Factchecking: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MedienWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Faktchecking ist eine journalistische Technik aus dem Gebiet der Recherche, die Aussagen anhand von nachprüfbaren, rationalen und objektiven Fakten überprüft.  
+
Faktchecking ist eine journalistische Technik aus dem Gebiet der [[Recherche]], die Aussagen anhand von nachprüfbaren, rationalen und objektiven Fakten überprüft.  
  
 
Faktenchecker definieren ihre Rolle unterschiedlich. Einige verstehen sich als Journalisten, andere als Aktivisten oder Experten. Manche sehen sich in mehreren Rollen.
 
Faktenchecker definieren ihre Rolle unterschiedlich. Einige verstehen sich als Journalisten, andere als Aktivisten oder Experten. Manche sehen sich in mehreren Rollen.

Aktuelle Version vom 4. Juli 2018, 11:52 Uhr

Faktchecking ist eine journalistische Technik aus dem Gebiet der Recherche, die Aussagen anhand von nachprüfbaren, rationalen und objektiven Fakten überprüft.

Faktenchecker definieren ihre Rolle unterschiedlich. Einige verstehen sich als Journalisten, andere als Aktivisten oder Experten. Manche sehen sich in mehreren Rollen.

Deutschsprachige Faktchecking-Projekte (Auswahl)

  • Mimikama: [2]
  • Hoaxmap: [3]
  • Faktenfinder der Tagesschau: [4]
  • Recherchezentrum Correctiv: [5]
  • Hoaxinfo: [6]

International

  • FactCheck.org (USA) Non-Profit-Website, gefördert von der Annenberg Foundation.

Die englischsprachige Wikipedia[1] nennt für Europa:

  • BBC Reality Check (Großbritannien)
  • Full Fact (Großbritannien)
  • The FactCheck blog (Großbritannien)
  • Les Décodeurs (Frankreich)
  • Pagella Politica (Italien)
  • Ellinikahoaxes.gr (Griechenland)
  • Factchecker.gr (Griechenland)
  • Bufale.net (Italien)
  • Ferret Fact Service (Schottland)
  • Mimikama (Österreich)
  • Miniver.org (Spanien)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Quelle: [1], abgerufen 4. Juli 2018