Abendgespräch: Vom Fan zum Kunden am 27.03.'''===
 +
Social Media Marketing und Usability-Optimierung für mehr Conversions
 +
Egal ob auf Instagram, Facebook oder LinkedIn: Wie schaffen Sie mehr Sichtbarkeit und Reichweite für Ihre Services, Produkte und Marke auf Social Media? Und wie gelingt es Ihnen, aus Ihren Fans und Followern auch Kunden in Ihrem Shop zu machen?
 +
 
 +
Erhalten Sie auf dem Abendgespräch…
 +
 
 +
* Einblicke in die wilde Reise der Nutzer von den sozialen Kanälen bis zur Conversion
 +
* Best und Bad Practices für Conversion-optimiertes Social Media-Marketing
 +
Insights und Tipps, wie Sie Ihren Online-Shop so optimieren, dass aus Usern Kunden werden
 +
 
 +
Programm & Ablauf
 +
19.00 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min.
 +
Social Media Marketing: Strategien und Praxistipps
 +
 
 +
19.45 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min.
 +
Usability: Von Social Media zur Conversion im Shop
 +
 
 +
bis 23.00 Uhr: Snacks & Drinks*
 +
 
 +
Referenten sind u. a.: Tobias Hauser, Gründer und Geschäftsführer, Arrabiata Solutions
 +
 
 +
Im Anschluss an das Abendgespräch findet ein Empfang mit Getränken und Fingerfood statt, der den Rahmen für intensiven Austausch und branchenübergreifendes Networking bietet.
 +
 
 +
Termin und Ort
 +
Termin: 26. März 2020
 +
Einlass ab 18:30 Uhr | Beginn 19:00 Uhr
 +
anschließend Abendempfang bis 23:00 Uhr
 +
Ort: Design Offices München Nove | Luise-Ullrich-Straße 14 | 80636 München
 +
 
 +
[https://www.medien-akademie.de/abendgespraeche/ Mehr Infos finden Sie hier.]
  
 
==Aktuelle Stellenangebote==
 
==Aktuelle Stellenangebote==
===''' Digital Manager (m/w) bei ZEE One'''===
+
==='''Journalistisches Volontariat beim Bayerischen Rundfunk'''===
 +
Ihr wollt die Medienwelt von morgen mitgestalten und eure Ideen sind morgen bei uns Programm - bewerbt euch darum für ein [[Volontariat|Volontariat ]]! beim [[Bayerischer Rundfunk|Bayerischen Rundfunk]]!
 +
 
 +
Im Volontariat bilden wir euch zu professionellen Journalistinnen und Journalisten aus und machen euch fit für Social Media, Online, Radio und Fernsehen. Unsere Trainer-Profis bereiten euch in Seminaren und Projektphasen vor und in den Redaktionen wendet ihr das Gelernte dann an. Ob report München, PULS, BR-KLASSIK oder die Tagesschau – ihr werdet Teil des Programms.
 +
 
 +
 
 +
Bis zum 31. Januar 2020 könnt ihr euch für das Volontariat bewerben.
 +
 
 +
Was wir bieten:
 +
 
 +
* Der BR bildet jedes Jahr ab September zwölf Programmvolontierende aus. Bewerben könnt ihr euch i. d. R. ab Mitte Dezember und bis zum 31. Januar.
 +
* Die Ausbildung dauert 24 Monate.
 +
* Ihr lernt alles, was moderne Journalistinnen/-en können müssen – von A wie Agile Methoden über R wie Reportage und S wie SEO bis hin zu Z wie Zeugnisverweigerungsrecht.
 +
* Wir geben euch jede Menge Raum für eure Ideen, für Teamarbeit und Persönlichkeitsentwicklung.
 +
* Das Gehalt beträgt zu Beginn 1.734,00 Euro und im zweiten Jahr 2.105,00 Euro. (Tarifstand: 01.07.2018)
 +
Mehr Infos zu den Ausbildungsinhalten und zum Aufbau des Volontariats findet ihr [https://www.br.de/extra/karriere/inhalt/studenten/ausbildung-volontariat-inhalte100.html hier].
 +
 
 +
Was ihr mitbringt:
 +
 
 +
* einen Hochschulabschluss oder eine gleich zu wertende Ausbildung
 +
 
 +
Erfahrungen und Praktika im Journalismus, davon mindestens ein Monat in einer öffentlich-rechtlichen Anstalt
 +
 
 +
* gute Ideen fürs Programm auf allen Verbreitungswegen
 +
* journalistisches Talent und digitales Knowhow
 +
* Begeisterung und Interesse für Bayern und seine Menschen
 +
 
 +
Wie geht's nach der Bewerbung weiter?
 +
Das Bewerbungsverfahren für das Volontariat ist mehrstufig. Den genauen Ablauf, die Reportagethemen und Wissenstestfragen der letzten Jahre könnt ihr [https://www.br.de/extra/karriere/inhalt/studenten/ausbildung-volontariat-inhalte100.html hier]nachlesen.
 +
 
 +
==='''Take Munich Praktikum'''===
 +
# probieren geht über kopieren
 +
 
 +
Null Kohle, Ausbeuterei und langweilige Aufgaben, die jeder Trottel kann.
 +
Der Ruf des Praktikums hat schwer gelitten.
 +
Der Ruf Münchens? Auch eher Mittel.
 +
Alles teuer, alles Schnösel. Nicht so bei uns - wir machen Praktikum great again! Und Minga gleich mit.
 +
Wie? Mit tollen Arbeitgebern und fairen Konditionen. So schaut’s aus:
 +
Tauche 90 Tage lang in die Arbeitswelt ein - als Texter, Designer, Stratege oder …
 +
Für diese Zeit (15. März 2020 bis 15. Juni 2020) gibt es eine Vergütung von 2000€.
 +
Der Münchner Mietpreis kann dir egal sein - wir stellen dir für drei Monate eine Bude.
 +
Mach schnell und bewerbe dich bis zum 15. Januar 2020 unter www.takemunichpraktikum.bayern!
 +
Plätze bei namhaften Münchner Agenturen und Unternehmen warten auf dich - und wir auch. Ready for Munich? Take Munich!
 +
 
 +
[https://takemunichpraktikum.bayern/?fbclid=IwAR2X-Wk31jc57v_wsxgWQ5PGmO0WLf0j1xgKZkB8AycGo5YVsVTJoiGxjhM Mehr Infos gibt es hier!]
 +
 
 +
==='''Social Media Redakteur bei PULS'''===
 +
Unsere Social Media Redaktion braucht Verstärkung!
 +
 
 +
Wer wir sind:
 +
Junges Leben, Nachhaltigkeit und Bayern - wir bieten öffentlich-rechtliche Inhalte für junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren, und sind auf allen dafür relevanten Plattformen aktiv. Auf Facebook und Youtube erreichen wir jede Woche mehrere Millionen User*innen. Unsere Kanäle auf Instagram, Twitter und Snapchat treffen unsere Zielgruppen genau und wachsen konstant.
 +
Zusätzlich entstehen bei uns auch reichweitenstarke Formate wie “Das schaffst du nie”, “iam.serafina” und “Die Frage” für funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Egal, ob TikTok, Chatbots, oder Voice - mit neuen Social Trends und Plattformen zu experimentieren gehört zu unserem Selbstverständnis. Wir fragen uns ständig: Wie können wir unsere Themen für jede Plattform passgenau aufbereiten?
 +
 
 +
Deine Aufgaben:
 +
Deine Aufgaben sind Inhalte für unsere Kanäle zu planen, Content zu optimieren und eigene Themen umzusetzen, Geschichten (journalistisch, aber auch fiktional) für Social Media Plattformen zu entwickeln. Es wird nie langweilig: Du springst von einem Artikel über nachhaltige Kaffeebecher zum Community Management für das PULS Open Air oder für die fiktionale Serie iam.serafina, weiter zu einem Alpaka-Meme-Video und zurück. Dabei bleibt für dich Raum, deine Ideen einzubringen, Experimente zu wagen und unser Social Media Game auf das nächste Level zu bringen.
 +
 
 +
Du hast ...
 +
… bereits beruflich mit Social Media Erfahrung gesammelt.
 +
… redaktionelle Erfahrung oder eine journalistische Ausbildung.
 +
… Lust, neue Dinge auszuprobieren und dich auf immer neue Social Trends einzulassen.
 +
… selber Bock auf die Themen, über die wir berichten.
 +
 
 +
Du kannst ...
 +
… sicher mit allen Funktionen von Facebook, Youtube, Instagram und Twitter umgehen.
 +
… für unterschiedliche Kanäle passende Social Videos konzipieren.
 +
… mit Photoshop einfache Social Grafiken zusammenbauen.
 +
... einfache Schnitte bei Videos setzen mit Software wie Adobe Premiere Pro.
 +
… kreativ und passend für die Zielgruppe von PULS schreiben.
 +
… Texte redigieren und bist sicher in Rechtschreibung.
 +
… selbstständig und organisiert arbeiten, hast aber auch Spaß an Teamwork.
 +
… schnell Zusammenhänge verstehen und relevante Informationen filtern.
 +
 
 +
Wir bieten dir ...
 +
… spannende und abwechslungsreiche Aufgaben.
 +
… Social Media Arbeit am Puls der Zeit.
 +
… eine faire Bezahlung.
 +
… ein aufgeschlossenes und motiviertes Team.
 +
… eine Vollzeitstelle in freier Mitarbeit.
 +
… regelmäßige Workshops, die dein Skill-Set erweitern.
 +
… ein Büro im Herzen von München mit einem großen Balkon.
 +
 
 +
Bewirb dich!
 +
Wenn viele Kriterien auf dich zutreffen, du Bock hast, dich ständig weiterzuentwickeln und dich mit PULS identifizieren kannst, dann schick uns bitte bis zum 08.09.19 ein kurzes Motivationsschreiben, deinen Lebenslauf und ggf. Links/Screenshots von Arbeitsproben an bewerben@deinpuls.de oder per Whatsapp an 0173/6443410. Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Mehr Infos gibt es [https://www.br.de/puls/ueber-uns/das-ist-puls/jobs-bei-puls-100.html?fbclid=IwAR31SE-mn3u_6GJM4TknWyPYFzMkXbb_D66MKKnYfhpXChKREPEld5-5igI hier].
 +
 
 +
==='''Manager Digital (m/w) bei ZEE One'''===
 
Du magst es bunt und unkonventionell? Du liebst Inhalte rund um TV und digitale Welt und arbeitest gerne in einem internationalen Team? Ab sofort suchen wir am Standort München einen Digital Manager (m/w)
 
Du magst es bunt und unkonventionell? Du liebst Inhalte rund um TV und digitale Welt und arbeitest gerne in einem internationalen Team? Ab sofort suchen wir am Standort München einen Digital Manager (m/w)
  
Zeile 72: Zeile 225:
  
 
[http://www.zeeone.de/karriere Mehr Infos (und mehr Jobs) finden sich hier!]
 
[http://www.zeeone.de/karriere Mehr Infos (und mehr Jobs) finden sich hier!]
 
 
  
 
==='''Praktikant*innen im Bereich Radio bei afk m94,5'''===
 
==='''Praktikant*innen im Bereich Radio bei afk m94,5'''===
Zeile 111: Zeile 262:
  
 
==Seminare==
 
==Seminare==
==='''Medienrecht für Journalisten und Blogger'''===
+
==='''Story-Development - Workshop in Leipzig am 6.2.'''===
Dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, soll nicht davor verschrecken, die Online-Möglichkeiten der Kommunikation und Verbreitung von Inhalten aktiv zu nutzen. Doch für das Bloggen und für die Inhalte-Verbreitung gibt es Vorgaben, die man kennen muss. Der Kurs „Medienrecht für Journalisten und Blogger“ möchte weniger das große Mediensystem erklären als die alltäglichen Fragen beantworten. Hierfür ist der schon länger existierende und bewährte vhb-Kurs „Konvergentes Medienrecht“ um seine theoretischen Teile gekürzt, auf die praktische Perspektive des Einzelnen fokussiert und um interaktive und multimediale Elemente ergänzt worden.
+
Aufträge ohne Ende! Um im heutigen Markt erfolgreich zu sein, müssen Stories auf einer Vielzahl von Plattformen funktionieren. Doch wie schreibt man Geschichten, die in unterschiedlichen Formaten gleichzeitig funktionieren? Die Antwort: Man erschafft Geschichten mit Erlebniswert.
  
„Medienrecht für Journalisten und Blogger“ vermittelt einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Grundlagen der Medienkommunikation, insbesondere im Kommunikationsraum des Internets. Dies soll dabei helfen, Kommunikation über (Online-)Medien besser einordnen und einschätzen zu können. Der Kurs hilft dabei, einen tatsächlichen Rechtsverstoß schneller und klarer zu erkennen, so dass er vermieden werden kann.
+
Unter Anleitung eines Experten wird in einem Intensiv-Workshop gemeinsam eine Storywelt mit potentiellen Auswertungsformaten entwickelt. Dabei werden neben den Grundpfeilern einer Storywelt auch die unterschiedlichen Anforderungen in den klassischen TV- und den neueren Formaten wie AR, VR, Games, Events, etc., genau untersucht.
  
[https://open.vhb.org/blocks/ildmetaselect/detailpage.php?id=44 Mehr Informationen, das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Einschreibung finden sich hier.]
+
Wir freuen uns über Kursteilnehmer /innen mit Grundkenntnissen, bieten aber auch eine gute Möglichkeit für Seiteneinsteiger, die in ersten Schritten ihr Talent erproben wollen.
  
 +
Ziel des Kurses ist es, die Autoren*innen für ein breites Spektrum an Erzählmöglichkeiten zu begeistern und in ihrem Selbstverständnis als formatunabhängige Storyteller zu bestärken. Dazu wollen wir die Teilnehmenden zum Machen motivieren: Nach kurzen Erklärungen steht Hands on im Mittelpunkt. Unter professioneller Anleitung wird konzipiert, dann folgt die praktische Schreibarbeit. Persönliche Beratung und Feedback sowie Absatzmöglichkeiten folgen direkt.
  
 +
Autor Coach: Jörg Ihle, Storyworlds
 +
Jetzt bewerben: mg@actrio-studio.de
 +
Bewerbungsschluss:Freitag 31. Januar 2020
 +
Datum/Zeit: Donnerstag 06. Februar 2020, 10:00 bis 16:30
 +
Ort: Fernsehakademie Mitteldeutschland e.V., Friedrich-List-Platz 1, 041103 Leipzig
 +
Kosten: 55 Euro
  
==Webinare==
+
Die Veranstaltung findet im Rahmen des 7. Medientags in Leipzig statt, im Anschluss gibt es einen kostenfreien Branchentreff zum Thema "Orientierungshilfen am veränderten Medienmarkt", für die man sich ebenfalls unter mg@actrio-studio.de anmelden kann.
==='''Ein Einblick in die professionelle Gestaltung von Online-Unterricht - so wird´s interaktiv! am 08.08.'''===
+
Unser erfahrener Referent Benjamin Linder führt Sie in die technischen Grundlagen sowie die Besonderheiten der Methodik und Didaktik von Online Seminaren ein und gibt Ihnen hilfreiche Tipps für interaktive Kommunikationsprozesse im Rahmen einer Online-Lehrumgebung. So planen Sie virtuellen Unterricht ansprechend und zeitgemäß! [https://www.ebam.de/kurse/high-noon/?nt=HighNoon070519 hier] geht's zur Anmeldung.
+
  
==='''Wie viel Marketing braucht ein Unternehmen? am 22.08.2019'''===
 
Worauf soll sich ein Unternehmen heute konzentrieren: auf die richtige Marketingstrategie oder auf die Etablierung einer starken Marke? Ganz gleich ob Produkt oder Marke - beides muss heute nicht nur wahrgenommen werden können, sondern auch erlebbar sein. Neue Trends in der Markenführung, das Aufgreifen von gesellschaftlichen Debatten und natürlich innovative digitale Technologien erklären den Erfolg junger Marken wie Spotify oder Netflix. Es gibt 10 strategische Stärke-Faktoren, die eine Marke erfolgreich vom Wettbewerb abgrenzen, vorausgesetzt sie werden in wirksame Marketingmaßnahmen umgewandelt. Um welche Maßnahmen es sich handelt und welche Faktoren entscheidend sind, wird Ihnen Markenspezialistin Ulrike Feierabend veranschaulichen.
 
[https://www.ebam.de/kurse/high-noon/?nt=HighNoon070519 hier] geht's zur Anmeldung.
 
  
  
 +
==='''Filme machen ohne Geld am 15.02.'''===
 +
Die Digitalisierung senkt die Zugangsschwelle zur Filmproduktion – sie kommt einer großen Demokratisierung gleich. Zu dem Preis, zu dem man früher eine Filmkamera für einen Tag gemietet hat, kann man heute eine HDSLR-Kamera kaufen, deren Leistungen der einer Filmkamera kaum nachstehen. Und schon morgen könnte die entsprechende Funktion ohne Aufpreis in jedem Smartphone verbaut sein. Gleiches gilt für Schnittplätze, Vorführtechnik und eigentlich alle Stufen der technischen Filmherstellung und -verbreitung. Es wird für jedermann erreichbar, ein in technischer Hinsicht professionellen Ansprüchen gerecht werdendes Ergebnis abzuliefern – und gleichzeitig entsteht durch diese Situation auch viel mehr Konkurrenz. Um so wichtiger ist daher nun die Beherrschung des Metiers: nicht mehr der Geldbeutel trennt die Spreu vom Weizen, sondern die Sachkunde.
  
==Aktuelle Aktionen==
+
Dieser Wochenend-Workshop bringt kreativen Talenten die Beherrschung der kaufmännischen, finanziellen, organisatorischen und administrativen Belange einer Filmproduktion nahe. Er richtet sich an alle Filmemacher und jene, die es werden wollen, die ohne oder fast ohne Zugang zu den klassischen Finanzierungsinstrumenten wie TV-Koproduktion, Filmförderung und Vorabverkäufen ein Filmprojekt realisieren wollen – sei es zu Ausbildungszwecken, als Hobby, als Visitenkarte, um Erfahrungen zu sammeln oder auch, um aus der herrschenden Ökonomie auszubrechen und als Produzent an der Vermarktung der eigenen Produktion zu verdienen...
==='''Der Förderpreis "Frauen + Medientechnologie"'''===
+
Die zehn Nominierten für den ARD/ZDF Förderpreis »Frauen + Medientechnologie« 2019 stehen jetzt fest.
+
Im aktuellen Wettbewerb hat der Förderpreis wieder die besten Wissenschaftlerinnen mit Abschlussarbeiten zu medientechnologischen Themen gesucht und gefunden. Die zehn Nominierten kommen aus neun verschiedenen Hochschul- und Universitätsstandorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
+
  
Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat in diesem Wettbewerb gleich zwei ihrer Absolventinnen in den Top Ten. Zum allerersten Mal in der elfjährigen Geschichte des Förderpreises kommen je eine Nominierte von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, der Beuth-Hochschule für Technik Berlin und der Technischen Universität Chemnitz.
+
Im Laufe des Wochenendes werden dabei je nach Vorwissen und Interesse der Teilnehmer quasi alle Stadien der Herstellung und Vermarktung eines fiktionalen Filmprojekts besprochen – jeweils kurz grundlegend und ausführlich zur speziellen Problemstellung der "micro budget"-Situation. Dabei geht es u.a. um folgende Fragen:
  
Die Nominierungen umfassen sechs Dissertationen und je zwei Master- und Bachelorarbeiten. Die Anzahl der nominierten Dissertationen liegt dabei so hoch wie noch in keinem Wettbewerb zuvor. In den ausgewählten Abschlussarbeiten bildet sich ein breites Themenspektrum zu Grundlagen und Trendthemen aus der Audio- und Videotechnik ab.
+
* Wie verschaffe ich mir einen Überblick, was mein Filmprojekt kosten wird?
 +
* Welche Ausgaben kann ich vermeiden?
 +
* Wie erfüllen Rückstellungen die Anforderungen des Mindestlohngesetzes?
 +
* Welche Finanzierungsquellen kommen für welchen Film in Frage?
 +
* Wie schafft man günstige Voraussetzungen für eine Bewilligung von Fördergeldern?
 +
* Wer kauft warum welche fertigen Filme?
 +
* Was sind Exklusivität, Territorien, Laufzeiten und Medien?
 +
* Welche Verträge muß der Filmemacher mit den Beteiligten geschlossen haben, um den Film verwerten zu können?
 +
 
 +
Auf diese Weise wird das Seminar die Teilnehmer in die Lage versetzen, eigene Projekte durchzudenken und anzugehen, auch wenn die Ausgangsvoraussetzungen schwierig scheinen mögen, und verfolgt dabei genau einen Zweck: aufzuzeigen, daß (und wie) es doch geht.
 +
 
 +
[https://www.filmseminare.de/low-budget-spielfilm Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.]
 +
 
 +
==Webinare==
 +
==='''Medienrecht für Journalisten und Blogger'''===
 +
Dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, soll nicht davor verschrecken, die Online-Möglichkeiten der Kommunikation und Verbreitung von Inhalten aktiv zu nutzen. Doch für das Bloggen und für die Inhalte-Verbreitung gibt es Vorgaben, die man kennen muss. Der Kurs „Medienrecht für Journalisten und Blogger“ möchte weniger das große Mediensystem erklären als die alltäglichen Fragen beantworten. Hierfür ist der schon länger existierende und bewährte vhb-Kurs „Konvergentes Medienrecht“ um seine theoretischen Teile gekürzt, auf die praktische Perspektive des Einzelnen fokussiert und um interaktive und multimediale Elemente ergänzt worden.
 +
 
 +
„Medienrecht für Journalisten und Blogger“ vermittelt einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Grundlagen der Medienkommunikation, insbesondere im Kommunikationsraum des Internets. Dies soll dabei helfen, Kommunikation über (Online-)Medien besser einordnen und einschätzen zu können. Der Kurs hilft dabei, einen tatsächlichen Rechtsverstoß schneller und klarer zu erkennen, so dass er vermieden werden kann.
 +
 
 +
[https://open.vhb.org/blocks/ildmetaselect/detailpage.php?id=44 Mehr Informationen, das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Einschreibung finden sich hier.]
  
Das sind die zehn Nominierten mit ihren Arbeiten des Wettbewerbs 2019 in alphabetischer Reihenfolge:
 
  
* Claudia Jenny: Individuelle Hörwahrnehmung in virtueller Realität – Der Einfluss individualisierter binauraler Darbietung auf die empfundene Realitätsnähe in audiovisuellen virtuellen Umgebungen. Dissertation, Universität Wien
 
* Magdalena Klingler: Analyse und Test alternativer Transportverfahren und neuer Protokolle für adaptives Streaming. Master, Technische Hochschule Deggendorf
 
* Anna Kruspe: Application of automatic speech recognition technologies to singing. Dissertation, Technische Universität Ilmenau
 
* Stefanie Müller: Systematisierung und Identifizierung von Störquellen und Störerscheinungen in zeithistorischen Videodokumenten am Beispiel digitalisierter Videobestände sächsischer Lokalfernsehsender. Dissertation, Technische Universität Chemnitz
 
* Ekatarina Pavlova: Analyse von Online-Content-Management-Systemen und alternativen Lösungen zum Einsatz als Teletext-Redaktionssysteme. Master, Beuth-Hochschule für Technik Berlin
 
* Kristin Pensold: Chancen und Risiken crossmedialer Kontribution – ein übergreifender Master Control Room für Hörfunk, Fernsehen und Internet. Bachelor, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
 
* Nanette Michèle Ratz: Kriegskinder – Einsatz von Augmented Reality zur Illustration von Erinnerungen. Bachelor, Hochschule Düsseldorf
 
* Simone Schaub: Video Frame Interpolation and Editing with Implicit Motion Estimation. Dissertation, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich
 
* Lan Shi: Analoge Bildverarbeitungsverfahren für integrierbare Echtzeit-Bildsysteme. Dissertation, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
 
* Maja Taseska: Informed Spatial Filters for Speech Enhancement. Dissertation, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
 
  
Jetzt entscheidet sich in der nächsten Juryrunde bis zum 15. Juli 2019, welche dieser zehn Nominierten die drei diesjährigen Preisträgerinnen werden. Die öffentliche Preisverleihung findet am 06. September 2019 auf der IFA in Berlin statt. Die Auszeichnungen sind mit Preisgeldern im Gesamtwert von 10.000 Euro verbunden.
+
==='''Führe Dich selbst bevor Du andere führst am 30.01.2020'''===
Schirmherrin des diesjährigen Wettbewerbs ist Patricia Schlesinger, Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg. Ausgerichtet und vergeben wird der Förderpreis von der ARD.ZDF medienakademie, der zentralen Fort- und Weiterbildungseinrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland.
+
Wenn Sie andere Menschen führen und motivieren möchten, sollten Sie als Erstes lernen, sich selbst zu erkennen und zu verstehen. In der heutigen Zeit erhalten wir diplomatisch formuliertes Feedback, das oftmals keine eindeutigen Hinweise gibt. Wie können Sie dieses Feedback bewerten und wie bekommen Sie ein ehrliches und ein für Sie aufschlussreiches Feedback? Nur wer sich selbst kennt, ist in der Lage, andere kennenzulernen.
 +
Der Experte für Coaching, Personalentwicklung und Personaldiagnostik Stefan Kozole wird Ihnen in unserem 30-minütigen Webinar dieses spannende Thema näher bringen. [https://www.ebam.de/kostenlose-webinare.html?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=ebam-newsletter-change-management-und-high-noon-termine_8 Alle Infos dazu finden Sie hier.]
  
Weitere Informationen, das Bewerberinnenportal und spezielles Pressematerial (Grafiken und Fotos) finden Sie [https://www.ard-zdf-foerderpreis.de/ hier].
 
  
==='''Journalistenpreis PUNKT: Künstliche Intelligenz und ihre Anwendung'''===
 
Der PUNKT ist der Preis für vorbildlichen Technikjournalismus der acatech – der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Dabei geht es darum, technologische Innovationen wie Künstliche Intelligenz einfach begreifbar machen. Bewerben könnt ihr euch in drei Kategorien:
 
  
* Die beste Idee für eine Technikreportage erhält ein acatech Fotostipendium. Hier müssen Bewerber ein Exposé schicken, in dem sie ihre Idee vorstellen (Einsendeschluss: 15.07.2019).
+
== ==
* Außerdem gibt es Preise für besondere Fotos, Bewerber können hier Einzelfotos oder Fotoserien vorschlagen (Einsendeschluss: 15.07.2019).
+
* Zusätzlich gibt es einen Preis für herausragende multimediale Online-Formate, hier kann man sich selbst bewerben oder die Projekte Dritter vorschlagen (Einsendeschluss: 13.05.2019).
+
Mehr Infos gibt es [https://www.journalistenpreis-punkt.de/4) hier]– das Preisgeld beträgt jeweils 5.000 Euro.
+

Aktuelle Version vom 26. Januar 2020, 12:59 Uhr

Aktuelle Veranstaltungen

Der TOP:Talente Branchentreff „Antagonisten in den Kindermedien“ am 30.1.

Der erste Branchentreff des neu gegründeten Fachbeirats Kindermedien steht unter dem Aspekt „gute Antagonisten“. Mit unseren spannenden Gästen wollen wir spannende Fragen diskutieren wie:

  • Was ist ein „guter“ Antagonist?
  • Welche Unterschiede gibt es diesbezüglich zwischen dem Content für Erwachsene und dem für Kinder?
  • Wann wird Kindern zu viel zugemutet? Wann zu wenig zugetraut?
  • Inwiefern spielen Entwicklungsunterschiede/Altersunterschiede der Kinder eine Rolle?
  • Welche Unterschiede gibt es zwischen den Genres?
  • Gibt es hinsichtlich des Antagonisten einen Unterschied zwischen seriellem Erzählen und Langfilmdramaturgie?
  • Wie geht ein(e) Autor(in) an die Entwicklung eines Antagonisten heran? Wie ein(e) Regisseur(in)?

Gesprächsteilnehmer:

  • Markus Dietrich, Regisseur und Autor. Er ist Regisseur und Drehbuchautor des besonderen Kinderfilms „Invisible Sue“ und Sprecher des Vorstandes „Förderverein deutscher Kinderfilm e.V.“
  • Nora Lämmermann, Autorin. Gemeinsam mit Simone Höft schrieb sie den besonderen Kinderfilm „Unheimlich perfekte Freunde“. Sie war Co-Mentorin der Akademie für Kindermedien.
  • Roland Zag, Drehbuch-Berater, -Autor und –Lehrer. Er ist an der Entstehung von weit über hundert Kino-TV- und Serien-Produktionen beteiligt. Er schrieb die Werke „Der Publikumsvertrag“ und „Dimensionen filmischen Erzählens“.
  • Curd Michael Hockel, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Autor zu u.a. den Themen Entwicklungspsychologie und Angstbewältigung. Er wurde 2016 mit dem Virginia Axline Preis für seine Verdienste um die personzentrierte Kinderpsychotherapie ausgezeichnet.


Die Moderation haben die beiden Fachbeiräte für Kindermedien:

  • Iris Fedrizzi, Autorin und Dramaturgin. Sie ist Alumna der Akademie für Kindermedien und war verantwortlich für die Drehbuchbearbeitung und Dramaturgie des Kinderfilms „König Laurin“.
  • Katharina Lang, Autorin. Sie ist ebenfalls Alumna der Akademie für Kindermedien und Mitglied der Münchner Turmschreiber. Spezialisiert ist sie auf fantastische "Story Worlds" für Kinder ab 10 Jahren.


Die Teilnehmerzahl ist auf 80 beschränkt. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 27. Januar 2020, und zwar hier.


Media Date: Digital Retail Media am 5.02.20

E-Commerce ist nicht nur für den stationären Einzelhandel eine starke Konkurrenz. Netzkaufhäuser wie Amazon, Zalando oder Otto bieten Händlern und Marken die Möglichkeit, Werbung in ihren Onlineshops zu platzieren. Sie vermarkten damit geschickt ihre angewachsene Reichweite und ihre Datenschätze. Mit enormen Umsätzen: Allein Amazon hat im Jahr 2018 mit der „Werbegattung der Plattformökonomie“ weltweit rund 10 Milliarden Dollar erlöst.

Wie stufen Werbekunden und Mediaplaner das neu entstandene und transparente Werbeumfeld ein? Welche Vorteile bringt Digital Retail Media mit sich? Was bedeutet die neue Konkurrenz für klassische Medien? Und können sie vom Werbetrend lernen?

Beim Media Date "Digital Retail Media – Lernen von Werbung in Online-Shops" sprechen Expertinnen und Experten darüber, was sich Werbekunden, E-Commerce-Spezialisten und Mediaagenturen von Digital Retail Media versprechen.

Im Anschluss an Vorträge und Diskussion haben die Teilnehmenden Zeit, sich bei Snacks und Getränken auszutauschen. Mehr Infos gibt es hier.


"Orientierungshilfen am veränderten Medienmarkt" - Branchentreff in Leipzig am 6.02.

Der Medienmarkt verlangt nach „Qualitäts-Content“ heißt es immer wieder. Doch wer bekommt seine Stoffe wirklich unter? Wer hat Bedarf? Welche Produktionen werden von Sendern, Streamingdiensten und Unternehmensportalen gefördert, genommen, bezahlt und gezeigt? Der Branchentreff bietet Fachinformationen und gibt einen Überblick über den Medienmarkt.

Folgende Teilnehmer werden mitdiskutieren:

  • Claas Danielsen (MDM o.V., Fördermöglichkeiten am veränderten Medienmarkt (af))
  • Matthias Montag (MDR, Veränderungen im Funkhaus aufgrund der Digitalisierung (af))
  • Tobias Siebert (Saxonia, Zukunft des Writers‘ Room für Serienstoffe)
  • Jörg Ihle (Coach, gute Marktmöglichkeiten für zeitgemäße Produktionen)
  • Katharina Rietz (UFA, Stoffe, die gesucht und verfilmt werden) Joachim Günther (Vors. Filmv.Sachsen, Stories und ihre Umsetzung für den Medienmarkt (af))
  • Jan Peter (Autor/Regisseur, zeitgemäße Wege der Vermarktung für Autoren/Regisseure)

Moderation:Michael Geidel, Produzent, und Petra Kohnen,T:T & DW

Jetzt anmelden: mg@actrio-studio.de Datum/Zeit: Donnerstag 06. Februar 2020, 17:00 bis 19:00 Uhr Ort: Studio 3 (FAM), Friedrich-List-Platz 1, 041103 Leipzig

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 7. Medientags Leipzig statt, davor gibt es einen kostenpflichtigen Workshop zum Thema "Story-Development", für den man sich ebenfalls unter mg@actrio-studio.de anmelden kann.


eBookCamp München am 8.02.

Beim eBookCamp geht es ums digitale Publizieren in allen Facetten. Um die Frage, was überhaupt noch ein BUCH ist. Wie wir zukünftig lesen. Wie wir lesen wollen. Was Verlage, Buchhändler und Leser tun können, um die schönste aller Lesewelten zu gestalten. Mit welchen Problemen man sich dabei konfrontiert sieht. Und wie sich gemeinsam Lösungen finden lassen um das, was wir lieben, möglicherweise noch besser zu machen: das Buch.

Atmosphärisch geht es beim eBookCamp darum, sich breit zu vernetzen und fundiert zu informieren, unbefangen Erfahrungen auszutauschen, Ideen zu entwickeln sowie munter Perspektiven zu wechseln.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung und zum Einreichen von Themenvorschlägen gibt es hier.

Abendgespräch: Vom Fan zum Kunden am 27.03.

Social Media Marketing und Usability-Optimierung für mehr Conversions Egal ob auf Instagram, Facebook oder LinkedIn: Wie schaffen Sie mehr Sichtbarkeit und Reichweite für Ihre Services, Produkte und Marke auf Social Media? Und wie gelingt es Ihnen, aus Ihren Fans und Followern auch Kunden in Ihrem Shop zu machen?

Erhalten Sie auf dem Abendgespräch…

  • Einblicke in die wilde Reise der Nutzer von den sozialen Kanälen bis zur Conversion
  • Best und Bad Practices für Conversion-optimiertes Social Media-Marketing

Insights und Tipps, wie Sie Ihren Online-Shop so optimieren, dass aus Usern Kunden werden

Programm & Ablauf 19.00 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min. Social Media Marketing: Strategien und Praxistipps

19.45 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min. Usability: Von Social Media zur Conversion im Shop

bis 23.00 Uhr: Snacks & Drinks*

Referenten sind u. a.: Tobias Hauser, Gründer und Geschäftsführer, Arrabiata Solutions

Im Anschluss an das Abendgespräch findet ein Empfang mit Getränken und Fingerfood statt, der den Rahmen für intensiven Austausch und branchenübergreifendes Networking bietet.

Termin und Ort Termin: 26. März 2020 Einlass ab 18:30 Uhr | Beginn 19:00 Uhr anschließend Abendempfang bis 23:00 Uhr Ort: Design Offices München Nove | Luise-Ullrich-Straße 14 | 80636 München

Mehr Infos finden Sie hier.

Aktuelle Stellenangebote

Journalistisches Volontariat beim Bayerischen Rundfunk

Ihr wollt die Medienwelt von morgen mitgestalten und eure Ideen sind morgen bei uns Programm - bewerbt euch darum für ein Volontariat ! beim Bayerischen Rundfunk!

Im Volontariat bilden wir euch zu professionellen Journalistinnen und Journalisten aus und machen euch fit für Social Media, Online, Radio und Fernsehen. Unsere Trainer-Profis bereiten euch in Seminaren und Projektphasen vor und in den Redaktionen wendet ihr das Gelernte dann an. Ob report München, PULS, BR-KLASSIK oder die Tagesschau – ihr werdet Teil des Programms.


Bis zum 31. Januar 2020 könnt ihr euch für das Volontariat bewerben.

Was wir bieten:

  • Der BR bildet jedes Jahr ab September zwölf Programmvolontierende aus. Bewerben könnt ihr euch i. d. R. ab Mitte Dezember und bis zum 31. Januar.
  • Die Ausbildung dauert 24 Monate.
  • Ihr lernt alles, was moderne Journalistinnen/-en können müssen – von A wie Agile Methoden über R wie Reportage und S wie SEO bis hin zu Z wie Zeugnisverweigerungsrecht.
  • Wir geben euch jede Menge Raum für eure Ideen, für Teamarbeit und Persönlichkeitsentwicklung.
  • Das Gehalt beträgt zu Beginn 1.734,00 Euro und im zweiten Jahr 2.105,00 Euro. (Tarifstand: 01.07.2018)

Mehr Infos zu den Ausbildungsinhalten und zum Aufbau des Volontariats findet ihr hier.

Was ihr mitbringt:

  • einen Hochschulabschluss oder eine gleich zu wertende Ausbildung

Erfahrungen und Praktika im Journalismus, davon mindestens ein Monat in einer öffentlich-rechtlichen Anstalt

  • gute Ideen fürs Programm auf allen Verbreitungswegen
  • journalistisches Talent und digitales Knowhow
  • Begeisterung und Interesse für Bayern und seine Menschen

Wie geht's nach der Bewerbung weiter? Das Bewerbungsverfahren für das Volontariat ist mehrstufig. Den genauen Ablauf, die Reportagethemen und Wissenstestfragen der letzten Jahre könnt ihr hiernachlesen.

Take Munich Praktikum

  1. probieren geht über kopieren

Null Kohle, Ausbeuterei und langweilige Aufgaben, die jeder Trottel kann. Der Ruf des Praktikums hat schwer gelitten. Der Ruf Münchens? Auch eher Mittel. Alles teuer, alles Schnösel. Nicht so bei uns - wir machen Praktikum great again! Und Minga gleich mit. Wie? Mit tollen Arbeitgebern und fairen Konditionen. So schaut’s aus: Tauche 90 Tage lang in die Arbeitswelt ein - als Texter, Designer, Stratege oder … Für diese Zeit (15. März 2020 bis 15. Juni 2020) gibt es eine Vergütung von 2000€. Der Münchner Mietpreis kann dir egal sein - wir stellen dir für drei Monate eine Bude. Mach schnell und bewerbe dich bis zum 15. Januar 2020 unter www.takemunichpraktikum.bayern! Plätze bei namhaften Münchner Agenturen und Unternehmen warten auf dich - und wir auch. Ready for Munich? Take Munich!

Mehr Infos gibt es hier!

Social Media Redakteur bei PULS

Unsere Social Media Redaktion braucht Verstärkung!

Wer wir sind: Junges Leben, Nachhaltigkeit und Bayern - wir bieten öffentlich-rechtliche Inhalte für junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren, und sind auf allen dafür relevanten Plattformen aktiv. Auf Facebook und Youtube erreichen wir jede Woche mehrere Millionen User*innen. Unsere Kanäle auf Instagram, Twitter und Snapchat treffen unsere Zielgruppen genau und wachsen konstant. Zusätzlich entstehen bei uns auch reichweitenstarke Formate wie “Das schaffst du nie”, “iam.serafina” und “Die Frage” für funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Egal, ob TikTok, Chatbots, oder Voice - mit neuen Social Trends und Plattformen zu experimentieren gehört zu unserem Selbstverständnis. Wir fragen uns ständig: Wie können wir unsere Themen für jede Plattform passgenau aufbereiten?

Deine Aufgaben: Deine Aufgaben sind Inhalte für unsere Kanäle zu planen, Content zu optimieren und eigene Themen umzusetzen, Geschichten (journalistisch, aber auch fiktional) für Social Media Plattformen zu entwickeln. Es wird nie langweilig: Du springst von einem Artikel über nachhaltige Kaffeebecher zum Community Management für das PULS Open Air oder für die fiktionale Serie iam.serafina, weiter zu einem Alpaka-Meme-Video und zurück. Dabei bleibt für dich Raum, deine Ideen einzubringen, Experimente zu wagen und unser Social Media Game auf das nächste Level zu bringen.

Du hast ... … bereits beruflich mit Social Media Erfahrung gesammelt. … redaktionelle Erfahrung oder eine journalistische Ausbildung. … Lust, neue Dinge auszuprobieren und dich auf immer neue Social Trends einzulassen. … selber Bock auf die Themen, über die wir berichten.

Du kannst ... … sicher mit allen Funktionen von Facebook, Youtube, Instagram und Twitter umgehen. … für unterschiedliche Kanäle passende Social Videos konzipieren. … mit Photoshop einfache Social Grafiken zusammenbauen. ... einfache Schnitte bei Videos setzen mit Software wie Adobe Premiere Pro. … kreativ und passend für die Zielgruppe von PULS schreiben. … Texte redigieren und bist sicher in Rechtschreibung. … selbstständig und organisiert arbeiten, hast aber auch Spaß an Teamwork. … schnell Zusammenhänge verstehen und relevante Informationen filtern.

Wir bieten dir ... … spannende und abwechslungsreiche Aufgaben. … Social Media Arbeit am Puls der Zeit. … eine faire Bezahlung. … ein aufgeschlossenes und motiviertes Team. … eine Vollzeitstelle in freier Mitarbeit. … regelmäßige Workshops, die dein Skill-Set erweitern. … ein Büro im Herzen von München mit einem großen Balkon.

Bewirb dich! Wenn viele Kriterien auf dich zutreffen, du Bock hast, dich ständig weiterzuentwickeln und dich mit PULS identifizieren kannst, dann schick uns bitte bis zum 08.09.19 ein kurzes Motivationsschreiben, deinen Lebenslauf und ggf. Links/Screenshots von Arbeitsproben an bewerben@deinpuls.de oder per Whatsapp an 0173/6443410. Wir freuen uns auf deine Bewerbung! Mehr Infos gibt es hier.

Manager Digital (m/w) bei ZEE One

Du magst es bunt und unkonventionell? Du liebst Inhalte rund um TV und digitale Welt und arbeitest gerne in einem internationalen Team? Ab sofort suchen wir am Standort München einen Digital Manager (m/w)

DEINE AUFGABEN:

  • Produktverantwortung für alle digit alen Aktivitäten in DACH, in Koordination mit den internationalen und nationalen Verantwortlichen - insbesondere für die digitale Plattform Zee5
  • Lokalisierung vorhandener und konzerneigener Produkte sowie Entwicklung neuer und eigener Produktansätze
  • Steuerung und Weiterentwicklung aller umsatzrelevanten, digitalen Aktivitäten, von Ad Sales über Subscriptions bis zur Einführung neuer Produkte
  • Steuerung und Management von Kosten und Erlösen
  • Steuerung und Weiterentwicklung der digitalen Marketingaktivitäten, insbesondere auf allen Social-Media-Kanälen in Koordination mit Marketing und Programm
  • Erstellung von Reportings, Monitoring zugehöriger KPIs und Ableitung von Optimierungsmaßnahmen im Bereich Digital in Kooperation mit der Research-Abteilung

DEIN PROFIL:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik, Betriebswissenschaften, Medienwirtschaft oder vergleichbare Ausbildung mit technischem Hintergrund
  • Berufserfahrung in Entwicklung und Management von Produkten und Services im Umfeld digitaler Medien und/oder eCommerce
  • Entwicklung und Steuerung von Business Cases, inklusive hinsichtlich des Kostenmanagements und der Erlösgenerierung
  • Analytische Herangehensweise, strukturierte und proaktive Arbeitsweise sowie Begeisterung für datenbasierte Produktentwicklung
  • Sehr gutes Verständnis und Leidenschaft für digitale Produkte, Märkte und Medien
  • Sicherer Umgang mit gängigen Tools (Projektmanagement, CMS, Analytics, Office)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (Unternehmenssprache)

Wir suchen dich! Und bieten flache Hierarchien, eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Raum für Mitsprache und Gestaltung in einem jungen Team!

  1. ZEE Dich glücklich!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung mit aussagekräftigem Lebenslauf und Zeugnissen an:

Asia TV GmbH (ZEE TV) Frau Tamara Weber Nymphenburger Straße 86 80636 München

Oder schnell und einfach an: tamara.weber@atl.esselgroup.com

Mehr Infos (und mehr Jobs) finden sich hier!

Praktikant*innen im Bereich Radio bei afk m94,5

Du willst ins Radio?

Wir bieten dir Erfahrung in der Redaktion, Social Media, Marketing, Produktion oder Technik. Du hast die Chance, Radio mitzugestalten! M94.5 ist ein Münchener Aus-und Fortbildungsradio, das größtenteils von Studenten betrieben wird. Wir spielen vor allem noch unbekannte aber sehr talentierte Bands und heben uns damit vom Mainstream ab. Auch bei unseren Events legen wir Wert auf charaktervolle Locations und einzigartige Konzepte, die unsere Hörer an uns binden. Jetzt suchen wir dich!

Das Angebot: Du wirst:

  • sofort dein eigenes Zeug machen dürfen (Moderation, Interviews, Reportagen, Artikel, Events etc.)
  • Radio-Sendungen produzieren und moderieren
  • Social Media konzipieren
  • Events und Promotion organisieren und mitgestalten
  • Flyer, Poster & Website designen
  • in Kursen und Workshops von professionellen Leuten aus der Praxis lernen, wie man Radio macht (Sprechtraining, Moderation, Recherche, Reportage, Nachrichten, Musikplanung, Comedy...)
  • 150 neue Freunde gewinnen, Erfahrungen sammeln und Spaß haben

Die Anforderungen:

Du solltest:

  • Student sein (egal, was für einer und wo)
  • Zeit haben (ca. 1 Tag pro Woche für mindestens ein Semester)
  • festes Mitglied in einem Tagesteam Deiner Wahl werden (Montag bis Freitag)
  • zusätzlich für dein Lieblingsressort arbeiten (Redaktion: Kultur, Musik, Nachrichten, Online, Politik, Sport, Unterhaltung, Wissenschaft; Organisation: Event / PR und Design)
  • Herzblut und Engagement mitbringen (M94.5 ist, was du daraus machst)

Interessiert? Immer zum Semesterbeginn kannst Du Dich für eine Mitarbeit bei M94.5 bewerben. Das geht über einen Bewerbungsbogen, den wir bei unserer Einführungsveranstaltung austeilen. Auf dieser Veranstaltung beantworten wir auch gern all Euren Fragen und stellen unsere Arbeiten vor.


Nächste Einführungsveranstaltung: 18. Oktober 2018, 18 Uhr in der LMU (Raum M218)

Mehr Infos findest du hier.

Seminare

Story-Development - Workshop in Leipzig am 6.2.

Aufträge ohne Ende! Um im heutigen Markt erfolgreich zu sein, müssen Stories auf einer Vielzahl von Plattformen funktionieren. Doch wie schreibt man Geschichten, die in unterschiedlichen Formaten gleichzeitig funktionieren? Die Antwort: Man erschafft Geschichten mit Erlebniswert.

Unter Anleitung eines Experten wird in einem Intensiv-Workshop gemeinsam eine Storywelt mit potentiellen Auswertungsformaten entwickelt. Dabei werden neben den Grundpfeilern einer Storywelt auch die unterschiedlichen Anforderungen in den klassischen TV- und den neueren Formaten wie AR, VR, Games, Events, etc., genau untersucht.

Wir freuen uns über Kursteilnehmer /innen mit Grundkenntnissen, bieten aber auch eine gute Möglichkeit für Seiteneinsteiger, die in ersten Schritten ihr Talent erproben wollen.

Ziel des Kurses ist es, die Autoren*innen für ein breites Spektrum an Erzählmöglichkeiten zu begeistern und in ihrem Selbstverständnis als formatunabhängige Storyteller zu bestärken. Dazu wollen wir die Teilnehmenden zum Machen motivieren: Nach kurzen Erklärungen steht Hands on im Mittelpunkt. Unter professioneller Anleitung wird konzipiert, dann folgt die praktische Schreibarbeit. Persönliche Beratung und Feedback sowie Absatzmöglichkeiten folgen direkt.

Autor Coach: Jörg Ihle, Storyworlds Jetzt bewerben: mg@actrio-studio.de Bewerbungsschluss:Freitag 31. Januar 2020 Datum/Zeit: Donnerstag 06. Februar 2020, 10:00 bis 16:30 Ort: Fernsehakademie Mitteldeutschland e.V., Friedrich-List-Platz 1, 041103 Leipzig Kosten: 55 Euro

Die Veranstaltung findet im Rahmen des 7. Medientags in Leipzig statt, im Anschluss gibt es einen kostenfreien Branchentreff zum Thema "Orientierungshilfen am veränderten Medienmarkt", für die man sich ebenfalls unter mg@actrio-studio.de anmelden kann.


Filme machen ohne Geld am 15.02.

Die Digitalisierung senkt die Zugangsschwelle zur Filmproduktion – sie kommt einer großen Demokratisierung gleich. Zu dem Preis, zu dem man früher eine Filmkamera für einen Tag gemietet hat, kann man heute eine HDSLR-Kamera kaufen, deren Leistungen der einer Filmkamera kaum nachstehen. Und schon morgen könnte die entsprechende Funktion ohne Aufpreis in jedem Smartphone verbaut sein. Gleiches gilt für Schnittplätze, Vorführtechnik und eigentlich alle Stufen der technischen Filmherstellung und -verbreitung. Es wird für jedermann erreichbar, ein in technischer Hinsicht professionellen Ansprüchen gerecht werdendes Ergebnis abzuliefern – und gleichzeitig entsteht durch diese Situation auch viel mehr Konkurrenz. Um so wichtiger ist daher nun die Beherrschung des Metiers: nicht mehr der Geldbeutel trennt die Spreu vom Weizen, sondern die Sachkunde.

Dieser Wochenend-Workshop bringt kreativen Talenten die Beherrschung der kaufmännischen, finanziellen, organisatorischen und administrativen Belange einer Filmproduktion nahe. Er richtet sich an alle Filmemacher und jene, die es werden wollen, die ohne oder fast ohne Zugang zu den klassischen Finanzierungsinstrumenten wie TV-Koproduktion, Filmförderung und Vorabverkäufen ein Filmprojekt realisieren wollen – sei es zu Ausbildungszwecken, als Hobby, als Visitenkarte, um Erfahrungen zu sammeln oder auch, um aus der herrschenden Ökonomie auszubrechen und als Produzent an der Vermarktung der eigenen Produktion zu verdienen...

Im Laufe des Wochenendes werden dabei je nach Vorwissen und Interesse der Teilnehmer quasi alle Stadien der Herstellung und Vermarktung eines fiktionalen Filmprojekts besprochen – jeweils kurz grundlegend und ausführlich zur speziellen Problemstellung der "micro budget"-Situation. Dabei geht es u.a. um folgende Fragen:

  • Wie verschaffe ich mir einen Überblick, was mein Filmprojekt kosten wird?
  • Welche Ausgaben kann ich vermeiden?
  • Wie erfüllen Rückstellungen die Anforderungen des Mindestlohngesetzes?
  • Welche Finanzierungsquellen kommen für welchen Film in Frage?
  • Wie schafft man günstige Voraussetzungen für eine Bewilligung von Fördergeldern?
  • Wer kauft warum welche fertigen Filme?
  • Was sind Exklusivität, Territorien, Laufzeiten und Medien?
  • Welche Verträge muß der Filmemacher mit den Beteiligten geschlossen haben, um den Film verwerten zu können?

Auf diese Weise wird das Seminar die Teilnehmer in die Lage versetzen, eigene Projekte durchzudenken und anzugehen, auch wenn die Ausgangsvoraussetzungen schwierig scheinen mögen, und verfolgt dabei genau einen Zweck: aufzuzeigen, daß (und wie) es doch geht.

Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Webinare

Medienrecht für Journalisten und Blogger

Dass das Internet kein rechtsfreier Raum ist, soll nicht davor verschrecken, die Online-Möglichkeiten der Kommunikation und Verbreitung von Inhalten aktiv zu nutzen. Doch für das Bloggen und für die Inhalte-Verbreitung gibt es Vorgaben, die man kennen muss. Der Kurs „Medienrecht für Journalisten und Blogger“ möchte weniger das große Mediensystem erklären als die alltäglichen Fragen beantworten. Hierfür ist der schon länger existierende und bewährte vhb-Kurs „Konvergentes Medienrecht“ um seine theoretischen Teile gekürzt, auf die praktische Perspektive des Einzelnen fokussiert und um interaktive und multimediale Elemente ergänzt worden.

„Medienrecht für Journalisten und Blogger“ vermittelt einen Überblick über die wichtigsten rechtlichen Grundlagen der Medienkommunikation, insbesondere im Kommunikationsraum des Internets. Dies soll dabei helfen, Kommunikation über (Online-)Medien besser einordnen und einschätzen zu können. Der Kurs hilft dabei, einen tatsächlichen Rechtsverstoß schneller und klarer zu erkennen, so dass er vermieden werden kann.

Mehr Informationen, das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Einschreibung finden sich hier.


Führe Dich selbst bevor Du andere führst am 30.01.2020

Wenn Sie andere Menschen führen und motivieren möchten, sollten Sie als Erstes lernen, sich selbst zu erkennen und zu verstehen. In der heutigen Zeit erhalten wir diplomatisch formuliertes Feedback, das oftmals keine eindeutigen Hinweise gibt. Wie können Sie dieses Feedback bewerten und wie bekommen Sie ein ehrliches und ein für Sie aufschlussreiches Feedback? Nur wer sich selbst kennt, ist in der Lage, andere kennenzulernen. Der Experte für Coaching, Personalentwicklung und Personaldiagnostik Stefan Kozole wird Ihnen in unserem 30-minütigen Webinar dieses spannende Thema näher bringen. Alle Infos dazu finden Sie hier.